Wie war das damals mit der Ausreise aus der DDR zB nach West-Berlin?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Viele Wege führten in den Westen, unter der Mauer durh, über die Mauer hinüber, waren nur zwei davon.

Das ganze beruhte auf der Schlussakte von Helinki (KSZE Konferenz), Familienzuammenführung genannt.

- auf Flucht stand 2 Jahre Gefängnis,wg. Republikflucht
- für politische Gefange gab es den Gefangenfreikauf
- andere versuchten es via Fluchthelfer

Einfach Antragstellen und raus, so lief das nicht.

Doch, das lief auch mit Antrag stellen.

1
@Bitterkraut

Nur auf dem Weg der Familienzusammenführung.
Enfach "raus hier und ab in den Westen" lief das nicht.

0

Es kam darauf an, ob du besuchsweise oder dauerhaft ausreisen wolltest. Für Verwandtenbesuche, z. B. zu einer Hochzeit oder einem 80. Geburtstag wurden in den 80er Jahren Erleichterungen geschaffen, und du konntest einen Antrag stellen, ohne deswegen schikaniert zu werden. Allerdings haben sie nicht jeden Antrag genehmigt, und du durftest auch nicht mit Familie fahren (damit du wiederkommst).

Schwieriger war es mit der dauerhaften Ausreise. Dann hast du zuerst, wenn du in gehobener Position gearbeitet hast, deine Arbeit verloren und musstest dann als Heizer, Friedhofsgärtner etc. oder bei der Kirche arbeiten. Oft haben sie dich lange warten lassen, und manchmal kam die Genehmigung dann ganz überraschend. Ins sozialistische Ausland durftest du dann auch nicht mehr - sie haben dich an der Grenze zurückgeschickt. Ins Gefängnis kam man aber in der Regel nicht - lediglich, wenn du evtl. Kontakt zu westlichen Medien oder zur westdeutschen Botschaft aufgenommen hattest, um die Sache zu beschleunigen. Das hieß dann "feindliche Nachrichtenübermittlung" und war strafbar.


Eine Bekannte von mir durfte per Antrag ausreisen, sie war Kindergärtnerin und hat die ostdeutsche politische Version von Kindergartenerziehung und Gleichschaltung der Kinder verweigert. Nachdem sie den Antrag gestellt hatte, bekam sie Berufsverbot und durfte nach einigen Monaten ausreisen. 

Wann?
Gegen Ende der DDR wollte man Druck aus dem Kessel lassen.
Vorher war das nicht möglich.

Nicht beantworten!

Ich ging 1976,erst ins Gefängnis und dann in den Westen.
"Wir" trafen uns einst in Chemnitz (Karl-Marx-Stadt), im Stasigefängnis, auf dem Transport gen Westen.
Nur für die Zeiteingrenzung.

Nach mir gingen, Wolf Biermann, Nina Hagen, Veronika Fischer, Eberhard Chors, Mandfred Krug, Prof. Rudolf Bahro. Ich hoffe ich habe niemanden vergessen.
Die benannten, ohne den Umweg über das Gefängnis.

Von jenen unter uns, ehemaligen politischen Gefangenen, lebten noch 47.500 im Jahr 2007.
Da war die Älteste von uns bereits 81 Jahre alt.

2
@soissesPDF

soisses (eben wiedermal nur für dich!),

nenne doch mal den paragrafen, weswegen du in den knast musstest.

"nach mir gingen..."

klingt wie "wenn ich nicht gewesen wäre"!

und von den genannten personen waren biermann, hagen, chors, bahro (der psychopath) kein verlust! du ganz sicher auch nicht!

2
@soissesPDF

soisses, wenn ich alle räubermärchen, die von geldgeilen verlagen nach der sog. wende produziert wurden, für bare münze nehmen würde, könnte ich auch anfangen, an den klapperstorch oder "osterhasi" zu glauben.

0


sie war Kindergärtnerin und hat die ostdeutsche politische Version von Kindergartenerziehung und Gleichschaltung der Kinder verweigert.

Auf solche Erzieherinnen konnte die DDR gut verzichten. Deshalb das Berufsverbot und letztlich die Ausreiseerlaubnis.

Endlich hatte sie die Mögflichkeit, die "Nichtgleichschaltun" der Kinder (wie immer die aussieht) in der BRD zu genießen, die, entweder gar keine KITA-Erziehung genossen, weil Kitas nicht vorhanden waren und die drei "K"  oberste Priorität hatten: Kinder, Küche, Kirche!
Weitere Kommentare dazu lasse ich im Interesse des GF-Friedens lieber sein...

