Wie weit darf eine Lehrerin gehen? Was können wir jetzt unternehmen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Gegenfrage: Habt ihr die Lehrerin schon mal über das Problem aufgeklärt oder habt ihr das so gehandhabt, wie es die meisten Schüler machen: Die Mitarbeit verweigern, die Lehrerin dumm anmachen und ihr jedes Wort im Mund rumdrehen?!

Mag ja sein, dass sie nicht der hellste Stern am Himmel ist, aber das bedeutet nicht, dass sie ein schlechter Mensch ist. Manchmal sind Lehrer schlichtweg überfordert und werden so unfair und pampig - weil sie einfach nicht mehr weiter wissen! 

Und: Vielleicht ist genau das auch bei dieser Geschichte passiert. Vielleicht hat sie "Lia" einfach nicht mit erwähnt und die Schüler puschen das jetzt so auf als hätte sie sie fast beleidigt... Erinnert mich immer so bisschen an die Sendung X-Factor: "So etwas ähnliches soll im Jahr.... in ... Vorgefallen sein" . Wie es wirklich war, weiß man nicht...

Ich würd folgendes Vorschlagen: Euer Klassensprecher redet mal mit der Lehrerin. Gebt ihr ne Chance!! Sprecht mit ihr über eure Probleme und sie soll sagen, was sie stört. Sachlich und nicht beleidigend! Kommt ihr einen schritt auf sie zu und sie soll euch entgegen kommen.

Wenn das nichts bringt, geht zu nem Vertrauenslehrer und bittet um einen Ratschlag. Wenn auch das nichts bringt, dann geht zum Direktor.

Vielen Dank für diesen Rat, du hast mich zum nachdenken gebracht. Vielleicht hast du recht. Allerdings haben wir es schon öfters versucht, u. A.  über unsere Eltern, mit ihr zu reden. Ein Teil von meiner Frage wurde übrigens weggeschnitten (weiß nicht wieso....) also bitte wundere dich nicht :/

0
@hereisadumpguy

Habs grad bei den anderen kommis gelesen :)

Wie gesagt... Ich würds nochmal versuchen mit einem Gespräch. Manchmal muss man seinen Stolz überwinden und den ersten Schritt auf einen Menschen zu gehen.

Deine Erzählung erinnert mich an eine Lehrerin, die ich mal hatte... Zwar nicht als Klassenlehrerin, aber mit ihr gings uns ähnlich... Wir hielten sie alle für dumm und wir haben sie behandelt wie Abschaum... Dachte ich.... Und wir wollten sie nur los werden... Den Unterricht fanden alle schrecklich und die Frau allgemein auch...

Als ich dann in der 12. war, hatte ich sie nicht mehr... In ner Freistunde haben ne Freundin und ich gesehen, wie sie gerade die 11. Klasse unterrichtet, die Fluchttür war offen... Wir sind dann einfach in den Unterricht geplatzt und haben uns auf 2 freie Plätze gesetzt. Da hab ich fast nen Schlag bekommen. Die Schüler sind mit der Frau umgegangen als wäre sie ein Stück Sch... Schrecklich!! Die Lehrerin hat einen Satz zu einer Schülerin gesagt, ihr wurde glatt das Wort im Mund umgedreht! Die Schülerin schrie sie fast an, sagte: "Wollen Sie mich beleidigen?! Ich zeig Sie an!!" und ja... mitgemacht hat sowieso keiner... Ich war zutiefst schockiert!

Nach dem Unterricht sind die Freundin und ich nach vorne zu ihr. Sie sagte (fast mit Tränen in den Augen): "Ich vermiss eure Klasse so! Es ist der blanke Horror hier! So hab ich mir das Lehrer-Sein nicht vorgestellt!" Ab da hatte ich ein schlechtes Gewissen! Wir waren einfach nur unfair zu ihr gewesen!

