Wie weiß ich das er sie löscht Urheberrecht?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Rechtslage ist zum Glück ganz eindeutig. Dein Ex darf die Bilder auf keinen Fall "öffentlich zugänglich machen."

§22 Kurhg

Bildnisse dürfen nur mit Einwilligung des Abgebildeten verbreitet oder öffentlich zur Schau gestellt werden.

Entgegen der hier vertretenen Meinungen (Und hier muss ich ausnahmsweise AlexBeckphoto widersprechen, mit dem ich sonst zumeist einer Meinung bin) darf er die Bilder aber nicht einmal länger besitzen. Denn das Oberlandgericht Koblenz hat Mitte letzten Jahres entschieden, dass Nacktaufnahmen nach dem Ende der Liebesbeziehung auf Verlangen des Ex-Partners zu vernichten sind: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/urteil-expartner-muss-nacktbilder-nach-liebes-aus-vernichten-a-970697.html

Praktisch hat das leider nicht viel zu bedeuten. Denn wie du schon vermutest, ist es unmöglich nachzuweisen, ob er nicht doch irgendwo Kopien der Bilder hat. Dein einziger Trost: Sollte er die Bilder veröffentlichen, hätte das ziemlich heftige juristische Konsequenzen für ihn:

Du hast in dem Fall selbstverständlich ein Recht auf Unterlassung. Zivilrechtlich könntest du auf jeden Schmerzensgeld verlangen. (Bei Nacktbildern sind die Gerichte da sehr streng. Eine Frau hat in einem ähnlichen Fall neulich fast 8.000 Euro zugesprochen bekommen. Das ist für deutsche Verhältnisse extrem viel) Außerdem könntest du gegebenenfalls argumentieren, dass dir durch die Schädigung deines Rufs berufliche Nachteile entstanden sind, und auch Schadenersatz einfordern. Und zu guter letzt würde dein Ex-Freund sich auch strafrechtlich strafbar machen und könnte sogar in den Knast gehen.

§201a StGB

(3) Wer eine befugt hergestellte Bildaufnahme von einer anderen Person, die sich in einer Wohnung oder einem gegen Einblick besonders geschützten Raum befindet, wissentlich unbefugt einem Dritten zugänglich macht und dadurch deren höchstpersönlichen Lebensbereich verletzt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

Du kannst nichts dagegen tun dass er Bilder hat, egal ob auf einem USB Stick oder sonst wo, so lange er sie rechtmässig bekommen hat (was ja wohl der Fall ist) erst recht natürlich nicht wenn er die Bilder selbst gemacht hat. Ob du auf dem Bild drauf bist oder nicht ist unerheblich, es sind ganz einfach seine Bilder. Lediglich wenn er diese Bilder veröffentlichten würde, dann wäre das unrechtmässig. Der bloße Besitz der Bilder ist sein Recht!

Ob er Bilder von dir hat oder nicht, ist unerheblich. Was er damit macht, ist allerdings von bedeutender Entscheidung. 

Veröffentlicht er sie ohne deine Zustimmung, liegt eine Verletzung des Persönlichleitsrechtes vor. Wurde damit Schaden angerichtet, also zB Nacktaufnahmen veröffentlicht, hast du ggfs Möglichkeit auf Schadenersatz. 

Eine Garantie, dass er deine Bilder löscht gibt es nicht. Nur die Möglichkeit einer Unterlassungsklage, diese nicht mehr zu verbreiten.

Danke  das  beruhigt   mich  ein  wenig  ich  hoffe  er  nimmt  die  anzeige   ernst und  hatt  Respekt   davor 

0

Er löscht mich und speichert mich dann wieder was bedeutet das?

Ex

...zur Frage

Vom Ex-Freund zusammengeschlagen, soll ich zur Polizei?

Ich bin frische 18 Jahre jung und wurde gestern Abend am Bahnhof von meinem Ex-Freund zusammengeschlagen. Alles fing so an, das ich am Bahnhof auf einer Bank draußen saß und auf eine Freundin wartete. Er lief an mir vorbei und äffte mich nach. Ich lief einfach in den Bahnhof rein um dort zu warten. Plötzlich tauchte er, sein Cousin, sein Kumpel und die Freundin seines Kumpels auf. Er schaute mich dumm an und ich fragte was sein Problem sei. Unser Gespräch hat sich nach draußen alleine zu zweit verlegt. Wir redeten wie das Leben sei und was ich jetzt so mache, ich miete mein Leben ohne ihn läuft gut, ich geh auf Partys, Ferien und bin immer mit den Mädels weg. Sein Blick sagte alles, er war geschockt. Darauf hin schellte ich ihn plötzlich eine ohne es selber zu realisieren. Plötzlich gibt er mir eine Faust ins Gesicht (so das ich jetzt eine Schwellung unterm Auge habe), er packte mich an den Haaren, zieht mich auf den Boden schlägt auf mich ein, auf mein Kopf Gesicht und kickt mich. Mein Kopf wo die Haare sind haben sich zwei Dicke beulen gebildet, blaue Flecken habe ich auch. Sein Cousin und Freunde machten nix, es waren 2-4 Männer da die nur zuschauten bis plötzlich meine Freundin und Kumpel aus dem Bahnhof rennen, mein Kumpel ihn wegzog und meine Freundin mich nahm. Ich lag am Boden hab geschrien, meine Piercings hat er rausgeschlagen, meine Jacke kaputt. In den Magen wurde auch noch gekickt so das mir dannach übel war. Mein Schock sitz tief.. Meinen Eltern habe ich nichts erzählt. Soll ich zur Polizei ? Ich bin ja irgendwie selbst schuld ? Aber wie kann man mitten am Bahnhof eine Frau zusammenschlagen und niemand leistet Hilfe. Aber ich habe Zeugen (meine Freude) wie ich zusammengeschlagen wurde und niemand hat die Schelle gesehen. Ich möchte mit seinen Eltern auch noch reden. Hilfe was soll ich tun ? Nutz die Polizei überhaupt was ? Wenn ja bekomme ich auch Schuld ?