3
@thecheeky

Falsch, es gab Kitas ab 3 Jahre für die Kinder.
Noch in den 1970er Jahren gab e gar Betriebskindergärten.

Die Kirche stellte den Teil der ökomenischen Kita's mit Beiteiligung der öffentlich Hand.

Die Sache mit Hausfrauenehe (Küche) hatte einen handfesten finanziellen Hintergrund, Ehegattensplitting genannt. Nebst der Eigenschaft, dass seinerzeit ein Facharbeiter mit seinem Gehalt eine Familie mit Kindern ernähren konnte, nebst uto vor der Tür und einmal im Jahr mit seiner Familie in den Urlaub fahren konnte.

Heutigen Tages ist dieser Art Soziale Markwirtschaft undenkbar, spätestens seit der Agenda 2010 und der damit verbundenden neoliberalen Politik.
Wir heutigen Tages feststellbar ist, übernimmt Deutschland das ursprüngliche DDR-Modell von GanztagsKita's und Ganztagsschulen.
Zum Teil der Erkenntnis geschuldet, wenn Frauen arbeiten wollen und sollen, wird das ohne Ganztagsbetreuung nicht funktionieren.

0
@soissesPDF

soisses, 

Das heutige Deutschland hat bisweilen lichte Momente und reanimiert so einiges, was schon mal da war, nicht nur Elemente des Bildungs- und Erziehungswesens der ehmalgen DDR! 

Uns es wäre in manchen Bereichen schon viel weiter, wenn es sich 1989/90 nicht so hartleibig aufgeführt und erstmal alles platt gemacht hätte (außer Sand- und Ampelmännchen), was seiner Meinung nach nach "Stasi" undSED roch!

0

Ich glaube Rentner hatten es da leichter. 

Die waren theoretisch keine Gefahr fürs Regime. 

Da ging es nicht um die Gefahr fürs Regime, da ging es darum, das Geld für die Rente zu sparen.

2
@tinalisatina

Wow, die DDR-"Kennerin"!

An Rente wird heute gespart, damals war das Geld einfach knapp!

0

warum sollte es die ddr "nur mal so" zulassen, dass einige Leute der glitzernden warenhausauslagen und einer angeblichen reisefreiheit wegen schnell mal vergaßen, dass dieser staat massenhaft in sie investiert hatte?

Du weißt aber schon, dass "diese Investition" eben gerade nicht vom "Staat" erwirtschaftet wird, sondern von den Bürgern. Folglich hat die "DDR" diese undankbaren Genossen daran gehindert, dass sie die Früchte ihrer eigenen Investition ernten.

Gut, muss man auch mal so sehen. Das war ja vorbildlich. Und wenn sie diese Früchte partou nicht genießen wollten, dann wurden sie sogar eingesperrt oder durften im Todesstreifen verbluten. Sehr vorbildlicher Staat, muss ich schon sagen.

1
@tinalisatina

tina

in der ddr bekamen die leute, genau wie heute, ein gehalt oder lohn. nicht aber das, was sie erwirtschafte(te)n. diese wahrheit gehörte auch damals schon zum bwl-allgemeinwissen.

das, was die "erwirtschafteten", wurde mehrheitlich der allgemeinheit zur verfügung gestellt, und zwar nicht nur den "genossen", sondern allen "dankbaren" typen, die absahnten, wo und wie es ging, um sich dann zu verpissen, und dann noch herummeckerten, wenn ihnen nicht gestattet wurde, dies illegal über die mauer respektive die grüne grenze zu tun!

dass das nie für alle ausreichte und die verteilung manchmal sehr wandlitz-lastig war, ist eine andere frage.

können denn heute alle die, die "erwirtschaften", die früchte ihrer arbeit, so sie arbeit haben, genießen?

es wird übrigens "partout" geschrieben, intelligenzbestie!

2
@tinalisatina

Was weißt du denn schon von der DDR?
Das, was man dir in der Schule eingetrichtert hat, oder eure Medien? ("Eintrichtern" ist das andere Wort für "indoktrinieren", was ihr so gern in Bezug auf die DDR gebraucht) Das Resultat ist dasgleiche.
Also halt dich mal ein bisschen zurück gegenüber Leuten,. die die DDR aus eigener Anschauung kennen. Sonst wird's lächerlich!

1
@666Phoenix

@666Phoenix: Danke dafür, dass Du meinen Tippfehler gefunden hast. Dafür musst Du aber keineswegs beleidigend werden. Ich hab auch nichts dazu gesagt, dass Du nicht willens oder in der Lage bist, Versalien zu verwenden.

