wie war die gesellschaftlicheund politische stimmung in deutschland um 1930?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In dieser Zeit trugen die meisten Kindern keine Schuhe und hatten Hunger. Die Prügelstrafe formte den Charakter. Die moderne Wissenschaft bewies deutliche Narben an der Hirnmasse bei Kindern mit ständigen Qualen. Die Kirchen dominierten die Moral und es gab keine Selbstverwirklichung und Persönlichkeit für das einfache Volk.

Unerwünschte Kindern verkaufte man an Handwerksbetriebe oder Bauernhöfe. Jeden Tag taten die Knochen weh wegen der Arbeit. Gearbeitet wurde auch bei Fieber.

Kurz, die Grenzen für jeden Einzelnen war eng aber kompakt. Die Menschen waren effektiv auch mit geringen Mitteln und brachten enorme Leistung. Schon waschen der Kleider brauchte viel Zeit. Bei der Armee achtete man penibel auf Pflege.

In den Flüssen gab es teilweise noch Flusskrebse, kleine Aale verfütterte man an Schweinen und insgesamt war die Natur lebendiger in der Vielfalt. Naturkunde war nicht nur etwas für Mädchen sondern auch für Knaben.

Es gab zwar hohe Moral Grundsätze aber waren weniger verbissen wie die Moralaposteln unserer Zeit. Die Leute waren konsequenter aber auch gutmütig gegen Schwächeren. Das Sozialgefüge entsprach zwar der Tradition aber man kannte die Grenzen. Heute verletzen sich die Menschen tiefer und ignorieren das natürliche Wesen. Heute ist das Soziale ein verhandelbarer Gegenstand und die soziale Ideologie verachtet die Wurzeln der Menschen indem triviales Verhalten hervorgehoben wird durch moderne Propaganda.

Auch war der Schlaf intensiver da es keine Lichtverschmutzung gab und kein Lärm. Die Aufbruchstimmung der Industrie bereicherte den Sozialfrieden. Jede grössere Familie war zwar eine autonome Zelle aber es gab schon damals gewisse Bündnisse. Diese Bündnisse verschaften Martkvorteile für den Verkauf von Lebensmitteln. Ältere Frauen gingen locker 50 km für den Verkauf von Eiern, kein Vergleich zu den Schulweg von 10 km.

Wo her ich das weiss, von vielen Berichten älterer Menschen. Der Kampf zwischen den Ideologien möchte eigentlich kein Mensch doch der Hunger war stärker wie die Vernunft.

Wirschaftskrise; Inflation; 6 Millionen Arbeitslose und eine Regierung die sich kaum 6 Monate halten konnte. den Rest mußt du dir selber zusammenreimen weil auch ich noch nicht sooo alt bin um das erlebt zu haben. viel Spaß!

Was möchtest Du wissen?