Wie wehre ich mich gegen einen Verehrer?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

sieh es mal so: der mann war ja gar nicht aufdringlich - im gegenteil: er hat sich (was vermutlich schon einige zeit gedauert hat) endlich ein herz gefasst und dir mit seinen präsenten und dem brief seine liebe gestanden (vermute ich, zum inhalt des briefes schriebst du ja nichts weiter).

er kann nicht wissen, wie du dazu stehst, er wird wahrscheinlich auch nicht wissen, dass du einen freund hast.

vermutlich ist er wirklich schüchtern und hat jetzt mindestens so viel angst wie du vor der nächsten begegnung!

ich würde es fair und freundlich von dir finden, wenn du ihn ansehen und ansprechen würdest, etwa mit dem inhalt: "vielen dank für das geschenk gestern, das mich vollkommen überrascht hat. ich fand das sehr mutig. leider muss ich aber gleich ganz ehrlich sagen, dass das interesse kein gegenseitiges ist und ich auch einen freund habe. ich hoffe, sie verstehen, dass ich die geschenke deshalb weitergegeben habe. trotzdem wünsche ich viel glück bei der weiteren suche."

einem schüchternen menschen (der ja in diesem fall wohl auch nicht gut aussah) nimmst du damit nicht jeden mut und kannst dennoch unzweifelhaft klar machen, dass du (!) jedenfalls definitiv nicht in frage kommst.

erst, wenn er das NICHT versteht und weiterbaggert, würde ich ihm sagen, dass er dich aus den genannten gründen in zukunft doch bitte komplett in ruhe lassen solle.

drohungen (freund, polizei etc.) braucht es eigentlich eher selten - eine klare abgrenzung und deutliche aussage bei entsprechend höflich zugewandter freundlichkeit wirkt meist wunder.

das ausweichen, drumherum reden und kneifen animiert die meisten männer viel eher, weiter aktiv zu werden, denn das verstehen sie als koketterie und aufforderung, das balzspiel zu forcieren.

stell es dir einfach mal mit vertauschten rollen vor: du verknallst dich, himmelst den typ ewig an, er checkt nix, dann fasst du dir ein herz, schenkst ihm irgendwas nettes, öffnest dein herz, bangst wegen der reaktion - und der typ lässt dich wütend oder eiskalt abblitzen und droht dir noch, du sollst jetzt bloß nicht auf die idee kommen, ihm hinterherrennen ... scheißgefühl, oder? will man selbst auch nicht haben ...

also keine angst vor souveränem klartext! und durchaus respekt für seinen versuch und mitgefühl für sein empfinden ...

Zum Brief: es war ein Liebesbrief und der Inhalt ging mir eindeutig zu weit. So, als wenn ich schon lange seine Freundin wäre. Sozusagen beschlossene Sache. Heute morgen habe ich den etwas späteren Bus genommen und werde dies eine Weile machen, bis sich die Situation entspannt hat. Ich will einfach nicht mit ihm reden. Da seine Adresse auf dem Umschlag stand, hat mein Freund ihm den Brief in den Briefkasten eingeworfen. Darauf schrieb ich: bitte keine Post mehr./////// Danke für deine nette Antwort!!!

0
@paradies

ich wünsche dir, dass das nun auch verstanden wurde und der mann dich nicht weiter bedrängt.

es ist leider so, dass schüchterne - oder auf andere art "kontaktgestörte" - menschen ganze fantasiewelten in sich aufbauen, die mit der tatsächlichen wirklichkeit und dem empfinden ihres gegenüber nurmehr wenig zu tun haben. das könnte auch hier der fall gewesen sein.

schade finde ich trotzdem, dass der mann die ablehnung nun zwar kaum verkennen kann, ihr "warum" allerdings eher nicht verstehen wird - und nur daraus hätte er etwas lernen (und sein verhalten ggf. ändern) können.

andererseits: du bist natürlich nicht sein persönlicher "entwickler" oder in irgendeiner weise für ihn verantwortlich ... ;-))

0
@blaugraugruen

Hi, du bist aber ganz schön spät noch wach./ HEUTE hat mein Freund ihn zufällig gesehen und ihm gesagt, daß er mich in Ruhe lassen soll. Ich wollte nicht unbedingt, daß er das tut, aber er meinte, nur so versteht er es. Einfach schrecklich. Eine Weile werde ich noch den späteren Bus wohl oder übel nehmen müssen. Denn gerade morgen möchte ich ihn garantiert nicht sehen. Er tut mir schon leid, aber wie du schon geschrieben hast in anderen Worten, ich habe nicht um sein Interesse gebeten. Jedenfalls ist es wirklich eine unschöne Situation, die mir sehr großes Kopfzerbrechen bereitet. Machs´gut!!

0

Kein Grund sich nicht mehr in den Buss zu trauen. Diese Typ scheint ja eher schüchtern zu sein, sonst hätte er nicht dies Form des Kontaktaufnehmens gewählt. Wenn du ihn wiedersiehst würde ich erstmal so tun als wäre nichts geschehen. Wenn er Dich ansprechen sollte würde ich ihm einfach sagen das du erstens einen Freund und zweitens kein Interesse an ihn hast. Wenn er dich nicht in Ruhe lassen sollte kannst ihn ja mit deinen Freund, oder mit der Polizei drohen. Wenn du dich traust kannst ihn natürlich auch genauso wortlos seinen "Kram" wiedergeben. oder ihn eben dabei auch sagen was Sache ist.

Nimm deinen Freund mit und warte ab. Vielleicht kommt er nicht wieder und wenn doch soll dein Freund ihm mal ordentlich die Meinung sagen, dass du fest vergeben bist.

Danke für eure Antworten. Ich habe richtig Bauchweh deswegen. Oje.

0

Ehrlichkeit sollte heut auch noch zählen ,sag Ihm das Du es für aufdringlich hälst und er Dich in Ruhe lassen soll.Wenn es nicht helfen sollte drohe ihm mit einer Anzeige wegen belästigung.

na ja, ich finde, "ordentlich die Meinung sagen" ist ein bisschen hart, oder? Auch wenn dir der Typ unangenehm ist: Er kann ja nichts dafür, dass er sich in dich verliebt hat, und muss erst einmal begreifen, dass du schon vergeben bist. Ich würde es ruhig und freundlich angehen (es sei denn, er hat dich schon mal mit rohen Sprüchen oder so angemacht, aber von deiner Beschreibung her denke ich das ja jetzt nicht)

Was möchtest Du wissen?