Wie wahrscheinlich, dass Putin, Gas komplett abstellt?

Das Ergebnis basiert auf 20 Abstimmungen

Sehr wahrscheinlich! 70%
50/50 25%
Eher unwahrscheinlich 5%
Ist so ziemlich auszuschließen 0%

8 Antworten

Ich denke Russland wird liefern solange es keine neuen anderweitigen Lieferverträge hat, aber das geht, wie grad erst bei den neuen Verträgen mit China gesehen, schnell.

Man sollte aber auch nicht vergessen, dass, wenn wir wollten, über Nord Stream 2 sofort volle Kapazitäten bekommen und unsere Speicher binnen eines Monats vollknallen könnten. Wir wollen jedoch nicht.

Es wird also zum Showdown kommen und ich Vermute das wird nach dem Winter auch noch lange nicht erledigt sein.

Sehr wahrscheinlich!

Sehr wahrscheinlich. Möglicherweise wird, unter Voraussetzung, dass Strom nicht mehr von Gas erzeugt wird, sondern wieder durch Kohle, es noch möglich sein, über den Winter zu kommen, aber, aufgrund der Knappheit wird Gas extrem teuer sein. Daher rate ich, die Heizung komplett ausgeschaltet zu lassen und sich lieber mittels Wärmflasche und Decke zu wärmen. Ein kalter Winter ist dieses Jahr aufgrund des heißen Mai und Junis sehr unwahrscheinlich. Daher Heizung auslassen und anderweitig, z.B. mit Wärmflasche und Decke wärmen.

Gruß NicoFFFan

Also ganz ehrlich.. den Winter mit Heizdecke und Wärmflasche zu überstehen, solange die Industrie und unwichtige nicht-existenzielle Hersteller massig weiterproduzieren dürfen, halte ich für etwas grotesk.

2

Im Frühling musst du dann wegen Schimmel ausziehen.

0
50/50

Vermutlich wird ab 11.7 erstmal nichts mehr kommen. Nach der Wartung verzögert sich aus irgendeinem Grund das Wiederanlaufen. Ob er das nur spannend machen will oder auf die Restlaufzeit verzichtet, wird sich zeigen.

Du meinst, der nutzt das aus, um uns einen Vorgeschmack zu geben als Drohung?

0
@User582392

Da bin ich mir sicher. Womöglich will er damit irgendein Zugeständnis erzwingen. Da wir nicht drauf eingehen werden, ist die Zusammenarbeit so gut wie beendet.

2

Genauso würde ich mir das Szenario auch vorstellen.

1
Sehr wahrscheinlich!

Wenn am 11.07. die Wartungsarbeiten an der Leitung beginnen, dann wird er wohl den Hahn zu drehen. Man rechnet damit.

Aha! Wieso könnte er das nicht einfach von Russland aus? Wieso braucht das Wartungsarbeiten als vorgeschobenen Grund?

1
@User582392

Wahrscheinlich will er als Ehrenmann aus der Nummer rauskommen. Wenn er von sich aus das Gas einfach so abdrehen würde, könnte man sagen, er sei vertragsbrüchig geworden (=unehrenhaft). Wenn er sagt, er musste das Gas abdrehen, weil es technisch erforderlich war, kann man`s ihm nicht wirklich verübeln (=Ehrenmann). So zumindest meine Theorie dazu.

3
@Verofant

Das sehe ich anders. Vertragsbrüchig bleit es in jedem Fall, wenn er nach den Wartungsarbeiten nicht mehr liefert. Er könnte ja auch noch über die JAMAL-Pipeline liefern, die bereits vor zwei Monaten abgestellt wurde. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Verträge vorschreiben, über welche Pipeline geliefert werden muss.

0
50/50

Eigentlich braucht Putin weiterhin die Einnahmen aus dem Verkauf von Gas. Denn anders als Kohle und Öl kann er Gas nicht so einfach in andere Regionen verkaufen und liefern.

Außerdem frage ich mich, warum Putin das dann nicht schon längst gemacht hat? Vertragsbrüchigkeit als Grund ist doch völliger Quatsch. Denn wir dürfen auch nicht vergessen, dass ja noch die Pipeline JAMAL zur Verfügung steht, die schon vor zwei Monaten zugedreht wurde. Unabhängig von NordStream1 könnte Putin also weiterhin liefern und seine Verträge einhalten.

Nur handelt Putin leider nicht mehr rational. Bei dem ist fast alles möglich.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – interessiere mich sehr für politsche Themen

Natürlich handelt Putin rational. Ganz im Gegensatz zur deutschen Regierung.

0

Was möchtest Du wissen?