Wie war die Reaktion der Zuschauer auf Shakespeares Stücke damals?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Offensichtlich fast immer begeistert.

Man darf nicht vergessen, dass es ja damals kaum andere Vergnügungen gab: kein Fernsehen, kein Kino, kein Radio, kein Internet, kein Fußball, keine Gladiatorenkämpfe...

Shakespeare vestand es, seine Stücke so zu schreiben, dass neben Intellektuellen auch die einfachsten Menschen auf dem Stehplatz etwas Interessantes zu sehen bekamen.

http://www.bard.org/Education/studyguides/shakespeare/audience.html#.Uq9a3-J0nB8

Shakespeare war zu seiner Zeit sicher nicht der Star, der er heute ist. Er war einer von vielen Theaterdichtern. Seine Werke kamen sicherlich gut an, aber andere Autoren wir Christopher Marlowe oder Ben Jonson waren ebenso erfolgreich. Dieser ganze Hype um seine Stücke entstand erst viel später.

Natürlich war in Shakespeares Stücken für jeden etwas. Da die Preise im Theater sehr variierten (von einem Penny für einen Stehplatz bis zu einem Pfund für einen überdachten Sitzplatz), kamen auch ganz unterschiedliche Bevölkerungsschichten in die Vorstellung. Theater war damals nicht so elitär und intellektuell wie heute. Und Shakespeare verstand es, allen etwas zu bieten, dem einfachen Bauern wie den gebildeteren Adligen.

Was möchtest Du wissen?