Das ist so ne nette Frau! Auch wenn Leute sie beim vorbeigehen ansprechen und sie um Hilfe bitten... Sie hilft immer! Sie hat mir und paar anderen mal fast 2 Stunden Mathe erklärt - Einfach so!!


So, aber darum gings nicht. Was ich damit sagen will: oft hat man als Schüler nen totalen Tunnelblick. Vielleicht ist  ja eure Lehrerin auch kooperativ und geht auf eure Wünsche ein, wenn einfach mal ein Schüler sich die Mühe gibt und in Ruhe mit ihr redet.

1
@Marialina1991

und ahja: ich hab jetzt noch hin und wieder Kontakt mit der Lehrerin, über fb usw. Ist echt ein netter Mensch, hätte ich nie gedacht als ich sie selbst noch hatte. Da war ich (und der Rest der Klasse) einfach blind...

0
@Marialina1991

Wow, danke für deine Mühe! Es hat mir auch im Bezug auf unsere Klasse die Augen geöffnet und ich habe gemerkt, dass sich einige echt unmöglich aufführen und der rest der klasse zieht halt mit (eingeschlossen mich). ich denke diese umstände dürften ein vernünftiges Gespräch zwischen ihr und der klasse fast unmöglich machen, aber vielleicht werde ich ja mal bei den Klassensprechern anregen, in ruhe mit ihr über dieses schüler-lehrer-Verhältnis zu 'paudern'.

Vielen Dank auf jeden Fall nochmal, dass du deine Erfahrung mit mir geteilt hast und nicht auf meine, wie ich im nachhinein feststelle, doch eher subjektive Beschreibung angesprungen bist, wie die meisten anderen hier :)

0

Hallo . Ja ich kenne das.

Letztes Jahr hatte ich einen Lehrer der einen sehr großen Hass auf Mädchen hatte. Jungs durften alles, uns Mädchen wurde es verboten bei Hitze zu trinken oder während der periode auf Toilette zu gehen . Er hat nur die Mädchen angeschrien, immer 2 Aufsatzseiten schreiben lassen oder Kniebeugen mussten wir auch machen. 

Wir waren mit unserer Klasse und der parallelklasse in einem Berufsorientierungskurs. Meine Freundin wollte ist auf die Toilette gerannt weil ihr richtig schlecht wurde (sie dachte sie wird sich jeden Moment übergeben) doch er hielt sie fest und meinte, sie soll sofort mitkommen und erst wenn er fertig ist mit essen darf sie gehen.

Ja es gab mit dem Lehrer täglich Probleme er hatte uns in jedem fach außer sport, Religion und Wirtschaft (du kannst dir vorstellen wie ärgerlich das war).

Wir konnten leider nichts machen aber wenn es zu weit geht rede mit deinen Eltern oder mit einem Vetrauenslehrer und sicher nach Rat. 

Liebe grüße :)

Danke für deine Antwort! Ja, das ist wirklich ärgerlich. Wollte nur anmerken, dass der letzte Teil der Frage irgendwie gecuttet wurde, also bitte wundere dich nicht :) unser nächster Gang wird wohl zur Stufenleiterin gehen.

1

Solange sie niemanden offen beleidigt oder durch ihre fehlende Kontrolle über die Klasse irgendwas gefährliches passiert, werdet ihr nicht viel machen können. Einzige Möglichkeit wäre ein offenes Gespräch mit dem anderen Klassenlehrer, Direktor und ihr zu suchen, doch das kann in der momentanen Situation auch nach hinten losgehen, da ihr wirklich nichts habt, wo sie wirklich etwas falsch gemacht hat.

Eure Reaktion ist ein bisschen übertrieben. So was muss man wegstecken können. 

