Wie war es möglich, dass Franz Josef Strauss seinen Kindern eine halbe Milliarde (500 000 000) Mark hinterlassen konnte?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ggf. wäre es interessant zu wissen, ob die Einkünfte, die zu diesem Vermögen geführt haben, auch immer versteuert worden waren. Damit wäre er dann einer der größten bayerischen Steuerzahler gewesen.

Ausserdem wäre bei so einem Betrag interessant zu wissen, wie sich die 500 Mio. zusammen setzen. Es war doch vermutlich nicht alles Geld auf irgendwelchen Konten.

Wären es z. B. Firmenanteile gewesen, so könnten ja die auf reinen Wertsteigerungen beruhen, so wie das bei Aktien ist. Wer z. B. kurz nach der Gründung von Apple, oder Google von denen für 10.000,- Dollar Aktien gekauft hätte, der wäre heute auch steinreich ohne Steuern zu zahlen, denn die Wertzuwächse auf Aktien unterliegen erst der Einkommensteuer, wenn man das realisiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Mann war korrupt bis in die Haarspitzen. Er hat Milliardenkredite deutscher Banken an die DDR vermittelt, er hat maßgeblich Airbus mitgeschmiedet und war als Verteidigungsminister an dubiosen Waffengeschäften beteiligt. Bei allem sind mutmaßlich gehörige Mittel an seinen klebrigen Fingern hängengeblieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Frage haben sich schon Leute noch zu seinen Lebzeiten gestellt. Die Erklärung dafür hat er mit ins Grab genommen. Somit wird sie nie geklärt werden. Wobei man im Grunde die Antworten kennt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegenfrage: Wen interessiert das 30 Jahre nach seinem Tod noch?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bagdader
29.08.2016, 13:34

Mich!

0

Was möchtest Du wissen?