Wie wahrscheinlich ist es,dass er überlebt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sein Gehirn hat wahrscheinlich nicht genügend Sauerstoff bekommen. Das führt zum Ausfall der betroffenen Bereiche.

Selbst den Ärzten wird es wahrscheinlich schwer fallen zum jetzigen Zeitpunkt eine Prognose abzugeben.

Hier ist ein Laienforum. Niemand kann deine Frage beantworten und Vermutungen von Laien nützen dir leider gar nichts, zumal weder du noch andere User beurteilen können, was richtig und was falsch ist.

Frage bitte die behandelnden Ärzte. Nur sie kennen die vollständige Krankenakte und haben alle Untersuchungsergebnisse vorliegen.

Ich finde es ziemlich unverantwortlich, hier Prognosen bzw. "Ferndiagnosen" abzugeben. Das kann den Fragesteller und die Angehörigen möglicherweise nur in Panik versetzen.

Meine besten Genesungswünsche für den Patienten...!

gaby01 06.07.2017, 12:14

wo steht das, dass es ein Laienforum ist?

In diesem Forum antworten auch Experten, also Leute die sich auskennen.

Wenn du ein Laie bist, brauchst du dich nicht zu einmischen.

0
Mignon5 06.07.2017, 12:15
@gaby01

Seriöse Experten erstellen keine (vermuteten) Ferndiagnosen!

0

einen kurzen Herzstillstand mit Folgen wie bei einem Schlaganfall hört sich eher unwahrscheinlich an. Die Ärzte sind sich sicher dass es kein Schlaganfall war?

War sein Herz gesund? Hatte er Vorerkrankungen?

Nein, das bedeutet nur, dass das Gehirn offensichtlich eine Zeitlang unzureichend mit Sauerstoff versorgt wurde und daher Gehirnzellen geschädigt wurden oder abgestorben sind. Ob und wieweit sich das Gehirn wieder erholt bzw. regeneriert, kann man nicht voraussagen.

Je früher desto besser, aber Metastasen kommen oft wider zurück, jemand der an Krebs erkrankt ist und ``geheilt´´ wurde, dessen Risiko wieder an Krebs zu erkranken ist in den nächsten 5 jahren immer noch hoch, danach nimmt sie stark ab.

Was möchtest Du wissen?