Wie war die allgemeine Haltung der evangelischen Kirche zum Arierparagraphen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du wirst dazu nichts passendes finden, weil es keine "allgemeine Haltung" der evangelischen Kirchen gibt. Zum einen, weil die Mitglieder selbst nicht immer der offiziellen Linie ihrer Organisation folgen (wie bei allen anderen auch), zum anderen aber auch, weil die evangelischen Kirchen keine zentrale Instanz besitzen, die eine für alle gültige Haltung verkünden könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aufgrund der Passivität der evangelischen Amtskirche gegenüber dem sogenannten Arierparagraphen kam es zur Bildung der sogenannten bekennenden Kirche und der sogenannten Barmer Erklärung von 1934.

Einverstanden war die evangelische Kirche mit dem Arierparagrafen bestimmt nicht - aber durch den enormen Druck des Staates waren sie quasi zum Stillhalten verdammt, es gab aber auch viel Opportunismus dem Staat gegenüber.

So entstand mehr oder weniger eine Untergrundkirche in der es einige evangelische Pfarrer gab, hier spielte der Arierparagraf keine Rolle. Es waren auch viele evangelische Pfarrer jüdischer Abstammung die hier wieder eine Heimat in ihrer Kirche fanden (Pfarrernotbund).

Dietrich Bonhoeffer, Martin Niemöller waren die bekanntesten Protagonisten der bekennenden Kirche. Im dritten Reich selber der Verfolgung ausgesetzt (Niemöller war 8 Jahre im Konzentrationslager inhaftiert) hatte die bekennende Kirche nach dem zweiten Weltkrieg zu einem entscheidenden Neuanfang der evangelischen Kirchen beigetragen. Von den deutschen Christen redete nach 1945 niemand mehr.

Das ganze jetzt mal vereinfacht dargestellt...

LA

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst da zwei Dinge auseinanderhalten.

Die evangelischen Kirchen (ja es gab und gibt mehrere!) haben offiziell die Politik der Nationalsozialisten unterstützt. Sie haben auch ihre Mitgliederlisten (zumindest offiziell) von Nichtariern gereinigt.

Das hat einzelne Personen nicht daran gehindert, praktisch diametral das Gegenteil zu tun.

Dietrich Bonhoeffer ist ja ein Musterbeispiel dafür. Offiziell erhielt er Predigtverbot, hat aber in seinem Kampf gegen die NS-Schergen praktisch von der Kirche unbehelligt weitergemacht und war auch teilweise für die Spionageabwehr tätig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gab keine allgemeine Haltung der evangelischen Kirche, sondern die Deutschen Christen und die Bekennende Kirche. Die Deutschen Christen wollten den Arierparagraphen durchsetzen (s. Sportpalastrede), während die Bekennende Kirche ihn Abschaffen wollte (s. Barmer Erklärung, meine ich).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?