Wie weiß man ob es sich noch lohnt zu kämpfen und wann man das Handtuch werfen sollte?

13 Antworten

Du bist nicht allein! Du hast bestimmt noch Geschwister, Eltern, Verwandte, Nachbarn und Freunde, die gerne mit Dir und Du gerne mit ihnen zusammen bist!

Das Zusammen ziehen würde ich mir einfach noch mal durch den Kopf gehen lassen. Das ist schon ein grosser Schritt! Hast Du Dir mal überlegt, was da auf Dich zu kommt? Was ist Dein Freund für ein Typ?

Wäsche waschen, bügeln, einkaufen, kochen, putzen - sind das Dinge, die bisher von seiner Mama erledigt wurden und mit denen er nichts am Hut hat? Mit Freunden in der Bude abhängen und nur die Beine hochlegen um zu chillen - ist da sein Ding? Miete, Nebenkosten, Essen einkaufen usw. habt Ihr dan schon einen Plan?

Alleine sein heisst nicht einsam sein! Auch wenn Dein Freund bockig reagiert und keine Diskussion zulässt solltest Du ihn darauf ansprechen, wie er sich Eure gemeinsame Lebensplanung vorstellt. Gut möglich, dass er nur aus der Komfortzone "Hotel Mama" in eine andere wechseln will!

Hallo,

früher hat man zumeist den Ersten und Einzigen geheiratet, sich vielleicht auch zwischendurch mal gefragt, ob man etwas versäumt im Leben, aber man hat sich immer wieder zusammengerauft, ist gemeinsam durch alle Höhen und Tiefen gegangen .........

und ist bis zum Lebensende zusammen geblieben.

Heute hat man Riesenansprüche, stellt sich aber selber nie die Frage, was man Selber dem Anderen zu bieten hat .......

wechselt häufig die Partner, wenn was nicht passt, trennt man sich ......

und hat ruck zuck einen neuen Partner,

da wird nichts mehr repariert !

Doch eigentlich geht es doch immer um das selbe :

Man möchte lieben ...... und geliebt werden !

Dabei spielt es doch keine Rolle, wie viele Partner, Vergleichsmöglichkeiten man schon hatte,

sondern es kommt nur darauf an, was man selber bereit ist zu geben .........

Darum gehe in Dich und überlege, was DU selber ändern kannst, um Eure Partnerschaft neu zu beleben, der Liebe neuen Schwung zu geben !

Liebe Grüße

Wie weiß man ob es sich noch lohnt zu kämpfen und wann man das Handtuch werfen sollte?

Guten Tag QueenOfFragen,

es dürfte schwierig sein von Außenstehenden Deine Frage zu beantworten. Gefühlswelten spielen eine wichtige Rolle im Leben, die auch notgedrungen Zweifel beinhalten. Du bist jung - z. Zt. mit Unbehagen in einer Beziehung- um Klarheit für Dich zu finden. Dabei hilft mitunter nur ein zeitlicher Abstand, um Pro und Kontra zu ermitteln. Doch niemand hat die Fähigkeiten die Zukunft vorher zu sagen. Dein Bauchgefühl hat angeklopft, bringt Dir bereits Fragezeichen in die Herzgegend, ist ratlos. Kein gutes Zeichen. Eine Jugendliebe, womit sich viele Dinge auch verändern.

(D)ein Denkprozess kommt nicht aus heiterem Himmel, daher (über)prüfe Deine Zweifel, lebe Dein Leben jetzt so wie Du es Dir erträumst. Nachholen kann man es nie, fragt sich aber später...was wäre wenn...und erhält keine gültige Antwort darauf....

Innerhalb einer bestehenden big Love Beziehung laufen Gedanken in andere Richtungen.

Ich wünsche Dir für die Zukunft alles Gute.