Ansonsten ist es nett, dass Du ein wenig was einfach so in die Gegend geschrieben hast. Aber kein Bezug zu dem, was ich auf Deine Antwort geschrieben hatte. Und kein Bezug zu dem, was Deine eigentliche Antwort war. Hast Du das überhaupt gelesen? Oder machst Du das aus Prinzip nicht, weil es ja gar nicht sein kann, dass jemand Deine Antworten kritisch betrachtet?

0
@thecheeky

@thecheeky: Komm, halt Dich einfach raus. Ich weiß, der Western lügt wie gedruckt. Kennt man ja - Lügenpresse. Und die Menschen der DDR durften reisen, wohin sie wollten. Und wählen, wen sie wollten. Und die Versorgung war spitzenklasse. Und an der Mauer wurde niemand erschossen. Und ... Alles nur eingetrichtert. Und selbst meine Verwandten "drüben", alles Lügner. Ach ja, mein Onkel ist auch gar nicht gestorben an den Folgen der Haft, für den wir bis heute keinen Grund wissen, weil die Akten verschwunden sind. Das ist so lächerlich, dass ich mich jeden Tag totlache.

1
@tinalisatina

tina

ach goddelnee, die fehlenden "versalien"!

bei nutzung meines smartphones sind die einfach lästig!

meine antwort passt genau zu der frage, so wie dein kommentar genau zum durchschnittlich verbildeten bundesbürger passt, jedenfalls was die ehemalige ddr anbetrifft.

etwas "kritisch betrachten" ist ein gewaltiger unterschied zu "dusselig belabern".

1
@tinalisatina

tina

"jeden tag totlachen!"

räudige katzen haben eben sieben leben. :-)

nichts von dem, was du hier erzählst, bestreitet jemand. aber das als alleinige charakteristika der ddr zu benennen, ist dummheit im quadrat! oder eben unqualifizierte bosheit!

deine verwandten "drüben" hatten dir wohl live aus hohenschönhausen berichtet oder, als sie auf der mauerkrone saßen, ein foto geschickt?

jawohl, an der mauer wurden menschen erschossen.

aber, erstens, war überall zu lesen, dass da notfalls geschossen wird, so wie heute an militärischen objekten ebenfalls vor schusswaffengebrauch gewarnt wird, und,

zweitens, nicht nur bananengeile grenzverletzer wurden an den für grenzübertritte nicht vorgesehenen stellen gestoppt, sondern es wurden v. a. viele ddr-grenzer ermordet.

1
@666Phoenix

@ 666Phoenix,

ok, Du bist nur beleidigend und kindisch und findest es richtig, dass die Leute, die auf das, was sie erarbeitet haben, verzichten wollen, geschossen wird. Passt für einen durchschnittlich verbildeten Ex-DDR-ler, der sich über sein Smartphone freuen kann (von dem er nur geträumt hätte, wenn es die Mauer noch gäbe).

1
@666Phoenix

so wie heute an militärischen objekten ebenfalls vor
schusswaffengebrauch gewarnt wird, und,

Wow, jetzt hab ich was gelernt. Die DDR war ein komplettes militärisches Objekt.

zweitens, nicht nur bananengeile grenzverletzer wurden an den für
grenzübertritte nicht vorgesehenen stellen gestoppt, sondern es wurden v. a. viele ddr-grenzer ermordet.

Ich hab selten einen zynischeren Versuch gelesen, diese Morde zu rechtfertigen. Vorher hab ich mich noch totlachen können, jetzt könnte ich nur noch kotzen.

1
@tinalisatina

dann vergiss nicht wegzuwischen, das wird vermutlich noch mehr riechen als deine beiträge!

1
@tinalisatina

tina, als es die mauer noch gab, hattest du auch noch kein smartphone. und warum soll ich mir nicht was zurückholen, was den ddr-bürgern 1989/90 faktisch gestohlen wurde?

dass es mir heute materiell etwas besser geht als so manchem kämpfer für "demokratie und freiheit", hat was mit wissen, speziellen fähigkeiten, können und intelligenz zu tun, die den profitgeilen unternehmen hier sehr gelegen kamen und die auf diesen ideologischen quark keine rücksicht nahmen.

das war bei dem durchschnittlichen iq hier aber, ehrlich gesagt, auch nicht so sehr schwierig gewesen!

es wurde übrigens an der staatsgrenze dieses völkerrechtlich anerkannten staates mitunter auf leute geschossen, die geltende gesetze verletzten, und nicht auf "verzichter"!

ich habe an der grenze gedient. der erste grenzverletzer, den ich kennenlernen "durfte", kam aus bayern und wollte "partou" in die ddr. interessant, gelle? ich könnte dir sogar noch datum und grenzabschnitt nennen (beachte die möglichkeitsform "könnte"!).

leute, die keine gesetze verletzten und erschossen wurden, z. b. ddr-grenzer, wurden ermordet. alles andere ist dümmliche propaganda, v. a. wenn sie von frustrierten wessis kommt!

wir können gern anstatt über rein rechtliche auch über einige moralische aspekte dieser angelegenheit debattieren, falls du weißt, was moral ist!

