wie wehrt man sich gegen eine unanfechtbare Kostenentscheidung des Verwaltungsgerichts?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Verfahren kam nicht zustande, weil der Belagte den Bescheid asufgehoben, der Kläger die Klage zurückgezogen hat. Da also kein Urteil gefällt wurde, trägt  jede Partei die Gerichtskosten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sachverhaltsergänzung: Es wurde natürlich vorher Klage eingereicht und das beklagte Amt hat daraufhin den Bescheid aufgehoben, bzw. entsprechend dem Klageantrag geändert....wie kann ich die Kostenentscheidung anfordern, was passiert, wenn ich die Fortsetzung des Verfahrens beantrage.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde meinen , du musst dieses Verfahren erstmal mit Zahlung abschließen. Anschließend dem Beklagten eine Rechnung (mit Fristsetzung) deiner Auslagen/gaben schicken. Dann schauen was passiert und mit welcher Begründung man das ablehnt. Bist du damit nicht einverstanden , kannst du gegen die Behörde eine Mahnbescheid erlassen und es geht seinen weg..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?