Kein Vertrauen/Zickig/Freund

Hallo liebe Leute,

ich habe hier eher weniger ein Problem, sondern ein Versuch mich selbst besser zu verstehen und mein Handeln zu reflektieren. Mein Freund und ich sind seit 1einhalb Jahren zusammen und führen eine Wochenendbeziehung. Im September diesen Jahres werde ich nach Californien fliegen um dort ein Jahr lang ein FSJ zu absolvieren. Während meiner Bewerbung und auch sonstigen Vorbereitungen hat er mich unterstützt und mich in meinem Vorhaben eine aufregende Reise zu starten gestärkt, weil auch er der Meinung ist, dass solche Erfahrungen sehr wertvoll und wichtig für Zukunft und Persönlichkeit sind. Ich muss ehrlich sagen, dass ich zur Zeit unter Stress stehe, weil ich immer daran denke, dass ich ihn bald für ien Jahr nicht sehen werde. Obwohl wir beide uns einig sind es auf jeden Fall zu versuchen und die Beziehung nicht aufzugeben. Da morgen Feiertag ist und ich der Meinung bin, dass ich ihn so oft wie möglich sehen muss bis ich abreise, da es mir bis dahin wie ien Countdown vorkommt, habe ich ihn gefragt ob wir uns heute abend nicht sehen wollen, und uns morgen nen schönen TAg machen wollen. Er meinte dann, dass er sich unheimlich freut mich am Wochenende wieder zu sehen, aber dass er morgen den TAg gerne für sich alleine hätte um ein bisschen für sich zu sein, faul zu sein und seinen Stress auf der Arbeit zu verarbeiten. Dass das aber nichts mit mir zu tun hat, sondern dass er das einfach gerade braucht. Keine Erwartungen erfüllen ´zu müssen, keine Verpflichtungen zu haben, etc. Ich war dann sofort zickig und habe ihn gefragt ob er sich denn gar keine Gedanken macht wie ich, dass ich bald gehe und ob man es denn zusammen nciht auch gemütlich haben könnte, und wie man sich gegen die Freundin entscheiden könnte, wenn man die Möglichkeit hat sie zu sehen,w enn man shcon mal nen freien TAg hat. Ich bin noch SChülerin, vielleicht kann ich das nicht so sehr verstehen. Man muss dazu sagen, dass er mir wirklich nicht oft absagt, wenn überhaupt 3 mal im jahr. Bin ich zu zickig?? Und wenn ja, wie kann ich das verändern, was kann mir helfen mehr Vertrauen in die Beziehung zu stekcen, sodass mein erster Gedanke in dem Fall hätte sien können: " Okay, jeder Mensch braucht mal Zeit für sich, ich vertraue darauf, dass das nichts mit mir zu tun hat und gönne ihm seinen freien Tag". Ich würde wirklich gerne was daran ändern wenn es an mir liegt. Unserer Beziehung Willen und meinetwillen. Ich will diesen Stress und diese Verlustängste nicht mehr. Er ist auch sehr sehr lieb ansonsten und aufmerksam...

...zur Frage

Kann man in der heutigen Zeit für immer zusammen bleiben?

Ich habe meinen freund mit 14 kennengelernt, als er 16 war. Wir sind jetzt schon 6 Jahre zusammen.
Ich weiß auch das er mich überalles liebt, weil er mir das jeden Tag sagt, aber irgendwie hab ich auch Zweifel, bzw Angst, das er sich irgendwann von mir trennen könnte, weil ich seine erste Beziehung bin, was alles angeht.. Das er irgendwann denn Gedanken hat, sich nicht ausgelebt zu haben, oder wie es ist mit einer anderen intim zu werden. Das aufeinmal ganz plötzlich der Gedanke einschlägt.
Ich weiß das ihr das nicht einschätzen könnt, aber der Gedanke bedrückt mich. Das er mich vielleicht in 2-5 Jahren verlassen könnte, weil ich seine erste bin.

...zur Frage

Nach Seitensprung Abstand halten?