1
@666Phoenix

Nee, muss ich nicht. Ich kotz auf die Gräber von den ach so vielen v.a. ermordeten ddr-grenzern. Und auf die der kindischen Bananenverachter aber Smartphoneliebhaber ohne Manieren und Anstand.

0
@tinalisatina

ok

Aber denk dran, Emesis, Vomitus und Vomitation können zu ernsthaften körperlichen Schädigungen führen. 

Für die Abwehr geistiger Schäden ist es eh zu spät bei dir!

Für mein Grab ist es noch ein wenig früh, auch wenn du dir hier was anderes wünschst!

1
@666Phoenix

Lass gut sein. Ich hab mich getäuscht. Ich dachte, Du bis älter und hättest Ahnung bzw. Interesse an Geschichte etc. Aber Deine Dauerbeleidigungen haben Dich entlatvt ;-)

Lass Deinen pupertären Frust weiter im anonymen Netz ab, vielleicht entspannt es ein wenig.

0
@tinalisatina

Ich hab mich getäuscht.

Armes "Würstchen", auch noch Probleme mit dem Ego! Nicht dass du Minderwertigkeitsprobleme bekommst! Ich kenne aber einen gugten Seelenklempner.

pupertären Frust

Was dachtest du denn, wie alt ich bin? Kannst ja mal deinen Taschenrechner nehmen und rechnen (im Kopf schaffst du das im Leben nicht!): ich habe 1971 angefangen mit meinem Militärdienst und bin inzwischen schon mehrfach Großvater. Wirst mir aber trotzdem gestatten, dass ich mein Grab bisher erst in weiter Ferne ausmache!

Wie pubertär du bist, sieht man daran, dass du einfach deine große Klappe nicht hältst - und das bei fast gar keinem geistigen Hinterland!

Deine Dauerbeleidigungen

Du solltest mal erleben, wenn ich beleidigend werde :-)

Aber im Ernst: Leute, die mir im Land der Doofen und Deppen (pardon: "der Dichter und Denker") einfach nur leid tun, kann ich nicht "beleidigen"!

0
@666Phoenix

Wenn ich Dir was glaube, dann dass Du noch viel mehr drauf hast. Also an Vulärjargon, sonst kaum.

Ich kenne aber einen gugten Seelenklempner.

Keine Ahnung, was ein gugten ist (kann bei Dir "intelligenzbestie!" ja kein Tipp- oder Schreibfehler sein), aber ich glaube Dir auch das. Den brauchst Du wirklich.

Na ja, und das Alter ... Es gibt eben das Alter, das im Perso steht und das, das man mit seiner geistigen Reife zeigt. Und dass das hier das Land der Doofen und Deppen geworden ist, liegt eigentlich nur an Dir.

Ach ja: Ärgert es Dich, dass Du nicht das letzte Wort, äh die letzten Beleidigungen hast?

1
@tinalisatina


Ärgert es Dich, dass Du nicht das letzte Wort, äh die letzten Beleidigungen hast?

Nö! Ich könnte noch, wenn ich wollte! Und wenn du mithalten könntest, würde ich das mit dir auf vier Fremdsprachen exerzieren.

Ich will aber nicht, denn dein Niveau wird immer grottenhafter!


Wozu "Perlen vor die Säue...?"



was ein gugten ist

Selbst das errätst du nicht! :-)

Das ist das gleiche wie "partou" und "entlatvt ;-)". Hast wohl mit der Lupe gesucht?


das Land der Doofen und Deppen geworden ist,


Ich rechne es dir hoch an, dass du bestätigst, dass es ein solches ist!

Erst mit mir geworden? Danke für das Kompliment!

Erst als Intelligenz in dieses Land kam, wurde das so richtig deutlich!

Es ist eben eine alte Wahrheit:

"weiß" kann man nur verstehen, wenn man kapiert, was "schwarz" ist.

Ende dieser von deiner Seite dämlichen Debatte, ich habe andere Dinge zu erledigen!

0
@666Phoenix

Schade. Es war so nett, dachte, ich lerne vielleicht noch ein paar Schimpfworte. Immerhin muss man das Hirn anstrengen. Hast du vielleicht nicht gemerkt, hast ja keines. Egal. Bzw. Mist, ich komm nicht auf das "gugten". Du bist einfach zu gugt für mich. Sehe ich ein.

