Wie wahrscheinlich ist es für einen Adobe Crack belangt zu werden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Je nachdem. Im Internet gibt es keine Absolute Anonymität. Auch mit dem Tor-Browser und VPN kann man nie zu 100% sagen, dass man Anonym ist. Wenn man solche zwielichtige Sachen macht, dann muss man seine komplette Internet Angewohnheiten ändern.

Wenn du nicht belangt werden möchtest, dann solltest du in deiner Windows Firewall Einstellen, dass Adobe sich nicht mit dem Internet verbinden darf: http://de.wikihow.com/Ein-Programm-mit-der-Windows-Firewall-blockieren

Dann wenn du weiter Downloaden möchtest, dann solltest du nur mit VPN ins Internet gehen. 

Das heikelste ist, wenn man die "Cracks" downloadet. Die Websiten loggen alles und mit einem Gerichtsbeschluss kann man zurückverfolgt werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Unternehmen gibt es Klagen bei privaten Personen interessiert es die Meistens nicht da es ja wiederum dazu führt das du irgendwann das Programm legal kaufst wenn du es sehr gut findest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von medmonk
18.04.2016, 18:08

Bei Unternehmen gibt es Klagen bei privaten Personen interessiert es die Meistens nicht 

Dem ist nicht so! Wenn ein Hersteller davon Kenntnis hat, man sehr schnell unliebsame Post bekommt. 

0

Da man selber nicht weiß ob und wenn ja welche Daten an den Hersteller übermittelt werden, ist es ein nicht einschätzbares Risiko. Die illegale Verwendung von Software kann de facto so wohl straf als auch zivil-rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen. Vor allem letzteres sollte man nicht unterschätzen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehr wenn du es auch noch im internet postest :D ne spas, kontrolliert normal kein schwein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasWsp
18.04.2016, 17:51

Ich habe noch gesagt das ich Adobe Programme gerackert habe

0

Was möchtest Du wissen?