Wie weiß ich das er sie löscht Urheberrecht?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Rechtslage ist zum Glück ganz eindeutig. Dein Ex darf die Bilder auf keinen Fall "öffentlich zugänglich machen."

§22 Kurhg

Bildnisse dürfen nur mit Einwilligung des Abgebildeten verbreitet oder öffentlich zur Schau gestellt werden.

Entgegen der hier vertretenen Meinungen (Und hier muss ich ausnahmsweise AlexBeckphoto widersprechen, mit dem ich sonst zumeist einer Meinung bin) darf er die Bilder aber nicht einmal länger besitzen. Denn das Oberlandgericht Koblenz hat Mitte letzten Jahres entschieden, dass Nacktaufnahmen nach dem Ende der Liebesbeziehung auf Verlangen des Ex-Partners zu vernichten sind: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/urteil-expartner-muss-nacktbilder-nach-liebes-aus-vernichten-a-970697.html

Praktisch hat das leider nicht viel zu bedeuten. Denn wie du schon vermutest, ist es unmöglich nachzuweisen, ob er nicht doch irgendwo Kopien der Bilder hat. Dein einziger Trost: Sollte er die Bilder veröffentlichen, hätte das ziemlich heftige juristische Konsequenzen für ihn:

Du hast in dem Fall selbstverständlich ein Recht auf Unterlassung. Zivilrechtlich könntest du auf jeden Schmerzensgeld verlangen. (Bei Nacktbildern sind die Gerichte da sehr streng. Eine Frau hat in einem ähnlichen Fall neulich fast 8.000 Euro zugesprochen bekommen. Das ist für deutsche Verhältnisse extrem viel) Außerdem könntest du gegebenenfalls argumentieren, dass dir durch die Schädigung deines Rufs berufliche Nachteile entstanden sind, und auch Schadenersatz einfordern. Und zu guter letzt würde dein Ex-Freund sich auch strafrechtlich strafbar machen und könnte sogar in den Knast gehen.

§201a StGB

(3) Wer eine befugt hergestellte Bildaufnahme von einer anderen Person, die sich in einer Wohnung oder einem gegen Einblick besonders geschützten Raum befindet, wissentlich unbefugt einem Dritten zugänglich macht und dadurch deren höchstpersönlichen Lebensbereich verletzt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob er Bilder von dir hat oder nicht, ist unerheblich. Was er damit macht, ist allerdings von bedeutender Entscheidung. 

Veröffentlicht er sie ohne deine Zustimmung, liegt eine Verletzung des Persönlichleitsrechtes vor. Wurde damit Schaden angerichtet, also zB Nacktaufnahmen veröffentlicht, hast du ggfs Möglichkeit auf Schadenersatz. 

Eine Garantie, dass er deine Bilder löscht gibt es nicht. Nur die Möglichkeit einer Unterlassungsklage, diese nicht mehr zu verbreiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hamburgerperle
13.12.2015, 21:23

Danke  das  beruhigt   mich  ein  wenig  ich  hoffe  er  nimmt  die  anzeige   ernst und  hatt  Respekt   davor 

0

Du kannst nichts dagegen tun dass er Bilder hat, egal ob auf einem USB Stick oder sonst wo, so lange er sie rechtmässig bekommen hat (was ja wohl der Fall ist) erst recht natürlich nicht wenn er die Bilder selbst gemacht hat. Ob du auf dem Bild drauf bist oder nicht ist unerheblich, es sind ganz einfach seine Bilder. Lediglich wenn er diese Bilder veröffentlichten würde, dann wäre das unrechtmässig. Der bloße Besitz der Bilder ist sein Recht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er sie auf dem USB-Stick speichert kannst du ihn anzeigen evtl. Aber wenn er sie ausdruckt ist das was anderes, dann darf er die auch ohne deine Zustimmung behalten. Das hat ein Gericht vor zwei Jahren entschieden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das kann keiner überprüfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?