Wie wahrscheinlich ist es das man seiner,,großen liebe" begegnet?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Meine Frau und ich haben lange genug gebraucht und beide mehrere Enttäuschungen erlebt, bis wir uns gefunden haben.

Partnervermittlungen sind natürlich eine Möglichkeit, viele Leute kennenzulernen, aber man kann dort auch auf die Nase fallen (eine Bekannte von mir hat dort einen Idioten und A...loch kennengelernt. Glücklicherweise rechtzeitig gemerkt. Ist übrigens nicht einfach, von so jemandem loszukommen, wenn man ein paar Jahre unter Einsamkeit gelitten hat, aber bestimmte Beziehungen sind schlimmer als Einsamkeit.)

Ich möchte weder von einer Partnervermittlung abraten noch zu ihr zuraten, ich möchte nur sagen, dass sie sowohl Chancen als auch Risiken vergrößert.

Die meisten Leute empfehlen das, womit sie selbst gute Erfahrungen gemacht haben, so auch ich: in Vereinen und Gruppen, die sich für etwas engagieren (in meinem Fall auch "kirchliche" Gruppen), findet man viele Leute, die etwas ernst meinen, und dort kann man sie auch kennenlernen, ohne dass immer gleich eine potentielle persönliche Partnerschaft im Raum steht. Dort lernen wir uns gegenseitig in anderer Weise kennen, weil wir uns nicht nur für kurze Zeit von unserer Schokoladenseite zeigen, sondern auch mit Stress umgehen müssen und im Team zusammenarbeiten müssen. Mir selbst war es z. B. wichtiger, eine Frau kennenzulernen, die mich auch mal grummelig sieht, und die bei Stress und Streit nicht gleich hysterisch wird, als eine, die gut küssen kann. (Übrigens haben meine Frau und ich uns in einem Gesprächskreis kennengelernt, wo wir uns einmal in der Woche getroffen haben, um über Gott und die Welt zu sprechen, jedes Thema war erlaubt, inklusive gemeinsam Zeichentrickfilme zu sehen und sich einfach zu amüsieren, aber auch Tod, Enttäuschungen, Verletzungen durch Eltern, ...)

Und auch die meisten meiner Bekannten, die in glücklichen Beziehungen leben, haben ihre Partner(innen) in Gruppen kennengelernt, die sich für eine gemeinsame gute Sache engagiert haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi! Die große Liebe zu finden, ist fast genauso wahrscheinlich, wie das die Sonne Morgen früh wieder aufgeht. Du brauchst nur rauszugehen. Schon an der nächsten Bushaltestelle kann sie dir begegnen. Ach was, du brauchst noch nicht einmal rauszugehen, weil: Internet. Wenn du dich natürlich fragst, ob du lesbisch werden sollst oder ob es überhaupt die große Liebe gibt, dann wird es für dich schwieriger, sie zu finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Kirschbluete2,

diese Frage stelle ich mir in der heutigen Zeit auch, obwohl ich ein Mann bin. Aber ich denke, dass es die große Liebe gibt und man Ihr auch begegnet. Allerdings sollte man dazu auch aktiv werden. Wenn Dir im "realen Leben" bisher nur Deppen unterlaufen sind, dann versuchs doch mal mit Online-Dating. Gerade auf den richtigen Partner-Such-Seiten gibt es viele gleichgesinnte Männer, die eine Frau nicht verarschen wollen, sondern sich nach richtiger Liebe sehnen und ernsthafte Absichten hegen.

Falls du Tipps für gute Partner-Portale benötigst, sag Bescheid

Alles Gute und LG

Anton

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kirschbluete2
20.04.2015, 09:07

Danke für deine Antwort:)ja, ich könnte ein paar tipps gut gebrauchen...

0

Der richtige wartet schon auf dich, und du solltest dich freuen.

Ja ich glaube daran, das es die Große Liebe gibt.

Aber zuerst musst du Mehrmahls Stolpern, bevor man ans Ziel der Liebe kommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?