...zur Frage

Ebay Kleinanzeigen fordert auf Anzeige zu löschen

Hallo zusammen,

ein Freund von mir wurde gestern über das Interessenten Formular von Ebay Kleinanzeigen von jemanndem angeschrieben, der sich als Mitarbeiter ausgegeben hat.

Dieser hatte als Name nur 2 Buchstaben als Kürzel angegeben. Er forderte meinen Freund auf die geschaltete Anzeige sofort zu löschen, weil diese gegen die "Allgemeinen Geschäftsbedingungen" von Ebay Kleinanzeigen verstoßen würde, weil er z. B. gegen das Urheberrecht verstoßen würde oder gegen das Steuerrecht, weil er die Anzeige mehrmals hintereinander geschaltet hat (gelöscht und neu rein gestellt, weil er den Artikel nicht los bekam). Ihm wurde gedroht, wenn er die Anzeige nicht löscht, die Bildschirmausdrucke an die Polizei weitergeleitet werden.

Er hatte Lernhefte als Originale mit selbst gemachten Bild angeboten. Diese hatte er bereits verkauft. Aber die Anzeige noch nicht gelöscht. Dann meldete sich der "Ebay Kleinanzeigen Mitarbeiter" der diese Hefte über das Interessenten Formular anfragte. Mein Freund hat ihm PDF-Dateien angeboten, die er für private zwecke gemacht hat, weil er viel unterwegs ist und damit auf dem Notebook gelernt hat.

Nachdem sich der "Mitarbeiter" die Pay Pal Mail Adresse geben lassen hat, kam die Nachricht mit oben beschriebenen Inhalt bezüglich der Löschung und Drohung der Weiterleitung der Bildschirmausdrucke.

Was mich stutzig macht:

  1. Ebay Kleinanzeigen hat überhaupt keine "Allegemeinen Geschäftsbedingungen" sondern Nutzngsbedingungen

  2. Wenn es wirklich ein Mitarbeiter gewesen wäre, dann hätte er meinen Freund doch nicht über das Interessenten Formular kontaktiert, sondern über seine eigene Mail Adresse. Mein Freund hatte in der Anzeige nicht seinen Namen genannt sondern nur "Privater Anbieter": Der angebliche Mitarbeiter hat ohne Grußformel meinen Freund angeschrieben.

  3. Löscht Ebay Kleinanzeigen die Anzeigen nicht selber, wenn mit der Anzeige etwas nicht in Ordnung wäre bzw. löscht den Account ganz? Habe noch nie gehört, dass ein Ebay Mitarbeiter einen Nutzer auffordert die Anzeige selber zu löschen.

Was meint Ihr?

Steckt da vielleicht ein verärgerter Nutzer dahinter, der menen Freund nur einen Schrecken einjagen wollte? Für einen Ebay Mitarbeiter kommt mir das alles irgendwie unprofessionell und seltsam vor.

Habt Ihr schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht?

Vielen Dank für Eure Antworten!

...zur Frage

Ex Freund bedroht mich mit Jugendbilder in Unterwäsche & ich habe den Chat veröffentlicht auf WhatsApp nun will ER zur Polizei gehen?

