Wie weit darf der Chef gehen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Unternehmen sind zwar versichert, aber wenn ein Fahrer in eienr Woche zwei Unfälle baut und offensichtlich eine gesundheitliche Ursache besteht, dann ist der Chef verpflichtet, ihn nicht mehr fahren zu lassen. Denn wenn ihm dies bekannt ist und er ihn trotzdem weiterfahren lässt, dann zahlt bei einem weiteren Unfall keine Versicherung mehr irgendwas. Außerdem hat der Chef auch eine Fürsorgepflicht für seine Mitarbeiter, d.h. im Interesse Deines Freundes selbst sollte er ihn gar nicht mehr fahren lassen.

Da die beiden ja auch Brüder sind , würde ich den Chef in einem ruhigen Gespräch darauf ansprechen, wo das Problem liegt und wie er plant, weiter vorzugehen.

Systemfehler86 04.06.2011, 14:32

Ja das ist ja auch richtig,mein Freund hat ja bereits nach dem ersten Unfall zu seinem Chef/Bruder gesagt,er soll ihn bitte entlassen.Da ihm dann aber ein Fahrer gefehlt hätte,ist mein Freund noch mal eingesprungen.Die vielen ärztlichen Untersuchungen haben Gott sei dank nichts weiter ergeben, außer das er wohl unterzuckert war und das hat Ihn wohl müde gemacht.Ja und so ein Gespräch ist natürlich auch noch geplant. Wir wissen wie gesagt nur nicht wirklich was wir in den Bericht schreiben sollen und ob wir uns eventuell auch Rechtsbeistand holen sollten?

0
Systemfehler86 04.06.2011, 14:32

Ja das ist ja auch richtig,mein Freund hat ja bereits nach dem ersten Unfall zu seinem Chef/Bruder gesagt,er soll ihn bitte entlassen.Da ihm dann aber ein Fahrer gefehlt hätte,ist mein Freund noch mal eingesprungen.Die vielen ärztlichen Untersuchungen haben Gott sei dank nichts weiter ergeben, außer das er wohl unterzuckert war und das hat Ihn wohl müde gemacht.Ja und so ein Gespräch ist natürlich auch noch geplant. Wir wissen wie gesagt nur nicht wirklich was wir in den Bericht schreiben sollen und ob wir uns eventuell auch Rechtsbeistand holen sollten?

0

Bei zwei Unfällen in einer Woche würde ich meinen Bruder auch ins Krankenhaus schleifen, bevor der dritte die Folgewoche tötlich endet.

Und was den Bericht angeht - was hindert euch, euch mal mit dem Bruder/Chef diesbezüglich zu unterhalten und offene Fragen zu klären?

SgtMiller 04.06.2011, 14:22

Jede Versicherung verlangt einen Unfallbericht, das ist ganz normal.

Dass der Chef zum Anwalt geht und Rechtsbeistand sucht ist auch normal, auch zum Schutz seines Fahrers.

0
Systemfehler86 04.06.2011, 14:40
@SgtMiller

Wissen wir ja auch aber kannst du mir auch schreiben was er in so einen Bericht am Besten schreiben soll?Es geht ja dabei nicht wirklich um Ihn, sondern um seinen Bruder/Chef,wäre ja letzten Endes auch mies für Ihn, wenn er das falsche reinschreibt!

0

Was möchtest Du wissen?