Wie wahrscheinlich ist es, dass irgendwann mal ein Ausseridischer auf der Erde landen könnte?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Mal ab von der Frage ob es Außerirdisches Leben gibt, ist es doch eher unwahrscheinlich das Außerirdische mit einem Raumschiff auf die Erde kommen.

Das Problem ist dabei, dass unser Universum sich permanent ausdehnt. Dabei sind alle Sterne vor uns schneller als wir und alle Sterne hinter uns langsamer. Das heißt die Systeme entfernen sich immer weiter voneinander. Dies erschwert eine Reise zwischen den Planeten permanent. Man könnte uns zwar entgegen reisen, aber auch die Außerirdischen wollen wohl gerne nach Hause was ihnen dann verwehrt ist.

Außer sie haben irgendwelche futuristischen Antriebe von denen wir nicht mal Träumen können ;)

ich schaetze kleinere Kometen gelangen staendig in die Erdatmosphaere, vergluehen groestenteils, aber ich glaube nicht, dass es absolute Sterilitaet gibt.

Je schwerer die Bedingungen, umso weniger kann man finden, aber mit der Zeit findet man ueberall frueher oder spaeter Leben, also schaetze ich duerfte auch ausserirdisches Leben in Form von simpelsten Einzellern auf die Erde "gelandet" sein, was dann bedeutet sie sterben groesstenteils auf dem Weg durch die Erdatmosphaere und der Rest dann auf der Erde, wenn sie absolut unterlegen sind.

Eher unwahrscheinlich bei den weiten des Alls und wir sind zum Glück am Rande des Galaxie. 

Denn die Geschichte zeigt dass beim Zusammentreffen von 2 Kulturen immer die schwächere Ausgelöscht wird, wie z.B Spanier / Azteken, bzw Engländer / Zulus, Römer / Karthaner. 

Allerdings ist es rein" Mathematischer Warscheinlichkeit" ,dass sich so ein komplexe System wie das Leben auf der Erde beliebig oft wiederholt und es 1000 ende  bewohnte Sonnsysteme in den Weiten des Alls gibt.

Das leben kann anders ausehen als unseres auf Kohlenstoff basierendes, ggf . Särebasis ,Silizium etc ..

Das ist sehr sehr unwahrscheinlich und dafür gibt es viele Gründe, über die man quasi ein Buch schreiben könnte. Beispielsweise die enormen Entfernungen zwischen den Sternen, denn auch Aliens unterliegen den Gesetzen der Physik. Hinzu kommt, dass unser Sonnensystem in einem sternenarmen Gebiet der Milchstraße liegt. Dann muss man noch berücksichtigen, dass das Universum extrem jung ist (quasi im frühen Babyalter), wahrscheinlich noch viel zu jung, um vielfältiges und hochentwickeltes Leben hervorgebracht zu haben. Die Menschheit könnte da in unserer Galaxie eine ganz große Ausnahme sein, evtl. sind wir sogar derzeit die einzige Zivilisation in der Milchstraße.

Zu diesem Thema gibt es die Drake-Gleichung. Das ist ernste Wissenschaft und hat in diesem Forum nichts zu suchen. Bei der Drake-Gleichung geht es um die möglichst genaue Abschätzung von Leben innerhalb unserer Galaxie. Da gibt es einige Faktoren, die sehr spannend sind. Würde man die Drake-Gleichung auf gutefrage.net anwenden, müsste man aber sagen, dass es intelligente Lebewesen hier im Forum schon nicht gibt. Wieso sollte es sie also woanders geben?

0 Prozent!
Sie sind bereits unter uns.
Ich bin kein Verrückter und auch kein Kiddi.Sieh dich um.Einer deiner Freunde könnte einer sein.Roswell war kein Wetterballon.Es gibt ein Video in dem man eindeutig einen Außerirdischen erkennt.Er befindet sich in einem unterirdischen Labor 1 km unter der Erde,571,78 km von Area 51 entfernt.Area 51 ist nur eine Ablenkung.

Eine Gegenfrage: Hast du überhaupt einmals dich selbst mit dem Thema über längere Zeit befasst?

Denn mir scheint es nicht so, denn sonst würdest du wissen, dass sich schon mehrere Mitarbeiter des Militärs, ehem. Mitarbeiter der NASA ähnliche Aussagen dazu gemacht haben. Darunter auch Edgar Mitchel, er war NASA Astronaut und hat gesagt, dass die Regierung schon lange mit Außerirdischen zusammenarbeitet, dies aber der Öffentlichkeit verschweigt. Ebenso hat sich der bereits verstorbene Col. Philip Corso, der auch im Pentagon gearbeitet hat zum Roswell Zwischenfall geäußert. Von ihm stammt das Buch: Der Tag nach Roswell.

studien über etwas unbekanntes, nicht vorgefallenes gibt es schwerlich.

allerdings gibt es wahrscheinlichkeitstheorien. deren aussage ist aber abhängig von der gruppierung der ersteller. da gibt es mehrere lager, die sich auf unterschiedlichsten wegen dem thema nähern.

Wenn du dir mal ansiehst wie viele Stenensysteme gibt und Planeten die leben ermöglichen ist dass nur eine Frage er Zeit ist halt nur die Frage warum es noch nicht passiert villeicht auch nicht weit genug oder sie wollen es nicht (noch)

100 Prozent.

ET und Alf waren ja schon da.

(Mit dem großen Vorteil, dass die ja an sich wieder zurück wollten)

Ja in Italien.. aber auch eine menge Cover-Up..

https://alienabductionsblog.wordpress.com/

Die Grey das keine Echte Aliens sind,  her Biologischen Roboter Befinden sich im Astral Ebene, und sie Zeigen sich nur wenn sie es Wollen.

Hier sieht man 2 Grey..  - (Erde, Aliens)
gibt es darüber studien?

Keine Fakten, keine Studien ...

Alles was sich in der Literatur findet, beruht rein auf Fantasie und "Glauben".

Wer kann denn garantieren, das noch keiner hier war?

Was möchtest Du wissen?