Tut mir leid. Es wurde über die Hälfte meiner Frage weggeschnitten. Ich hatte noch darüber berichtet, wie sie aufgrund eines familiären Problems, dass durch diese Bemerkung wieder aufgeworfen wurde anfing zu weinen. Schließlich hat die Lehrerin vor der gesamten Klasse verkündet, Lia sei psychisch instabil und ihr geraten einen Psychologen aufzusuchen. Etwas derartiges ist bereits schon einmal vorgekommen. Desertieren meinte sie, unsere Klasse wäre Schuld gewesen, weil wir so laut waren... Denk noch mal drüber nach bitte:)

0
@hereisadumpguy

Ich halte das immer noch für hochgespielt. Nur weil sie etwas Nettes über die Jungs gesagt hat? Und nicht noch gleich etwas Nettes über den Rest der Welt? Wahrscheinlich hatte sie völlig recht, die Jungs sind wohl einfach netter und nicht so zickig. 

0

Ich glaub du hast da was falsch verstanden. Sie meinte ja nicht nur was nettes über die Jungs sondern im folgenden noch 'dich habe ich aber nicht gemeint!' Außerdem hilft mir diese Situation gerade nicht bei meiner Frage weiter :)

0
@hereisadumpguy

Und Du hast Deine Lehrerin in Deinem Text als strohdumm bezeichnet. Das ist wirklich eine Beleidigung.

0

Was für ein Kinderkram. Und ich frage mich, was ihr FÜR die Lehrerin tun wollt. Oder findest du die Aussage ,,man kann sich denken, dass sie unsere Klasse zusätzlich nicht im geringsten unter Kontrolle hat" normal? Wie respektlos verhaltet ihr euch denn ihr gegenüber? Warum benehmt ihr euch nicht wie erwachsene Menschen? Darüber schon einmal nachgedacht? Würde ich empfehlen, bevor ich darüber nachdenke, was ich gegen sie in der Hand habe, nur weil ich nicht gelobt wurde. Und das auch nur durch Hören-sagen.... Heul doch!

Rast aus. Ich werde nicht heulen, weil die Situation jetzt schon über zweieinhalb  Jahre so geht. Sie behandelt und im übrigen genauso respektlos, schon seit Anfang an hat sich niemand für unsere Klasse interessiert, nichts wurde organisiert, wichtige zettel wurden auf den letzten Drücker ausgeteilt oder ganz vergessen. Zudem fehlt der letzte, (wichtigste) Teil meiner Frage, in dem ich schildere, wie sie vor der gesamten Klasse verkündet, dass sie Lia für psychisch instabil hält. Findest du das normal?

0

Bist wohl schon ziemlich lange aus der Schule raus und hast vergessen, dass nicht nur die lehrer wie dreck behandelt werden sondern eher andersrum.

0
  • Anzeigen (häufigste Standardantwort auf solche Fragen)
  • Verklagen (zweithäufigste Standardantwort auf solche Fragen)
  • Zum Anwalt (dritthäufigste Standardantwort auf solche Fragen)
  • Zum Rektor (vierthäufigste Standardantwort auf solche Fragen)

Das war nun erst mal Deine subjektive Darstellung. Für eine Stellungnahme braucht man nun noch die Meinung der Lehrerin, denn jedes Ding hat zwei Seiten.

Hier wird eine Lehrerin als "unfähig" oder gar "strohdumm" bezeichnet, aber die Lehrerin darf dieses Unwort für eine Schülerin nicht verwenden.

Ich verstehe nicht, dass vielen hier im Forum die subjektive Darstellung einer Seite reicht, um einen Kommentar abzugeben. Ihr müsst noch viel lernen.

Hier wird aus einer Mücke ein Elefant gemacht. Das Leben ist kein Wunschkonzert.

Ich verstehe nicht, dass vielen hier im Forum die subjektive Darstellung einer Seite reicht, um einen Kommentar abzugeben

Der Grund steht doch schon da:

strohdumm (nur halt mit anderem Adressaten)

0

Wenn alles schläft und einer spricht dann nennt man dieses Unterricht. Wer sich daran halt, braucht sich so einen Stress nicht zu machen.

 Der Klassensprecher geht im Namen der ganzen Klasse zur Direktion und beschwert sich..

Was möchtest Du wissen?