Aber, nein, das mit dem von Dir angeführten Land der Doofen hast Du falsch verstanden. Also, das war vor Deiner "Ankunft" doch wesentlich besser. Niveauvoller auf jeden Fall.

Dass meines grottenhafter (was immer das ist) wird, liegt nur daran, dass ich versuche, auf Deines zu komme. Gelingt mir aber nicht. So sehr ich mich fallen lassen, so tief kommt ja wirklich niemand runter. Respekt. Alte Ossi-Schule, was?

Ich könnte noch, wenn ich wollte!

Ja, ja, das sagen sie alle. Aber irgendwie geht es dann doch nicht. Und schon gar nicht, nicht mehr.

Aber ich will Dich nicht aufhalten, Du hast ja Besseres zu tun. vermutlich musst Du die intelligenzbestie zum gugten Seelenklempner bringen. Viel Spaß dabei.

1
@tinalisatina

Ach herrjeh!

Jetzt hätte ich doch diese/n kleine/n Wadenbeißer/in hier fast  übersehen. Das strotzt alles von dermaßen großer Debilität, dass ich meiner ursprünglichen Absicht, nicht mehr zu antworten, glatt untreu werden muss. 

Die Klügeren geben eben doch nicht immer nach!
Ansonsten würden diverse Deppen hier noch das gesamte „Geschäft“ übernehmen.

Gehen wir doch mal Schritt für Schritt vor und stellen für die „Qualitäten“ des/r Gesprächspartner(s)/in einfach nur fest:

1)
Wessimäßiges Halbwissen in BWL, wie ich das in Verbindung mit der „Erwirtschaftung“ von Investitionen hinreichend erklärt hatte. Das hatten wir z. B. in den „Ossi-Schulen“ bereits in der 6. Klasse Staatsbürgerkunde mit nachfolgender Aufarbeitung im Grundlagenstudium an der Uni, Fach „Politökonomie des Kapitalismus“.

2)
Unsicherheit und Unwissen im Gebrauch der deutschen Sprache (offensichtlich Muttersprache), d
eutlich an folgenden Beispielen aus den Beiträgen des/r Gesprächspartner(s)/in:

„dass Du ein wenig was einfach so in die Gegend geschrieben hast.“

„dass die Leute,....geschossen wird“

„der Western lügt wie gedruckt.“

„(gestorben) an den Folgen der Haft, für den wir bis heute keinen Grund wissen,“

„haben Dich entlatvt ;-)“

„pupertären Frust“

„Vulärjargon,“

„auf Deines zu komme.“

„So sehr ich mich fallen lassen“ –

Kann sein, ich habe einiges übersehen.
Zur Darstellung des IQ reichen die genannten Beispiele aber allemal (es gibt ja auch Minus-IQs)! Mit Tippfehlern kann das nicht mehr erklärt werden. Gesetz der Dialektik: Quantität schlägt irgendwann in Qualität um!

„grottenhaft (was immer das ist)“ - dessen Bedeutung offensichtlich auch nicht klar ist. Dazu hier einige Ausführungen:

https://www.deutscheakademie.de/de/aktivitaeten/projekte/sprachkritik/2010-11-15/grottenfalsch-ist-krottenfalsch)

Darin u.a.: – etymologisch heißt grotesk „grottenhaft“."

3) Offensichtlich null Ahnung von Fremdsprachen, z. B. deutlich an

a) „partou“. Da man hier im Land allgemein schizophren hinsichtlich des Begriffes „Partei“ ist, sei dieser Lapsus
verziehen! Freud´scher Versprecher!

b) Deutlich aber auch an der Nervtöterei, die anscheinend als originell angesehen wird, mit dem Wort „gugten“. Ich hatte
die Visite bei einem Seelenklempner empfohlen. Ein Blick in die entsprechenden Suchmaschinen hätte schnell ergeben, dass es im benachbarten Holland mindestens 5 Psychiater/Psychologen mit dem Familiennamen „Gugten“ gibt. Zum Verständnis wäre allerdings Grundlagenwissen in Niederländisch nötig gewesen. 

Bei den lückenhaften Kenntnissen in der Muttersprache ist das natürlich eine total lächerliche Forderung.

4) last but not least:

Komplett dümmlicher, an Einzelbeispielen festgemachter Hass gegenüber einem inzwischen lange untergegangenen, souveränen Staat, der nicht nur aus horrendem historischen Fehlwissen und psychischen Krankheiten resultiert, sondern auch noch zu somatischen Ausfällen, wie z. B. zu tödlichen Lachanfällen oder zu
Magenproblemen (Erbrechen) führt, die sich dann in pietätloser Art und Weise sogar gegenüber Gräbern von Mordopfern manifestieren.