Hallo Leute, Die Sache ist relativ kompliziert zu erklären aber ich Versuch es so einfach wie möglich und kurz. Also ich bin meinem Freund mit dem ich 9 Monate zusammen bin auf eine gewisse Weise fremd gegangen (über sexting) war ein blöder Fehler ich weiß. Ich bin eig glücklich in der beziehung und mit ihm könnte ich mir eine riesige Zukunft vorstellen . So und es war nachdem ein auf und ab die ganze Zeit ich bin am leiden er ist am leiden. Er meinte er liebt immernoch zu sehr am nächsten Tag hatte er wieder Gedanken des Schluss machens . Meist war er eig wieder glücklich mit mir zusammen und konnte mir iwie verzeihen als er aber alleine war kamen wieder so Gedanken. Und erst gab er mir ne Chance jetzt ist er sich wieder unsicher und meinte er möchte 2 Wochen Funkstille ausprobieren. Um zu merken ob er mich vermisst und dadurch noch liebt oder eher nicht. Ich hab Angst dass 2 Wochen zu viel sind denn es könnte die ganze Sache an negativen Gefühlen verschlimmern und definitiv zum Schluss machen übergeht 😓 Was meint ihr sind 2 Wochen komplett funkenstille zu lang ? PS: Wir haben schon über alles geredet und sind eher im Kreis dann gelaufen weil sich durch Erklärungen nichts groß geändert hat. Bitte nicht mit Vorurteilen antworten ich ich liebe ihn und möchte für ihn kämpfen ihn nicht zu verlieren.

...zur Frage

Oneitis - Was soll ich machen?!?!

Hey Leute, ich brauche dringend euren Rat! Ich bin seit dem 10. August mit dem Mädchen meiner Träume zusammen (sie ist 16, ich 15). Doch ich habe sehr sehr große Verlustängste. Ich glaube zu wissen, dass ich die weit verbreitete Oneitis habe. Ich denke immer an sie, und habe aber Angst sie zu verlieren. Obwohl sie mir schon mal gesagt hat, dass ich mir keine Gedanken um unsere Beziehung machen müsste. Trotzdem zerbreche ich mir jeden Tag den Kopf! Ich war auch schon bevor wir zusammen kamen in dieser Oneitis gefangen, aber sie liebt mich trotzdem. Heißt das, dass es ihr nichts ausmacht, sondern es "tolleriert" und deswegen nicht schlussmacht? In meiner letzten Beziehung hatte ich auch Oneitis, doch sie machte damals Schluss. Deswegen habe ich jetzt Angst, diese Beziehung auch wieder kaputt zu machen! Ich habe sie scho sehr lange begehrt, sie mich auch, wir kamen aber erst ein Jahr später zusammen. Wir waren vorher schon sehr gut befreundet. Also: Respektiert sie meine Oneitis? Oder sollte ich besser etwas ändern, da ich mich ja schlecht fühle :/ ? Und wenn ich etwas ändern soll, wovon ich ausgehe, was könnte ich machen, damit ich nicht mehr abhängig bin, und sie so wieder mehr Interesse zeigt? Ich weiß, der Text ist etwas ungeordnet, aber meine Gefühle sind das im Moment auch ^^, also bitte verzeiht mir. Danke im Voraus ^^.

...zur Frage

HERZRASEN BEIM GEDANKEN ANS KÄMPFEN, WARUM?

Immer wenn ich ans Kämpfen denke, beschleunigt sich mein Herzschlag und ich bekomme einen Adrealinschub. Hab noch nie wirklich mit jemandem gekämpft aber wenn mich jemand agressiv macht, würde ich ihn/sie schlagen. Wisst ihr woran das liegen könnte? Ps: Bin ein Mädchen und 14, denkt jetzt aber bitte nicht, dass ich Assi bin, hab mich nämlich unter Kontrolle. Ich frag mich nur wesshalb ich so ein Herzrasen bekomme wenn ich ans Kämpfen denke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?