Wie wehrt man am besten Spam-Mails ab?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Erklärungen gibt es natürlich.

"Brute Force": Man kann seinem Computer sagen, er soll rechts vom @ die Domain eines großen Mailproviders (wie gmx.de) ranhängen und links davon wahllos Zeichenketten ausprobieren und an die so entstandenen Adressen Mails schicken (kostet ja nichts und macht keine Arbeit). Wenn die Mail nicht zurückkommt, ist die Adresse wahrscheinlich gültig und kommt in die Liste der Adressen, die in Zukunft immer mit Spam versorgt werden.

Menschliches Versagen 1: Du hast doch mal irgendwo Deine Adresse angegeben. Vielleicht hast Du mal versucht, Dich irgendwo abzumelden, und so die Gültigkeit der Adresse bestätigt und den Spammer ermutigt? Dazu reicht es auch schon, eine kleine Grafik anzeigen zu lassen, die mit der Mail verschickt wurde: Der Spammer registriert dann, von welcher Adresse aus sie heruntergeladen wurde und weiss daher, dass jemand die Mail geöffnet und gelesen hat.

Menschliches Versagen 2 (die wahrscheinlichste Erklärung): Einer der Menschen, die Deine Adresse kennen, hat sie durch Blödheit weitergegeben. Vielleicht hat er sich einen Mailwurm oder Trojaner eingefangen, aber am allerwahrscheinlichsten: Er hat so eine idiotische Kettenmail weitergeleitet. "Schicken Sie diese Nachricht an alle, die Sie kennen!". Das hat er gemacht, und Du gehörst zu den Leuten, die er kennt und alle E-mail-Adressen aller Leute die er kennt sind nun in den Kettenmails, die er verschickt hat. Und einer der Empfänger ist auch ein Trottel und schickt die Mail auch weiter an alle die er kennt und die haben nun auch alle Deine Adresse und bald kennt sie die ganze Welt und sie wird auf einer CD zusammen mit ein paar Millionen anderen für eine Handvoll Dollar zu Spamzwecken angeboten.

Was Du tun kannst? Einen möglichst intelligenten Spamfilter verwenden. Der von gmx funktioniert ganz gut, wenn man ihn pflegt: Möglichst viele erwünschte Mails im Posteingang lassen und möglichst viele unerwünschte im Spam-Ordner.
Lässt Du mal versehentlich eine nicht erkannte Spam-Mail im Posteingang, denkt der Filter, Du stehst drauf und schickt Dir von da ab noch mehr von der Sorte.

comedyla 21.03.2012, 01:33

ohmann... ja natürlich...

du öffnest mir glaub ich grad die Augen. Ja, ich habe bis vor ca. 1 Jahr nette (Ketten)Mails von einer Freundin in Spanien bekommen, die solche sachen verschickt (aber eben nur um mich mit der spanischen Sprache zu versorgen). Da sie weltweit Freunde hat und sie die Header nie versteckt kann das gut sein, dass sich das jetzt alles weltweit einfach mal weiterverbreitet... oh mann, da wär ich grad echt nicht drauf gekommen, ist aber total logisch. Hab da zwar nie was weitergeleitet, aber andere vermutlich schon.

Jetzt noch einen Spamfilter einzubauen ist schwachsinnig, oder? meine mailadresse ist ja jetzt schon wohl weltweit bekannt...?

also wäre die beste Lösung. Neue emailadresse machen, alle darauf aufmerksam machen, dass sie mir sowas nicht schicken sollen und leute die dagegen verstossen aus meiner Liste rauswerfen?

Vielen dank für deine ausführliche Antwort. Das ist alles so logisch. Vielen vielen Dank!

0
heffenberg 21.03.2012, 01:43
@comedyla

also wäre die beste Lösung. Neue emailadresse machen, alle darauf aufmerksam machen, dass sie mir sowas nicht schicken sollen und leute die dagegen verstossen aus meiner Liste rauswerfen?

Yep! Manchmal hilft ein Link zu http://hoax-info.tubit.tu-berlin.de/hoax/ um den Leuten die Augen zu öffnen.

Meine liebste Kettenmail:
"Dies ist ein albanischer Computervirus! Schicken Sie diese Nachricht an alle, die Sie kennen und formatieren Sie danach Ihre Festplatte!"

0
comedyla 21.03.2012, 02:27
@heffenberg

:-) okay vielen Dank. Du hast mir sehr weitergeholfen :-)

0

Entweder hat sich jemand per deiner E-Mail Adresse irgendwo angemedelt oder deine E-Mail Adresse heisst z.B "ABC@gmx.de" also etwas was man schnell schreiben kann und jeder drauf kommen würde. Es gibt manche Leute die irgendeine E-Mail Adresse eingeben wenn sie sich irgendwo bewerben, und wenn dein Name versehntlich eingetippt wurde, dann ist dein Mailadresse am ar***

Durch die ganzen Datenbankspeicherungen und Verkäufe gelangen sehr sehr viele Konzerne, Geschäfte an deine Adresse und können somit ihre Werbung direkte auf deine Adresse schicken.

Am besten wäre eine neue zumachen und hauptsächlich nur an Freunde und Arbeitskollegen geben

comedyla 21.03.2012, 01:01

danke schonmal.

ich gebe diese email adressen NUR meinen Freunden. Arbeitskollegen bekommen die fürs geschäftliche.

alle anderen adresse werden nicht damit zugemüllt, nur diese eine, die ich eben für den Kontakt mit Freunde/Familie nutze.

aber ja, ist eine eher 08/15 Mail (aber eindeutig deutsch) und da kommen ja Mails aus allen Ecken der Welt (spanisch etc), deswegen schien es mir unlogisch, dass sich da eine Person versehentlich anmeldet...

es sieht so adressen wie: pamella@ridersightsmit.com. Ich geh da ja nicht drauf, deswegen weiß ich nicht um was es genau geht...

aber danke, wenns keine Lösung gibt, muss ich wohl eine neue machen :-/

0

Gewisse Antivirus-Programme z. B. Kaspersky Internet Security 2012 haben eine anti-Spam Funktion. Ich hab noch nie eine Spam-Mail gekriegt. Habe Gmail und Hotmail.

comedyla 21.03.2012, 01:03

danke.

kann ich denn Kaspersky Internet Security 2012 als kostenlosen Demo-Download nutzen oder MUSS ich das kostenpflichtig runterladen?

0
Pandur11 21.03.2012, 01:10
@comedyla

Man kann eine gratis Testlizenz für einen Monat herunterladen. Aber ich weiss gar nicht, was das Programm mit den Spam-Mails macht.

0
comedyla 21.03.2012, 01:12
@Pandur11

okay danke, dann werd ich mich nochmal informieren. danke nochmal :-)

0

Ein Tip von mir, lade dir eine AntiSpam Software herunter.

So eine Software indentifieziert deine E-Mail's/Spamm (Nachrichten) Eingänge. Unerwünsche Werbe-e-mails gehören der Vergangenheit an.

Der einzige nachteil wäre, die Programmierung der AntiSpam tool. Der vorteil "nie" wieder Spamm Nachrichten, dass heißt die Software über nimmt das filter nervige Werbe-E-mail's. Spam'm Nachrichten können invieduell behandelt werden. "User Benutzer"

Beispiel : Seperaten Ordner/Sofortige Löschung

---------------------------------BBM---------------------------

Was möchtest Du wissen?