Bye-bye, sayounara, do svidanja, zai jian, vaarwell!

(Bedeutet in Übersetzung alles gleich)

 

0
@666Phoenix

Jetzt hätte ich doch diese/n kleine/n Wadenbeißer/in hier fast  übersehen

Na, da haben wir aber noch einmal Glück gehabt.

Wo Du Dich doch so angestrengt hast, dass

diverse Deppen hier noch das gesamte „Geschäft“ übernehmen.

Und sogar gegoogelt haste. Und beleidigt wartste und hast löschen lassen. Du! Das ist der Hammer.

Und jetzt willste Dich verabschieden. Na ja, ist vielleicht besser, wenn Du nichts mehr schreibst. Es fällt Dir ja nichts mehr ein bis auf die Geschichte mit dem Holländer. Der war klasse. Selten so einen verzeifelten Versuch gesehen, die eigene Unzulänglichkeit zu überspielen. Aber gut, das hast Du in der 6. Klasse ja gelernt. Und auf dem Wissen biste stehengeblieben. (Ja, ich weiß, das stimmt nicht, als mehrfacher Opa hast Du das Recht auf Senilität.

Und ich hab meine zweite Tafel Beschle auch (danke fürs Löschen). Jetzt fehlt noch eine. Ich geb Bescheid.

Den Rest wiederhol ich nicht mehr. Aber eine Frage hätte ich noch: Warum musst Du immer mit Deinen Fremdsprachenkenntnissen protzen? Reicht es nicht, dass Du die intelligenzbestie raushängst?

0
@tinalisatina

"eine" frage hast du nur?

bei deinem wissensniveau müsste dein ganzes leben eine einzige frage sein!

"eigene unzulänglichkeit überspielen"??

du weißt doch gar nicht, was das ist! denn dann müsstest du nach allen regeln der logik auch wissen, was "stärken" sind.

überfriss dich nicht an beschle! nicht dass du wieder unkontrolliert "kotzen" musst!
oder kaust du etwa an den fräsmaschinen gleichen namens herum?

aber beschle kannte ich wirklich nicht. man kann ja nicht jeden sch...kennen, den andere sich ins gedärm stopfen, wenn das kotzen anders nicht klappt!

mir fällt nichts mehr ein? doch! aber kennst ja evtl. den spruch mit den perlen und den säuen (tu uns allen hier den gefallen und bestätige, dass du wenigstens etwas weißt!).

"ja, ich weiß..." sagt das wadenbeißerle! wow, sie weiß etwas - oh jubel, welche freud!

ich "warte" übrigens nicht "beleidigt" (sorry, ist ja dein normales niveau) und lasse nicht löschen. hier hat die redaktion mal gut reagiert. denen geht dein gekrächze auf die nerven. nur als kleiner hinweis: als nächstes erfolgt die totallöschung deines accounts. jedem, wie er es verdient!

0
@666Phoenix

Jetzt ich schon nur eine Frage, aber auch die haste nicht beantwortet. Wie immer. Nur dumm rumlabern, aber nix wissen. Das war ja keine Überraschung. Dass Du Deine Opasenilität zugibst, das schon. Jetzt könnte man meinen, es ist noch nicht alles verloren bei Dir - allein, ich glaube es doch nicht.

mir fällt nichts mehr ein? doch!

Äh, nee. Den Spruch hattest Du schon. Außerdem wundert es mich, dass Du was mit der Bibel am Hut hat. Obwohl, ist ein ähnlich krudes Märchenbuch, wie das, aus dem Du Deine BWL-Kenntnisse hast. Und lass Dir bei Gelegenheit erklären, welche Perlen gemeint sind. Obwohl, brauchst Du nicht. Bei Deinen Fremdsprachenkenntnissen kannst Du das ja im Original lesen.

Und ja, ich weiß (ha ha) durchaus, was Stärken sind. Deine sind Beleidigungen und das Verdrehen der Opfer-Täter-Geschichten.

Was bleibt, ist die Tatsache, dass Kunze doch recht hatte, und die wirlich immer wieder kommen. Und natürlich das Warten auf die dritte Tafel Beschle. Darauf, dass Du mal eine Frage beantworten würdest, warte ich nicht mehr. Vermutlich hilft google da halt auch nicht weiter, gelle.

0
@tinalisatina

Ich sehe, du bekommst deine Orgasmen offensichtlich nur, wenn du die ganze Nacht auf meine Beiträge lauerst!

Armes Mädel! Schon mal mit einem Mann versucht?


Außerdem wundert es mich, dass Du was mit der Bibel am Hut hat.

