Wie wars für euch im neuen Verein?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es ist immer schwer, die Neue im Verein zu sein. 

Jeder weiß das. Du, die Trainer, die anderen Kinder. Darum versucht in der Regel jeder dir den Einstieg so leicht wie möglich zu machen. Vereine brauchen immer dringend neue, aufgeschlossene Mitglieder. Jeder freut sich, wenn Du kommst.

Also trau Dich, vereinbare telefonisch einen Termin für ein Probetraining und geh hin.

----

Ich hatte dasselbe Problem und meinte, ich könne nur irgendwo hin, wo alle neu sind. z.B. VHS-Kurse. Als ich dann dort hinging, kannten sich da auch die meisten und ich war die Neue ;-)

Es sind viele Jahre vergangen. Ich ging neu in eine Kampfkunstschule und jeder kümmerte sich gleich um mich. Ich fühlte mich sehr wohl, gleich beim ersten Training.

Ich wurde Ausbilderin, Kampfkunstlehrerin und hatte eine zeitlang ständig neue Leute in der Tür stehen, immer überraschend. Und weil ich weiß, wie diese sich fühlen, weiß ich auch, was sie brauchen und was sie befürchten. 

Glaub mir: Jeder befürchtet dasselbe. Ignoriert zu werden, keinen Trainingspartner zu finden, nicht zu wissen, wo man hin soll oder was man tun soll, Angst nicht gut genug zu sein oder sich zu blamieren

Diese Ängste sind alle unbegründet! Notfalls hilft der Trainer nach, falls die Neue mal übersehen wird. Das ist sein Job!

Und das Tolle ist: Anfänger können sich nicht blamieren, weil sie noch nichts können müssen ;)

Faß Dir ans Herz und geh hin. Überlebt hat es bis jetzt jeder ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?