Wie wasche ich meine Vorhänge aus Leinen?

2 Antworten

Da man Leinen sogar kochen kann, kannst du sie auch mit eig. jeder Wasch-Option waschen. Bei gefärbten Leinen würde ich jedoch nicht das heißeste nehmen ;-) Und zum Trockner: JA!

Du musst halt bedenken, dass Leinen knittert wie verrückt und die Vorhänge nachher schlecht zu bügeln sind, wenn sie knochentrocken aus dem Trockner kommen. Lieber "bügelfeucht" aufhängen. Außerdem glaube ich auch, dass sie eingehen. Würde das mit dem Trockner sehr vorsichtig angehen.

0

Leinen selbst kann einiges an Waschgängen ab, das stimmt wohl, wenn es aber reicht die Vorhänge in lauwarmem Wasser und mit Neutralseife zu waschen würde ich das tun. Manchmal ist Leinen nicht nur gefärbt, sondern es eignet sich besonders auch um bedruckt zu werden. Diese Farben haften dann oft nur oberflächlich und wenn man solch einen Druck erhalten will sollte man bei der Wäsche vorsichtig sein und an der berühmten "nicht sichtbaren" Ecke probieren. Es gibt auch die berühmten friesischen blau gefärbten Leinenerzeugnisse. Ich denke wenn du dafür eine Waschanleitung findest, kannst du nichts mehr falsch machen. In Jever gibt es so viel ich weiß eine Art Museumsfärberei, die das Wissen um diese Färbetechnik bewahren wollen, die haben bestimmt auch Waschtipps.

Hier der Link: http://blaudruckerei.de/

Und es gibt sogar eine waschanleitung für die dort mit Indigo gefärbten Stoffe. Kochen ja, aber nicht in der Maschine, sondern im Topf, aber lies selbst unter dem Menü "altes leinen"

0

Was möchtest Du wissen?