wie wandelt man professionell in Photoshop ein PDF für die Druckerei um?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Jede Druckerei verlangt eine pdf-X3 Kompatibilität; findest Du in den pdf-Export Einstellungen. Genaueres bei Adobe: https://helpx.adobe.com/de/photoshop/using/saving-pdf-files.html

Beschnittzugabe (2 oder 3 mm) obligatorisch, und Beschnittmarken und Passer handhabt jede Druckerei anders; Internetdruckereien haben hierzu eigene Vorgaben die man Herunterladen kann; die Druckerei vor Ort: am besten fragen.

Schriften kannst Du rastern, dann sollte die Auflösung aber mindestens 600 dpi besitzen (Größe 1:1), was bei einem Plakat vielleicht zu einem Problem werden könnte.

rgb/cmyk könnte ein Thema sein, je nachdem wie alt der Workflow ist, der verwendet wird.

Daher die altbekannte Aussage, die Du von jedem Fachmann zu hören bekommen wirst: Photoshop ist ein prima Bildbearbeitungs- und Retuscheprogramm aber für das Publizieren im Printbereich weitestgehend ungeeignet; bei Indesign oder Illustrator und co. stellen sich diese Fragen nämlich gar nicht. 🙃

Das wird Dir hier keiner sagen können, denn das solltest Du mit Deiner Drcuckerei besprechen denn die wissen die PDF-Vorgaben, da gibt es kein Standard.

Daher... zum Hörer greifen und anrufen


Lounge26HH 09.03.2016, 13:36

ok danke. Aber wie siehts mit einbetten der Schriften aus??????? Sind die automatisch mit bei? :)

0
tonio47 09.03.2016, 13:45
@Lounge26HH

"automatsich" bestimmt nicht, dass hägt mit Deiner Photoshop zusammen.

Normal wird im PDF-Export angezeigt wenn Schriften eingebettet werden sollen.

Aber das sollte ja nicht das Einzige sein um das PDF zu erzeugen, oder?

0

Ja, da kann ich nur zustimmen... jede Druckerei arbeitet anders und hat andere Vorgaben.

Schriften müssen generell eingebetten werden, dann ist man auf der sicheren Seite.

Die dpi Zahl muss stimmen... Die Beschnittzugabe, frag einfach nach... ;)

Was möchtest Du wissen?