Echt!! Dich Schlaumeierle kann was verwundern? Aber bitte schön, kannst dir gern auch auf diesem Gebiet Nachhilfeunterricht von mir geben lassen! Das kostet aber langsam!


 Und lass Dir bei Gelegenheit erklären, welche Perlen gemeint sind.

Ach ja? Dann erklär mal! Ich bin immer an neuen Erkenntnissen interessiert, wenn sie denn tatsächlich neu sind! Das werden wir ja dann an deiner Erläuterung sehen! 

Ich mach es dir (freundlich, wie ich bin!) etwas leichter:

In Mt 7:6 (das ist das erste Evangelium im NT des Kanons und beinhaltet auch die sog. Bergpredigt, falls Du etwas damit anfangen kannst) will Jesus damit ursprünglich sagen, dass man "unreinen Tieren" keine "heiligen Gegenstände" vorwerfen solle, weil man sich sonst "versündige". 


Auf unseren Disput abgewendet: 


"tina... (wie auch immer)" = "unreines Tier";


"heilige Gegenstände" = mein unerschöpfliches Wissen :-)



Und ich will ja irgendwann in den Himmel, deshalb darf ich mich nicht "versündigen"!

krudes Märchenbuch, wie das, aus dem Du Deine BWL-Kenntnisse

Da du weder das eine noch das andere kennst, braucht auch keiner mit dir darüber zu reden!



dass Kunze doch recht hatte,
Wer den Heinz-Rudolf als "Wissensquelle" angibt, macht sich schon von vornherein lächerlich!

Da könnte man auch sagen, dass Sumpfschildkröten den Stabhochsprung erfunden haben!

_____________________________

"wirlich"

".....Du was .. am Hut hat"

"Jetzt ich schon nur eine Frage"


Du hältst dein GROTTENHAFT niedriges Niveau bei! Wenigstens hier kann man dir eine gewisse Konsequenz bescheinigen!

_____________________________

Lass´ dir die dritte Beschle schmecken, aber kotz nicht so viel danach!

0
@666Phoenix

Vorab: Ich hab die dritte ja noch nicht. Aber ich gebe Bescheid, sagte ich ja. Unflätigkeit ist eben immer mit Ungeduld gepaart. Merkt man ja auch an Schnelligkeit, mit der Du wieder ... äh, nein, "antwortest" wäre der falsche Begriff, ich sag mal "entgegenfaselst". Ist aber geschönt.

Apropos: Es hat lange gedauert, bis Du mit Deinen Beleidigungen unter der Gürtellinie angekommen bist. Ich vermute, das liegt an Deinen Alter. Da geht es gerade in dem Bereich nicht mehr so schnell. Egal. Bei einem kannst Du Dir aber sicher sein: einen Höhepunkt habe ich in Deinen Kommentaren noch nicht gefunden. Tiefpunkte jede Menge.

Deshalb muss ich es auch ablehnen, von Dir in irgendeinem Gebiet Nachhilfe zu erhalten. Nicht mal bei den Beleidigungen kannst Du wirklich was Interessantes bieten. Da ist jeder 10-jährige Albaner besser. Bin gespannt.

Was war noch? Frage natürlich nicht beantwortet. Dazu reicht weder Deine überbordende Arroganz noch Dein

unerschöpfliches Wissen.

Was haben wir gelacht ... (Natürlich wir. Du glaubst doch nicht im Ernst ... Also komm, ....)

Du willst in den Himmel. Nee, komm. Der nächste Flash, macht den Feierabend richtig schön.

Wer jedes Zitat als Wissensquelle auslegt, macht sich im nachhinein unglaubhaft. Hm, nee, kann bei Dir nicht sein. Aber lustig bist Du, das ist ja schon mal was.

Auch Dir kann man bescheinigen: Du bleibst weiterhin konstant nur beleidigend und niveaulos.

Die dritte habe ich ja noch nicht. Außerdem muss ich nicht davon kotzen, sondern von Menschen, die keinen Anstand und keine Ahnung haben. (Nein, lass es, ich weiß schon, was Du da schreibst.) Überhaupt: Hast Du mal eine probiert? Nee, kannste ja nicht, kennste ja nicht. Für Dich ist das Maß der Dinge ja eine Packung Halloren Kugeln.

Und eh! Der mit der Schildkröte war gar nicht so schlecht. Vom wem hast Du den geklaut?

0
@tinalisatina

"entgegenfaselst".

Du nimmst mir das Wort aus dem Mund: Du faselst und ich entgegne!

Herrlich, diese Steilvorlagen!

Nicht mal bei den Beleidigungen kannst Du wirklich was Interessantes bieten.

