Wie weicher liegen?

5 Antworten

Also erstmal Respekt, dass du allein durch Muskeln 106 kg wiegst! Das würd ich ja zu gern mal sehn =)
Zu der Frage... frage doch einfach mal deinen Vorgesetzten, ob er da vielleicht mal was tun kann. Du musst bei Einsätzen ja auch konzentriert sein und viel Geist beweisen und das geht nicht wenn du jede Stunde wach wirst weil du Schmerzen hast. Geh vielleicht auch mal in ein Matratzengeschäft und lass dich beraten was für dich und deinen Körperbau am besten ist :) Und dann rede mit deinem Vorgesetzten, denn so kannst du ja nicht 100% Leistung geben wenn du nicht genügend Schlaf bekommst.

Hallo ! Ich stimme mit MrCatbear ein. Falls dein Vorgesetzter da nichts unternimmt, kannst du dir vom Orthopäden/Physiotherapeuten oä eine Bescheinigung geben lassen, dass du eine weiche Unterlage benötigst. Dann hat dein Vorgesetzter nichts mehr zu sagen ;) auch von mir: hut ab! 106kg durch muskelmasse... wow!

:)  10 Jahre Training... 182cm groß. Aber lebt bitte nicht in dem Irrglaube,  dass die 106kg reine Muskelmasse ist, ich sehe nicht so aus wie einer der auf die Bühne geht. Dafür esse ich zu viel fastfood ;)  18% Körperfett laut einer Messung...

Zurück zu meiner Frage. 

Das Problem ist,  dass wir keine festen Räume haben sonst wäre das mit der Matratze eine Möglichkeit.  Vielleicht habt ihr recht und es ist der einfachste Weg, etwas gegen die Schlaflosigkeit zu unternehmen. Daran habe ich auch schon gedacht nur habe ich auf eine einfachere Lösung gehofft.  Vielleicht sowas wie "benutze mal Unterlage X damit schläfst du wie auf Wolken :D" werde das nächste Schicht mal ansprechen.  Ich glaube aber um den nötigen druck auszuüben bräuchte ich wirklich was ärztliches...

Danke schon mal für die schnellen Antworten 

MfG 

Trotzdem großen Respekt :) 
Sprech das vielleicht auch mal mit deinem Arzt ab. Dein Hausarzt wird dich ja kennen und wissen dass du ein sehr kräftiger Kerl bist und er weiß vielleicht auch eine geeignete Unterlage zum schlafen :)

0

Hövag Matratze von Ikea. Wie findet ihr diese?

Hallo,

vor mehr als drei Monaten habe ich mir die Hövag Matratze im Härtegrad "mittelfest" gekauft. Ich bin 1,95 groß und wiege 75Kg (bin noch jung) und ich habe diese Matratze gewählt, da sie einen Federkern hat und mit 230€ noch in meinem Preissegment liegt. Ich habe den Härtegrad gewählt, da ich dachte, dass sich der Körper dann sehr gut anpasst, aber ich habe nicht daran gedacht, dass eine Matratze auch ZU weich sein kann. Zumindest ist sie im Vergleich zu anderen Matratzen, auf denen ich geschlafen habe, viel weicher und jetzt, nach mehr als drei Monaten, bekomme ich öfter mal Rückenschmerzen.

Wie sind eure Erfahrungen mit dieser Matratze, falls diese schon mal jemand hatte? Und wie habt ihr bisher eure Matratzen ausgesucht?

...zur Frage

Abtrennung zwischen Wasserbett-Matratzen

Hallo,

ich habe seit einiger Zeit ein Wasserbett mit 2 Matratzen. Vorher hatte ich eins mit einer großen Matzratze. Die beiden Matratzen werde durch eine Abtrennung voneinander getrennt. Diese Abtrennung ist nicht sehr dick und ich gehe davon aus, dass sie innen aus Schaumstoff besteht. Leider verrutscht diese Abtrennung immer wieder, sodaß sie immer unter die Matratze rutscht und ich sie nur mit großer Anstrengung wieder in die Mitte bekomme. Nun meine Frage: ist diese Abtrennung unbedingt notwendig oder kann ich sie auch entfernen. Gehen dann meine beiden Matratzen kaputt ?

Vielen Dank schon mal im voraus für die Hilfe !!!

...zur Frage

Was ist besser bei Rückenbeschwerden eine herkömmliche Matratze oder ein Wasserbett?

Da ich wie bestimmt eine Menge anderer Leute auch mit Bandscheibenproblemen zu tun habe würde ich gerne mal wissen was für den Rücken besser ist ein Wasserbett oder eine gute Matratze. Da mir sicher jeder Wasserbetthersteller sagt ein Wasserbett und jeder Matratenverkäufer sagt eine Matratze würde ich gerne mal eine unabhängige Meinung dazu hören.

...zur Frage

Gebrauchtes Wasserbett gekauft, jedoch keine Ahnung ob das so richtig ist?

Hallo, meine Frau und ich haben uns ein gebrauchtes Wasserbett gekauft und wissen nun nicht, was wir noch alles benötigen. Neben dem Unterbau mit den Kreuzplatten, der großen Holzplatte, welche oben auf die Kreuzbretter kommt, dem Schaumrahmen, den Matratzen und der Heizung, sowie der Auslegeplane für die "Wanne" haben wir nichts dazu bekommen. Das Bett steht soweit, jedoch sind wir der Meinung, dass das nicht alles sein kann. Wenn wir uns in das Bett auf eine Matratze legen, sieht das irgendwie komisch aus, da sich die Matratze seltsam ausdehnt bzw. Das Wasser sich in der Matratze aufwölbt, wie in einem Wasserballon. Nun, wir haben gesehen, dass ein Bettbezug aus Schaumstoff nicht schlecht wäre, da das Bettlaken auf der blanken Matratze komisch aussieht und es sich auch komisch anfühlt.

Wir sind totale Laien und haben bisher noch nie in solch einem Bett geschlafen.

Evtl kann uns jemand helfen?

...zur Frage

Welches Bett bei hws-Syndrom und Skoliose?

Hallo meine lieben!Ich und meine Frau möchten uns bald ein neues Bett zulegen da unser altes 140 er eine Katastrophe ist ( Aldi Matratze usw ) was würdet ihr für eine Matratze empfehlen für die oben genannten Beschwerden wir sind am überlegen evtl ein Wasserbett zu kaufen hab aber auch von gel Matratzen gehört usw. Gibt's jemand der ähnliche Beschwerden hat? Was habt ihr so für Betten bzw Matratzen ? Liebe Grüße und einen schönen Sonntag LeLe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?