wie wandelt man dezimalzahlen in dualzahlen um?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Einfachste und schnellste Methode: Beispiel an Zahl 133: Das Binärsystem geht ja so: angefangen von rechts nach links (Stellenwertigkeit): a2^0 + b2^1 + c2^2 usw. a, b und c sind nun einfach die Binären Stellen. Binär ist eine 100 --> (wieder links nach rechts). 02^0 + 0 * 2^1 + 12^2 --> ergibt: 4 dezimal. Demzufolge musst du jetzt bei einer 133 einfach erstmal die höchste Stelle wählen die noch unter der 133 liegt. Ich schreibe mal die bereits errechneten stellen hin (diesmal so wie sie aufs Blatt gehören):
Dezimal: 256 128 64 32 16 8 4 2 1
Binärstelle: 9 8 7 6 5 4 3 2 1.
Eine 256 wäre zu hoch, 128 geht. Nun den fehlenden Rest berechnen (5). Die ist durch eine 4 darstellbar und eine 1. Die Zahl die rauskommt ist:
10000101.
Nun nochmal diese Zahl zum Verständnis mit Stellen dargestellt aber diesmal an jeder Stelle die Binärzahl:
Dezimal: 256 128 64 32 16 8 4 2 1
Binärzahlen: 0 1 0 0 0 0 1 0 1.
Die 0 bei 256 kannste weglassen. Also 1
128+14+11 = 133 :). Die Zahlen von 1-128 sind halt immer 2^n. Das wars. Eine dezimale 64 ist also 1000000. Dezimal: 256 128 64 32 16 8 4 2 1
Binärzahlen: 0 0 1 0 0 0 0 0 0.

Teile die Zahl durch 2 und schreibe das Ergebnis mit dem Rest auf. Dann nimm das Ergebnis und teile es wieder durch 2 und schreibe wieder das Ergebnis mit dem Rest hin. Das machst du so weiter bis das Ergebnis 0 ist. Die "Rest"-Zahlen in umgekehrter Reihenfolge ist die binäre Zahl.

entweder so, wie schon von den anderen gesagt haben, oder wenn du den blick dafür hast:

die wertigkeiten sind:
128 64 32 16 8 4 2 1 usw.

nehmen wir an du willst 115 als dual haben... in die 115 passt die 128 nich rein...also 0

die 64 passt rein, also 1 (sind wir bei 01)

115-64 =51 da passt die 32 rein, also noch ne 1 (sind wir bei 011)

51-32=19 da passt die 16 rein...noch ne 1 (sind wir bei 0111)

19-16=3 ...8 passt nich, also 0 (sind wir bei 01110). 4 passt auch nich noch ne 0(sind wir bei 011100). 2 passt, ne 1 (sind wir bei 0111001),

3-2=1 also noch ne 1 hinten ran...115 dual ist also 0111 0011

du teilst durch 2 und der Rest (ist ja entweder 1 oder 0) ist dann von hinten angefangen die Dualzahl. Beispiel:

13 / 2 = 6 | rest: 1

6 / 2 = 3 | rest: 0

3 / 2 = 1 | rest: 1

1 / 2 = 0 | rest: 1

daraus ergibt sich (von UNTEN NACH OBEN gelesen) die Dualzahl: 1101

also 1x8 + 1x4 + 0x2 + 1x1 = 13

wenn du die zahl angibst, um die es geht, wandele ich sie dir !

von links nach rechts!

Was möchtest Du wissen?