wie war die zeitgenössische Rezeption zu Emilia galotti?

2 Antworten

Auf jeden Fall war die Aufnahme des Dramas äußerst (!!) kontrovers (!!): Lessings Freund Ebert lobt nach der Ur-Aufführung den Autor als "Shakespeare-Lessing", der (späte) Goethe gesteht seine Hochachtung vor Lessing und seinem Werk, und auch andere zeitgenössische Literaten loben das zweifellos bahnbrechende Drama in den höchsten Tönen !

Dem gegenüber macht sich - natürlich auch - lähmendes Entsetzen breit: Ein Schriftsteller wagt es, den Adel zu "verunglimpfen", sich mit einer ganzen Gesellschafts-Schicht anzulegen, die Heuchelei, den Egoismus und die Ränke am Hof deutlichST, mutigST anzuprangern !

(Siehe eine vergleichbare Reaktion auf ein völlig anderes Werk: Schillers "Die Räuber" !)

pk

Was möchtest Du wissen?