Wie werden Beweise bei Baumängeln gesichert?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn Baumängel auftreten, ist es ratsam sich einen FAchanwalt für Baurecht zu nehmen.

Der wird dann vom Gericht einen Sachverständigen beauftragen, der dann ein Gutachten über die Baumängel erstellt.

Denn wenn iohr selber ein Gutachten in Auftrag gebt, kommt die Gegenseite mit einem Gegengutachten. Das kostet nur unnötig Geld und Zeit. Deswegen ist es ratsam gleich einen vom gericht zu nehmen.

Danach wird das Gutaachten bei Geicht vorgelegt und dann kommt es zu einer Entscheidung.

Ich selber habe es bei meinem Haus durchziehen müssen. Es hat 6 JAhre gedauert, bis ich ein rechtsgültiges Urteil hatte, da der Bauunternehmer in berufung gegangen ist und auch in zweiter Instanz verloren hat.

Also Kurzum. Suche dir einen Fachanwalt für Baurecht in deiner Nähe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lallo79
22.08.2016, 07:31

Hallo Deepdiver,

danke für die Antwort, allerdings wird ein Anwalt und ein Sachverständiger mehr kosten als die Mängel überhaupt wert sind, daher lohnt es sich wahrscheinlich nicht. Ich hatte gehofft, dass es auch ohne geht, da die Mängel im Abnahmeprotokolle aufgelistet sind, ist der Bauträger doch in der Beweislast!?!

0

Erst mal gilt: wer beauftragt zahlt auch. Wenn ihr also nach Ablauf der Fristen selber einen Handwerker beauftragt bezahlt ihr auch die Rechnung. Nur mit sehr viel Glück bekommt ihr das anschließend wieder zurück.

Nehmt euch einen Sachverständigen der sämtliche Mängel protokolliert. Damit wendet euch an einen Fachanwalt. Der kann euch am besten beraten was zu machen ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lallo79
22.08.2016, 07:30

Hallo JollySwgm,

danke für die Antwort, allerdings wird ein Anwalt und ein Sachverständiger mehr kosten als die Mängel überhaupt wert sind, daher lohnt es sich wahrscheinlich nicht. Ich hatte gehofft, dass es auch ohne geht, da die Mängel im Abnahmeprotokolle aufgelistet sind, ist der Bauträger doch in der Beweislast!?!

0

wenn du nichts selber bezahlen willst , also in Vorkasse gehen (auch Gutachter) dann musst du auf einen Richerspruch warten.

Foto , Zeugen und Video .. können gute Beweise sein. 

ist die fa insolenz kannst du aber nahezu alles vergessen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lallo79
22.08.2016, 07:36

Hallo m,

danke für die Antwort. Wir haben für die Mängel vom Bauträger ausreichend Geld einbehalten, daher sollte dieses kein Problem sein.

Mir geht es darum, wenn wir die Mängel beseitigen lassen, sind diese weg. Daher kann es sein, dass der Bauträger nicht bezahlen wird.

Wenn es dann vor Gericht geht, müssen wir dann beweisen, dass die Mängel vorhanden waren, oder der Bauträger, dass keine Mängel vorhanden waren?

Reichen als Beweise Fotos und Videos aus, oder wird ein Gutachten benötigt?

0

Was möchtest Du wissen?