Wie war es möglich, dass Deutschland nach dem Krieg alles aufgebaut und innerhalb 70 Jahren wirtschaftlich eines der stärksten Länder weltweit geworden ist?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dichter,Denker,starke Ingenieursleistungen,was z.B.in der Automobilindistrie den Vorsprung gebracht hat,welchen die USA durch Spionieren und Hokuspokusverträge verkürzen möchte.Richtige Weichenstellungen in der Politik ,der Wirtschaft und auch einer Aufbauhilfe nach dem 2.Weltkrieg haben es ermöglicht.Leider ist davon vieles so stark im Rückwärtsgang,nicht nur die maroden Autobahnbrücken,die Infrastruktur des ÖPNV,die Steuerausgaben,mit dem Druck immer gigantischere Einnahmen erzielen zu müssen.Im Ranking haben sind wir von Platz drei auf 17,oder 23 zurückgefallen,je nach dem welche Kriterien Du hineinpackst.Beste Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
16.03.2016, 11:56

m Ranking haben sind wir von Platz drei auf 17,oder 23 zurückgefallen

In genau welchem Ranking? Wenn es um das BIP geht, steht Deutschland in Europa auf dem ersten und weltweit auf dem vierten Platz.

2

Es gibt sehr gute TV-Dokumentationen (Operation Wunderland) die zeigen, dass es keine Stunde Null gab, das Land nicht völlig zerstört war und vieles mehr. Vor allem die sehr lange regierende CDU unter Adenauer mit Erhard hat das Märchen vom Wirtschaftswunder gefördert.

Die Leistungen der Trümmerfrauen werden damit nicht abgwertet aber es war eben nicht so, dass alles neu geschaffen und erfunden werden musste. Sogar die Hilfe des Marshallplans war bei weitem nicht so gigantisch wie lange behauptet wurde. Zudem kann man Geld bekanntl nicht essen und trinken. Fleissige Menschen vergassen beim Wiederaufbau die gerade vergangene Katastrophe und schufen so die Grundlage für den gegenwärtigen Zustand. Belohnt wurden / werden sie dafür nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gute Lage in Europa, der Wille was zu machen, Anstrengung, Verzicht und Disziplin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das haben wir den USA und den Briten zu verdanken: aus den USA kamen Care-Pakete und England lieferte, noch WÄHREND im EIGENEN LAND Lebensmittel rationiert waren, reichlich Futter nach Deutschland, Dass schon recht kurz nach Kriegsende der Volkswagen Käfer gebaut werden konnte, war massiver englischer Unterstützung zu verdanken. ALLE ehemaligen Handelspartner von Firmen des deutschen Reiches hatten die Pünktlichkeit und gute Qualität deutscher Erzeugnisse im Gedächtnis und konnten sich (wohl) gar nicht vorstellen, dass sich durch den Krieg etwas daran geändert haben könnte. Nebenbei war es ja NUN auch möglich, den einen oder anderen ehemaligen Geschäftspartner in die eigene Wirtschaft zu "integrieren": Beispielsweise wurde das erste deutsche "Datenverwurstungsunternehmen" Hollerith von IBM aufgekauft.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JBEZorg
16.03.2016, 22:51

Das haben wir den USA und den Briten zu verdanken

Das dumme Märchen.

0
Kommentar von Karl37
17.03.2016, 21:30

Mit deinem letzten Satz liegst du schwer daneben. Hermann Hollerith wurde 1860 in New York geboren und starb 1929 in Washington D.C.  Sein Großvater stammte aus der Pfalz. Hollerith sprach nicht einmal mehr deutsch.

Den Amerikanern haben wir den Marshallplan zu verdanken, dieser Plan war die Grundlage für den Wiederaufbau. Allerdings bekam z.B. Frankreich mehr Geld aus dem Marshallplan, hatte weiniger Kriegsschäden und war doch nicht so erfolgreich. Es sind daher auch andere Aspekte für das Wirtschaftswunder mit verantwortlich.

0

Was möchtest Du wissen?