Guten Tag,

Gestern hat mich mal wieder mein EX Freund von vor etwa 5 Jahren angeschrieben, ich habe ihm deutlich gesagt das ich kein Interesse an Kontakt oder einem Gespräch habe das hat er jedoch gekonnt ignoriert und über ein Computerspiel geredet und mich gefragt ob ich mit ihm spielen wolle, was ich natürlich genau so wenig wollte wie mich überhaupt mit ihm zu befassen. Darauf hin ging es dann los das Frauen eh alle schlecht sind, ich bin darauf nicht besonders eingegangen und habe alles nur mit einem kurzen ok beantwortet. Das hörte nicht auf und dann habe ich nochmals klar gemacht das er mir egal ist. Er wurde beleidigend, ich wurde auch etwas ausfallender und habe ihm versucht zu verstehen zu geben das es mir ernst ist und das er sich hier grade lächerlich macht. Das ging dem Herren wohl sehr nah dann hat er angefangen mir zu drohen. Darauf hin habe ich einen Screenshot gemacht und die Sache in meinen WhatsApp Status gestellt darauf hin kam dann die Drohung das er auch etwas zu veröffentlichen hätte die Anspielung lag auf Bilder von mir in Unterwäsche die in unserer Beziehung entstanden sind bei der ich wohlgemerkt 15 Jahre alt war ich habe ihn darauf hin gewiesen das er mir keine Angst machen kann und mich schon gar nicht erpressen kann. Darauf hin hat er mir dann weiter gedroht worauf hin ivh noch ein, zwei weitere Teile des Gespräches zu meinem Status hinzugefügt habe unter anderen die Drohung. Kurzer hand schickte der Idiot eins meiner Bilder mit der unterschrift ´Kurze Kostprobe?´ darauf hin habe ich ihn darauf hingewiesen dass er sich durch die Drohung und die veröffentlichung dieser Bilder Strafbar macht. Er meinte es sei ihm egal ein zwei Bilder reichen um mein Leben zu zerstören. In meiner Rage habe ich ihm dann gesagt trau dich doch ich habe mich für nichts zu schämen und er ist der mit dem größeren Problem als ich. Da gab es dann ein kleines back and vor und ich habe in Wut beschlossen dem Schwein das Druckmittel zu nehmen und auch diesen Screenshot meinem Status hinzugefügt. Habe vorher eine Warnung eingefügt und meine Situation erklärt. Nach dem letzten Teilen meiner Story ist dem Herren dann natürlich das Herz in die Hose gerutscht und er drohte mir zu Polizei zu gehen da Ich sein Persöhnlichkeitsrecht verletzte habe womit er auch nicht falsch liegt das ist mir jetzt bewusst. Er drohte mir noch weiter und ich bin dann auf nichts mehr eingegangen habe ihm gesagt er solle zu Polizei gehen das ganze Spiel kann ich auch und dann schauen wir weiter. 20 Drohungen weiter hat er mir geschrieben er habe darüber nach gedacht und sein Kontakt riet ihm dazu es persönlich zu klären da wir beide Konsequenzen tragen könnten. Habe ihm darauf hin ein letztes mal geschrieben und ihm gesagt nein danke.Er fing an alles zu löschen aber ich habe ja die Screenshots d.h die Komplette Konversation existiert noch ganz Nachvollziehbar. Lange rede kurzer Sinn denkt ihr ich sollte mit dem ganzen zur Polizei gehen?

...zur Frage

Ex Freundin löscht mich in facebbok

eine woche nachdem ich und meine ex nicht mehr zusammen sind hatt sie mich ohne grund in facebook als freund gelöscht wir hatten ja nicht mal streit wie findet ihr das ? und ist das normal ?

...zur Frage

Ebay Kleinanzeigen Ware verkauft Abholung - Käufer behauptet Ware fehlt jetzt droht sie mit Anwalt

Hallo,

ich habe vorgestern von meiner Tochter Kleidung verkauft. Es waren 12 Säcke voll Kleidung die sich über Jahre angesammelt hat. Habe die Kleidung für 150 € Verkauft und es waren über 800 Teile erhalten. ( Kleidung , Schuhe, Rollerblades, Schlittschuhe ) Alles mögliche!! Eine Dame hat diese Kleidung gestern abholt! Sie ist Wiederverkäuferin und für sie war das ein super Schnapp. Gestern schreibt sie mir via Mail das sie die Kleidung gezählt hat und es befanden sich etwas mehr als 400 Teile Kleidung in den Säcken. Ich schrieb ihr zurück das kann nicht sein wir hatten die Kleidung gezählt und haben bei 800 Teilen aufgehört und ein Sack mit Schuhen etc. war nicht mitgezählt. Jetzt will sie sie hälfte des Geldes zurück also 75 €. Das kann doch echt nicht sein!! Da gebe ich gut erhaltene Kleidung für ca 0,18 € das Stück ab und dann versucht sie mich noch zu bescheißen.. Das geht doch nicht!! Was soll ich jetzt tun? Ich meine ich brauche ja kein schlechtes gewissen zu haben, habe alles richtig gemacht! Sie hätte die Kleidung am besten vor uns zählen sollen!! Jetzt droht sie mir mit der Polizei und mit Ihrem Anwalt! die Anzeige existiert nicht mehr sie möchte sie aber wiederherstellen in dem sie zu Ebay geht denn sie ist der Meinung es steht nicht drinnen das es sich um Privatverkauf handelt keine Garantie und Rücknahmen.. Ich bin mir aber sicher das ich es rein geschrieben glaube ich! Ich habe ihr geschrieben das ich mich auf den Brief freue denn ich habe ebenfalls einen Anwalt auf meiner Seite.. Von dem her brauch ich mir keinen Kopf machen oder ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?