Wie wahrscheinlich ist es, das in den nächsten 300 Jahren, Deutschland getrennt ist?

14 Antworten

Die Wahrscheinlichkeit, daß Deutschland in 300 Jahren noch in der gleichen Form und den gleichen Grenzen wie heute besteht, ist praktisch gleich null. Eine so lange Zeit der Kontinuität gab es nicht einmal in relativ stabilen Epochen wie dem Mittelalter.

Ob allerdings Deutschland zerfällt, in Teilen sich mit Nachbarländern zusammenschließt, in einem Staatenbund aufgeht, in ein Kolonialreich eingegliedert wird, in Bürgerkrieg und Anarchie versinkt, oder sonst irgendwas passiert, das ist völlig offen.

300 Jahre ist eine lange Zeit. Allerdings sehe ich keinen Anlass dazu. Warum sollte man das wieder wollen? Man versucht ja sich vor und nicht zurückzuentwickeln. Ich würde sagen es ist eher unwahrscheinlich, in 100 Jahren und dann nochmal in 100 Jahren kann das aber natürlich ganz anders aussehen.

1717 hätte sich wohl niemand vorstellen können, dass unser Land, wie auch immer man das definiert, 300 Jahre später eine demokratische, föderalistische Republik sein würde. Von den nationalistischen Gedanken im 19. Jahrhundert sind wir ja heute weit entfernt. Dass man so etwas im Zeitalter der Globalisierung wieder zurück fährt, kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Da sind die Vereinigten Staaten von Europa eher denkbar.

Was möchtest Du wissen?