Wie war Adolf Hitler Privat?

3 Antworten

Der soll wohl ziemlich nett aber sehr introvertiert gewesen sein. Kann ich mir auch eigentlich vorstellen.

Auf jeden Fall war er ein äußerst tierlieber Mensch, denn das hat man Blondi auch angesehen. Darüber hinaus war er künstlerisch sehr begabt, allerdings wurde er an einer Kunsthochschule abgelehnt. Welch eine Tragödie. Die Universitätssekretärin hätte Millionen Leben gerettet.

Ja, die alte hätte man in den Knast stecken sollen. Eigentlich ist sie an dem Ganzen schuld und nicht Adi.

1

Da hast du recht, bitte nicht töten Bateman.

1

Und hätte man eine Zeitmaschine, so könnte man in diese Zeit zurück reisen und das dieser Sekretärin nahebringen.

1

Cool, wenn Sekretärinnen über so etwas entscheiden. Dann spart man sich die ganzen Gelder für das übliche Gremium.

Hitler wäre als Kind fast ertrunken. Aber er wurde gerettet.

0

Die Begabung war eher begrenzt, und die Sekretärin war ein Sekretär.

;-)

1

denn das hat man Blondi auch angesehen. 

eben nicht. Der HUndelehrer Günter Bloch hatte mal einen Filmausschnitt gezeigt, wo Hitler sich über den Hund beugte, um ihn zu streicheln. Bloch erklärte, dass der Hund deutliche Angst zeige. Und wirklich, wenn man darauf achtet, sieht man einen Hund, der sich sehr scheu wegduckt. Armes Tier,

1

Laut Aussagen von Personen seines Privaten Umfeldes, soll er wohl eher der ruhigere und zurückhaltende Mensch gewesen sein. Also kein um es im Neudeutsch zu sagen, "Partypeople" und Stressmacher.

Woher ich das weiß:Recherche

Was möchtest Du wissen?