Wie war eure Schwangerschaft, gab es Komplikationen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das ist bei jeder Frau anders.

Mach Dich nicht verrückt, sondern geniesse deine Schwangerschaft :)

Natürlich verläuft die Geburt nicht ohne Schmerzen. Aber die sind ganz schnell vergessen, wenn das kleine Würmchen erst mal in Deinem Arm liegt.

Und ja: Ich bin selbst Mutter.

Alles Gute.

Erste Schwangerschaft: Bis zur 32. Woche war alles wunderbar, keine Beschwerden, keine Übelkeit, nichts. Dann in der 32. Woche Wehen bekommen, 3 Wochen Krankenhaus und nochmal 2 Woche zu Hause, strenge Bettruhe (ich durfte Aufstehen um auf Toilette zu gehen oder zu Duschen), vollgepumpt mit wehenhemmenden Mitteln und 4 Wochen zu Früh das Kind auf die Welt gebracht.

Zweite Schwangerschaft: Anfangs ganz gut, ab der 9. Woche aber schlimme Übelkeit, Müdigkeit usw bis etwa zur 16. Woche. Seit dem ist wieder alles fein.

So wars bei mir, und 100%ig ist das bei jeder anderen Frau anders.

Ich hatte 3 sehr schöne Schwangerschaften trotz Übelkeit über 9 Monate hinweg. Aber das war alles noch in rahmen. Außerdem habe ich 3 absolute natürliche traumgeburten gehabt. Fakt ist, eine Geburt ist immer schmerzhaft. Dennoch stimmt dieser Satz (den du unter Wehen verfluchen wirst) wenn's Baby da ist, ist depeschiert vergessen. Auch dir rechtzeitig eine Hebamme und besuche den Geburtsvorbereitungskurs. Dort kannst du jede Menge fragen stellen.

Ich hatte bei 2 von 3 Kindern ambulant entbunden und fand das mega toll. Beim 1. bin ich fast verzweifelt im Kkh geblieben und fand es furchtbar.

Dir alles gute!

Deine Fragen kann dir keiner wirklich beantworten. Jede Schwangerschaft verläuft anders. Jede Schwangere erlebt es anders. Natürlich ist eine Geburt schmerzhaft. Aber diese Schmerzen haben Millionen von Frauen überlebt, also wirst auch du sie überleben. Lass dich nicht von anderen verrückt machen, sondern erlebe deine eigene Schwangerschaft mit allen Sinnen, denn es ist ein einmaliges Erlebnis das sich so auch nie wieder wiederholen wird.

naja anfangs alles gut, in de rmitte dann ne woche erbrechen.. zum ende hin ist es dann schlimmer geworden, sodbrennen ganz shclimm. kaum beweglich usw.hatte alle beschwerden durch... aber nach geburt alles wieder ok ! is ja bei jedem anders. geburt dauerte 8 std. wehen heftig,dann pda bekommen da ging es dann. presswehen waren auch shcon heftiges druckgefühl und shcmerz aber geht dann so schnell! ich habs mir shclimmer vorgestellt wie es dann war auch wenn es schon schlimm is...

sobald das kind da ist ist alles bestens:) und nein tage kann man in der ss nicht haben, nur ab und an blutungen,da sollte man dann aber zum arzt sicherheitshalber!

9 Monate ununterbrochen gebrochen, Unterleibskrämpfe, ständige Krankenhausaufenthalte, Frühwehen, hochdramatische Geburt und mein Sohn ist psychisch schwerstbehindert.

Verhüte lieber!

nothin9 01.09.2014, 19:38

Jz hab ich um erhlich zu sein noch mehr Angst :''(

0
mariaohnejosef 01.09.2014, 19:43
@nothin9

Dann verhüte!

Eine 16-jährige die reif genug ist mit Männern ins Bett zu steigen, ist auch reif genug sich über Verhütung Gedanken zu machen und ob Du Angst vorm Frauenarzt hast, nicht weißt, wie man dahin kommt ect.pp. interessiert die Natur nicht.

0
beangato 01.09.2014, 19:48

Musste das sein? Und Dein Rat

Verhüte lieber

kam etwas spät.

0
mariaohnejosef 01.09.2014, 20:01
@beangato

Sie fragt, ob sie trotz ihrer Tage schwanger sein kann und ich gehe stark davon aus, dass sie (wie es überwiegend bei solchen Fragen der Fall ist), sie NOCH keinen ungeschützten Sex hatte, aber diesen plant.

0
beangato 02.09.2014, 17:43
@mariaohnejosef

Nee, sie fragt was anderes:

Kann man trz noch seine Tage waehrend der SS haben
0

Was möchtest Du wissen?