Wie war das Leben in Südkorea im 19. Jahrhundert?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

"Ein Staate auf koreanischem Boden wird immer mit großen Freuden bei der Ernte sein" -Friedrich Schiller

Den Koreanern ging es damals sehr gut, sofern man sie als "Koreaner" bezeichnen kann, denn damals ging die Südkoreanische Grenze bis ans schwarze Meer. Die Sommer waren frisch und voller Wonne, die Frauen waren hübsch und Ernten sehr reisvoll. So reisvoll, dass ab dem 19. Jahrhundert jedes Jahr am 16. Januar der Koreanische Reisfeiertag gefeiert wird, an welchem die Menschen ihre homosexuellen Triebe ausleben können.

Das war Joseon Zeit. Was ich dir nur sagen kann ist, dass dort damals sehr viele Arme Leuten gab. 

Was möchtest Du wissen?