wie war eure ertse schwangerschaft?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es war ein ausgesprochenes Wunschkind. Ich wusste es schon am nächsten Tag, dass es dieses Mal geklappt hat. Mir war keinen Tag übel. Und ich habe es genossen. Noch schöner war es, als die Kleine endlich da war. Sie war mir zu keiner Zeit eine Belastung. Ich kann die Mütter nicht verstehen, die sich über ihre Kinder beklagen.... Meine zweite Schwangerschaft war da schon etwas schwieriger. Zwar auch keine Übelkeit. Aber das Kind war sehr lebhaft, dass ich manchmal dachte, es tritt mir die Bauchdecke durch. Und so lebhaft war sie dann auch später noch - und ist es noch.

Meine Schwangerschaft war nicht so schön, die übelkeit ist bis zum schluss geblieben, aber als ich meine Tochter das erste mal gesehen habe war alles vergessen. Aber die Schwangerschaft war nichts gegen die darauf folgenden Monate, meine Kleine ist ein Schreikind. Aber das geht auch vorbei, jetzt ist sie ein Jahr und ist unsere ganzer Stolz und ja wir wollen trotzdem noch mehr. NOch ein kleiner Tipp geniesse die Schwangerschaft, haben mir auch alle gesagt, habe es aber nicht getan und nachher bereut. Viel Glück für dich und dein kleines Wunder!

Ich schaue in meine Kristallkugel und sehe... dass sich Dein Leben komplett ändern wird. Das kann man nicht beschreiben, das muss man selbst erleben. Und alles Weh während der Schwangerschaft ist mit einem Blick auf das Zwergerl vergessen...

Zerbricht Freundschaft an ihrer Schwangerschaft?

Hallo ihr Lieben. Ich suche euren Rat. Und zwar ist meine gute Freundin im 5. Monat schwanger und kennt sonst nichts mehr außer Babys, Kinder, Bäuche etc. Es ist fast kein "normales" Gespräch mehr mit ihr zu führen, weil sie immer wieder auf das Kinderthema zurück kommt. Ich gönne ihr das Glück, aber unsere Freundschaft ist, seit sie schwanger ist, nicht mehr die gleiche :( Es kommen regelmäßig Anfragen von mir, wie es ihr und dem Kind geht, ich habe mich brenndend dafür interessiert, welches Geschlecht es wird und um den Namen macht sie wieder ein riesen Geheimnis, anstatt ihn auch mir als guter Freundin zu verraten. Manchmal habe ich das Gefühl, sie nutzt die Schwangerschaft nur, um Beachtung geschenkt zu bekommen. Und das macht mich richtig traurig. Sie scheint sich nur noch mit Freundinnen auszutauschen, die bereits Mütter sind und meldet sich bei mir nur noch zwangsweise. Natürlich müsste ich mit ihr reden, aber ich kann schlecht sagen "seit du schwanger bist, bist du mir total fremd". Reagiere ich vielleicht über? Soll ich sie einfach in Ruhe lassen? Was wäre denn euer Rat?

...zur Frage

Traubenzucker während der Schwangerschaft?

Bin nun sehr frisch schwanger,zwar mit dem 2ten Kind aber bei meiner ersten ergab sich die Situation nicht;-) Mich würde interessieren ob ich nun Traubenzucker Bonbons in der Schwangerschaft essen darf oder nicht. Manche sagen nein wegen dem Diabetesgefahr für Mutter und Kind andere wiederum empfehlen es. Was ist denn nun richtig?

...zur Frage

Wie habt ihr eure Schwangerschaft erlebt

Mich würde mal interessieren wie ihr eure Schwangerschaft erlebt habt. Meine erste Ss War leider nicht so schön und die ersten drei Monate hatte ich SS Depressionen.

Jetzt bei der zweiten Schwangerschaft hoffe ich das alles besser wird :-)

...zur Frage

Kann man in einer Schwangerschaft nochmal Schwanger werden. Gerade wenn sie das erste Kind verloren hat und ausgescharbt wurde?

Also...folgendes: Eine Frau hat ungeschützten Geschlechtsverkehr und wird daraufhin Schwanger. In der Zeit wo Sie Schwanger ist, hat Sie nochmal ungeschützten Geschlechtsverkehr mit jemanden Anderen. Der Mann bekommt jedoch keine Ejakulation.

Danach verliert sie das erste Kind mit blutungen und wird augescharbt.

Kann diese Frau wirklich Schwanger in der Schwangerschaft geworden sein und trotzdem das 2. Kind nach den Blutungen und der Ausscharbung behalten haben?

Ist sowas überhaubt möglich?

Edit: dazu muss ich noch sagen, dass die erste Schwangerschaft bereits 5 Wochen anhielt.

...zur Frage

wie hoch ist die gefahr bei der ersten Schwangerschaft das man sein kind verliert

Ich möchte gern mit meinen freund zusammen ein kind bekommen. In meinen freundeskreis und auch vom hören- sagen wird mir oft erzählt das die erste schwangerschaft oft nicht klappt. das das kind bis zum dritten monat abgeht. das die gefahr in den ersten drei monaten am höchsten ist, ist mir klar aber wie oft kommt es vor. ist es heutzutage wirklich so durch die pille oder anderen das man sein erstes kind verliert.

...zur Frage

Kann das "Kind" zwischen der fünften und siebten Schwangerschaftswoche ohne Anzeichen verschwinden?

Meine Freundin ist etwa in der siebten bis achten SSW. In der vierten Woche, als sie von der Schwangerschaft erfuhr, zeigte sie typische Merkmale wie Fressattacken, Ziehen an Brüsten, Beinen und Bauch, Launen, eben die üblichen Anzeichen einer Schwangerschaft. Jetzt, seit ca. einer Woche, ist das anders. Sie bemerkt keine Anzeichen mehr und sagt, es wäre so als ob sie nicht Schwanger wäre. Kann es sein, dass das Kind - also ich nenne es jetzt mal Kind - oder die Schwangerschaft nicht mehr vorhanden ist und sie die Schwangerschaft in diesem frühen Stadium quasi ausgeschieden hat? Klingt jetzt bissl abenteuerlich aber ist das möglich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?