Wie war das nochmal mit dem Bindestrich?

5 Antworten

Im Japanischen wird kein Bindestrich benutzt. Dort schreibt man aber auch nicht mit lateinischen Buchstaben. In der Umschrift schreibt man meist einen Bindestrich, um zu verdeutlichen, dass es sich um ein Höflichkeitssuffix handelt und nicht zum Namen gehört. Das san wird dann normalerweise kleingeschrieben, also z.B. Daniel-san

im japanischen gibt es das gar nicht! man schreibt es in lateinischer schrift nur so, damit keiner denkt das san gehört zum namen dazu! den japanern ist das auch so klar! ;)

Es gibt kein Bindestrich in diesem Sinne. Die Japaner haben andere Buchstaben, die sogenannten Schriftzeichen. Somit gibt es kein richtig oder falsch (ob es richtig ist, in deutscher Sprache ein -san oder -chan zu benutzen, sei mal dahingestellt...)

san sagen Erwachsene zu Erwachsene,

chan sagen leute die wirklich gut befreundet oder verwandt sind, wobei das bei den Erwachsenen eher selten ist - hierbei werden oft spitznamen oder den Namen ohne chan oder san verwendet.

Übrigens: die Person kann da sein - sogar mit dir gerade sprechen - und trotzdem in dritter Person reden, als wär sie nicht da.

z.B.: du redest mit Ruki-san, und kannst trotzdem sagen (übersetzt): "geht ruki-san zur Schule?" (ähnlich wie: Kind:"was machst du mama?" - Mutter:"mama macht jetzt die Wäsche.")

Das ist im Japanischen so üblich. Frag nicht warum.

will nach bem ABI nach Japan. Was ist mit der Sprache?

Hallo. Ich bin 13 und besuche zurzeit die 8. klasse eines Gymnasiums. Ich möchte unbedingt nach dem ABI für ein Jahr nach Japan, doch da gibt es so einige Probleme: Ich kann nicht einfach mal so japanisch lernen, lesen und schreiben kann man gleich vergessen. Ich habe außerdem gehört, dass die meisten Japaner nicht mal Englisch können. (ich spreche russisch, englisch, französisch und deutsch). deswegen habe ich angst, mich da einfach nicht zurecht finden zu können. Vor allem, da ich wahrscheinlich alleine dahin fliegen werde, ohne jmd anderen. aber ich bräuchte da halt einen job usw. Habt ihr iwie Erfahrungen mit sowas? Lg Mim123

...zur Frage

Wann sagt man San/kun?

Hallo! :D ALSO...

meins wissens nach sagt man san wenn man jemanden kennt, kun wenn man jemanden GUT kennt, sensei wenn jemand der lehrer ist, chan bei kleinen mädchen, senpai weiß ich auch nur fehlen mir die richtigen worte... ist das richtig? Was bedeutet es wenn man die person OHNE sowas anspricht? Sind die dann best-buddys xd?

...zur Frage

Schreibt man nach einem Bindestrich groß oder klein weiter?

Bsp.:

"Hamburg - die Stadt der..." oder "Hamburg - Die Stadt der..."

...zur Frage

Geburtstag- und Ort oder Geburtstag- und ort?

Muss man hier Ort groß oder klein schreiben, wenn man den Bindestrich zur "Abkürzung" nutzt?

...zur Frage

Redet man einen Holländer, der eine "van ..." im Namen trägt mit "van ..." an?

Schreibt man das "van" groß oder klein

...zur Frage

Mit welchem Strich wird im Japanischen die Anrede mit dem Namen verbunden?

Im Deutschen gibt es ja verschiedene typografische Striche, da wäre das Bindestrich‐Minus auf der Tastatur (-), der Viertelgeviertstrich, der in manchen Schriftarten gleich aussieht (‐) und der Halbgeviertstrich / Gedankenstrich (–). Schreibt man nun ein Wort wie U‐Bahn, so schreibt man es formal richtig mit dem Viertelgeviertstrich, das Bindestrich‐Minus geht aber auch als Ersatzzeichen.

Wie ist das im japanischen Romaji, wenn man es formal richtig schreiben möchte?

#1 kōchō-san (Viertelgeviertstrich)

oder

#2 kōchō-san (Bindestrichminus)

oder

#3 kōchō–san (Halbgeviertstrich)

oder

#4 kōchō—san (Em‐Dash)

oder andere Striche, die es auch noch gibt. Soweit ich weiß, verwendet man in der japanischen Schrift nur den Geviertstrich — (und den Längenstrich, aber in anderer Funktion). Wie ist das in Romaji? #3 und #4 sind meines Erachtens schon mal raus. Kann man #1 und #2 simultan verwenden? Ist #1 besser als #2? Oder ist es egal, weil es besser eh ganz in Hiragana geschrieben wäre?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?