Wie war die Ausbildung des Führerscheins B bevor der Computer kam?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

ja, auch damals musste man Fahrstunden nehmen, 12 davon waren "Pflicht". Gelernt wurde in den Theoriestunden in der Fahrschule selbst und zu Hause mit Büchern. Dann kam der Sehtest, die theoretische Prüfung und dann die praktische. Ich hatte eine Höllenangst, da die 3 vor mir alle durchgefallen waren. Und dann fielen am Prüfungstag auch noch die Ampeln in unserer Stadt aus! Da war nicht nur ich, sondern auch mein Fahrlehrer "grün vor Angst". Am Ende der Prüfung kam dann die Ansage vom Prüfer: Wo ist ihre Sehhilfe? Sie sind ohne Brille gefahren.... Stotter, stotter: Ich trage Kontaktlinsen (war damals noch sehr exotisch) Na gut, wenn das so ist ..... dann holen sie sich zum 18. Geburtstag ihren Führerschein ab!

Ich habe nur die 12 Pflichtstunden gebraucht (habe aber auch feste geübt mit Vater/Freund) und insgesamt DM 360 bezahlt. Ein absoluter Spottpreis, wenn man die heutigen Konditionen betrachtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von muschmuschiii
29.03.2016, 18:28

danke fürs Sternchen!

0

Natürlich musste man Fahrstunden machen, es gab eine Übungskladde mit einem Lehrbuch und zahlreichen Bögen sowie dem Kontrollstreifen um die eigenen Antworen zu überprüfen. In den Theoriestunden wurden ganz normal die verschiedenen Themen durchgesprochen, Bögen ausgefüllt usw. Kosten hab ich nicht mehr im Kopf, Püfungen dürften wohl genau so heute noch ablaufen.

Lange vor meiner Zeit war es möglich mit sehr wenigen Fahrstunden den Führerschein zu machen: meine Oma hatte 2 inclusive Prüfung, mein Vater ganze 3 Fahrstunden, meine Ma ist mit nich ganz 10 Stunden zur Prüfung gegangen - es waren nur so viele weil eins ihrer Augen richtig schlecht ist. Zu meiner Zeit waren es 12 Pflichtstunden, 2 Nachtfahrten und 2x Autobahn wenn ich mich richtig erinnere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Siskin
24.03.2016, 15:07

Genau, so war es bei mir auch. Mit Buch und Bögen.

Und Computer gab es schon. :'D

1

Du redest gerade als wäre das schon  hunderte von Jahren her :D

Ich hab meinen Führerschein 2008 gemacht, und wir hatten alles komplett ohne PC

Was meinst du mit Fahrstunden? Praxis? Selbstverständlich mussten wir auch Auto fahren - wie sollte man es sonst lernen?

Oder Theorie? Wir hatten ne gewisse Anzahl an Pflichtstunden, in denen man die Theorie gelernt hat... Ich weiß nicht mehr genau, wie viel, aber denke, dass ist jetzt noch gleich.

Dann gab es über die Fahrschule Lernbögen zu kaufen, in denen die Fragen waren, die ihr jetzt in den Programmen habt. die konnte man ankrezen und mit nem Streifen kontrollieren. In der Prüfung hatte man dann auch so nen Bogen (Selbstverständlich ohne Kontrollstreifen ;))

(Auf dem Bild siehst du so nen Bogen)

Kosten: Von Fahrschule zu Fahrschule verschieden.

Lernbögen - (Ausbildung, Führerschein, fuehrerschein-b)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

alles Dasgleiche, nur etwas billiger. Bei der Prüfung wurden normale Prüfungsbogen verwendet, es gab dazu noch nen Kuli

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das meinst du doch nicht ernst. statt mit ner app hast du halt lernbögen bekommen die man sich in nme klarsichthülle gesteckt hat, dmit man die mehrmals verwenden konnte. der rest ist aber gleich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ShinyShadow
24.03.2016, 14:56

Ich hatte welche, da waren rechts 3 Ankreuz-Kästchen nebeneinander, die konnte man dann abreißen und so ohne Folie 3-mal verwenden. Ich war die einzige aus der Klasse, die die hatte! Alle waren eifersüchtig.  HA! :D

0

da war die Führerscheinprüfung noch "schwere" Arbeit .....

vorallem die Location war ein Problem, da die Steinplatten, auf welchen die Antworten eingemeisselt werden mußten, einiges an Platz weggenommen haben.

Problem war damals auch, es gab nahezu keine Korrekturmöglichkeit .....

oder wie soll ein ein Stein gemeisselter Buchstabe geändert werden ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Siskin
24.03.2016, 15:05

Haha! ;)

0

Vor 40 Jahren war es auch so zur Theorie PR gab es Papierfragebögen alles andere war gleich außer Sonderfahrten die gab es noch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alt ist Definition. Zu meiner Zeit bekamen wir einen Ordner mit den Unterlagen, welche im Unterricht behandelt wurden. Pflichtstunden mussten wir auch absolvieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?