Deswegen ja auch dein ellenlanges Gelabere!

Da ist jeder 10-jährige Albaner besser.

Soso, mit Kindern hast Du es also auch!

muss ich nicht davon kotzen, sondern von Menschen,

Auch noch Kannibale!

eine Packung Halloren Kugeln.

Woher kennst du denn plötzlich solche schmackhaften Sachen??

Vom wem

Ich sag doch: grottenhaft mies! Streng dich nur mal ein wenig an, wird schon noch klappen!

0
@666Phoenix

Nee, komm. Das war jetzt ganz schlecht. Gar nichts Eigenes mehr. Kaum Beleidigungen. Ständige Wiederholungen.

Aber schnell warste. War da nicht irgendwas mit dem "auf Beiträge lauern"? Egal, auf jeden Fall merkt man, wenn Du zu schnell schießt und Dir nicht mal Zeit nimmst für google. Lau, mies, weit unter dem der kleinen Albaner.

Und ja, ich mach den hier kürzer. Zu lang darf es bei Dir ja nicht
werden. Mit dem Alter kann man sich halt nicht mehr so konzentrieren, und mehr als 10 Sätze strengen da schon an. Also, mach Schluss für heute.

0
@tinalisatina

Nun erwache ich aus meinem wohlverdienten „Opa“-Schlaf und
muss leider feststellen, dass in den gewohnten Beiträgen bestimmter Personen wieder nur geistige Diarrhöe zu finden ist!

Nachdem ich gemeinsam mit meinen GF-Freunden wie immer
lauthals und ausgiebig über diese Beiträge gelacht habe, setze ich also meine Personenanalyse über eine Person fort (siehe 8.8.), die drei Mädchennamen für ihren Nick benötigt, um der Welt
mitzuteilen, dass sie EINE WEIBLICHE PERSON ist (bei dem Versuch, mir bildlich einen „Test“ vorzustellen, ob das eine ECHTE FRAU ist, öffnet mein Magenpförtner automatisch alle Ausgänge, um den Mageninhalt rauszulassen – ein Vorgang, den betreffende Person in ihrer gewohnt vulgären Art als „kotzen“ bezeichnet).

Außer (ich wiederhole der Vollständigkeit halber) verzerrten
Darstellungen historischer Vorgänge, pietätlosem Verhalten gegenüber Mordopfern, Halb- und Unwissen in BWL, groben Schwächen in der Nutzung der eigenen Muttersprache, null Kenntnissen in Fremdsprachen, kaum Wissen über die Bibel (typisch hier im „christlich geprägten Abendland“!), neben
Geschmacksverirrungen hinsichtlich Süßigkeiten, die die betreffende Person aber offensichtlich unbedingt benötigt und wie ein Fixer herbei sehnt, um wenigstens ein paar Glückshormone zu generieren; statt sachlicher Argumente nur Pöbelei und dümmliches Gesülze (was schon zu Löschungen von Beiträgen geführt hat) nun auch noch folgende Merkmale:

    1) Fehlende Vorstellungen und Erfahrungen darüber, dass man sich Werte gewöhnlich erarbeiten und verdienen muss. Die betroffene Person bekommt ihre Sachwerte, darunter Smartphones, wahrscheinlich von ihrer Oma geschenkt.
    2) Über biologische Grundprozesse antiquierte Vorstellungen, die dem Tierreich entlehnt wurden. Jeder gesunde Mensch mit normalem Sexleben weiß, dass sich Orgasmen nicht ausschließlich „unterhalb der Gürtellinie“ abspielen, sondern mehrheitlich im Hirn. Aber OK! Wo nicht viel ist, kann sich auch nicht viel abspielen!
    3) Kleine Affinität Richtung Pädophilie, wie das mit dem albanischen Jungen deutlich wird.
    4) Offensichtlicher „Altmänner-Komplex“! Jüngster Opa Deutschlands wurde 1984 ein Mann mit 36 Jahren. Also von „Opa“ auf „senil“ zu kommen, bedarf noch weniger Hirnwindungen als ich bereit war, bei betreffender Person zu akzeptieren. 
    5) Primitive Versuche zu provozieren, wie es das bewusste Einbringen von Schreibfehlern in eh schon debile Texte zeigt.

___________________

Trag es mit Fassung! 

Ich warte zwecks weiterer Belustigung auf die nächsten "Ergüsse" betreffender Person!

0
@666Phoenix

Tauscht doch Nummern aus, dann müsst ihr nicht immer so lange auf Antwort warten. :) 

0

die flohen, wenige erreichten ne familienzsmführung, viele wurden freigekauft

Was möchtest Du wissen?