Wie wäre theoretisch der Austausch defekter Küchengeräte geregelt, die bei Einzug vorhanden waren?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Da die Geräte mitvermietet sind, da bei Mietbeginn vorhanden, ist der Vermieter verpflichtet, ihre volle Funktionstüchtigkeit während der Mietzeit zu erhalten. Entweder durch Reparatur (wenn noch reparabel) oder gleichwertigen Ersatz, beides auf selbstverständlich seine Kosten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei meinem Einzug hier vor ca. 8 Jahren, war die Küche bereits vorhanden. Habe die Küche also "übernommen" bzw. konnte sie nutzen. Ich habe dafür nichts bezahlt, also theoretisch gehört die Küche zur Wohnung, bzw. immer noch dem Vermieter. 

Wenn es zwischen Mieter und Vormieter keine Vereinbarung gab, dann gelten alle Dinge die bei Einzug in der Wohnung sind, als mitvermietet.

sollte eins der Elektrogeräte kaputt gehen (Kühlschrank, Backofen), wer wäre dann dafür verantwortlich diese zu ersetzen? Der Vermieter oder ich? 

Gibt es eine wirksame Kleinreparaturklauselund der Schaden  gehört zu diesem Bereich und die Reparaturkosten liegen innerhalb des vereinbarten Betrages; dann muss der Mieter das zahlen.

Gibt es keine wirksame Klausel, wird der vereinbarte Betrag überschritten oder muss das Gerät erneuert werden, dann ist es Vermietersache.

Ausnahme: Der Mieter hat einen  Schaden/defekt verursacht.

 Nur Kleinreparaturen, zu denen Herd und Kühlschrank wohl kaum gehören dürften. 

Doch zu der Klausel zählen:

Installationsgegenstände für für Strom, Gas und Wasser

Heiz- und Kocheinrichtungen

Fenster-, Fensterladen- und Türverschlüsse

Lichtschalter, Steckdosen

Wasserhähne, Waschbecken, Waschbecken, WC-Becken

Mischbatterien, Badewannen, Duschköpfe

Einzelöfen, Rollläden, Kühlschränke, Herde, Spülen

LG

johnnymcmuff

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Geräte dem Vermieter gehören, ist er für Reparaturen zuständig, ggf. auch Ersatz. Dies gilt aber nur, wenn die Küche mit den Geräten im Mietvertrag steht. Wenn dies nicht der Fall ist, könnte es auch sein, dass der Vormieter sie stehen gelassen hat und Du sie quasi von ihm übernommen hast.

Warte einfach bis Dein Vermieter aus dem Urlaub zurück ist und kläre es mit ihm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von albatros
17.05.2016, 19:46

Stimmt so nicht. Wenn nicht mieterseitig vom Vormieter direkt übernommen, gehören die Geräte de facto zur Mietsache, auch wenn sie der Vermieter vom Vormieter übernahm. Alles was bei Mietbeginn in der Wohnung steht, gilt als mitvermietet. Für deren Funktionieren ist der Vermieter demgemäß verantwortlich und das allein auf seine Kosten.

Eine evtl. vorhandene wirksame Kleinreparatuklausel dürfte zurAnwendung gebracht werden.

1
Kommentar von johnnymcmuff
17.05.2016, 22:22

Wenn dies nicht der Fall ist, könnte es auch sein, dass der Vormieter sie stehen gelassen hat und Du sie quasi von ihm übernommen hast.

Der Vermieter muss dafür sorgen, dass die Sachen  vom Vormieter verschwinden, andernfalls gelten die Sachen als mitvermietet auch wenn sie nicht im Mietvertrag stehen.

Im Übrigen schließe ich mich dem Kommentar von albatros an.

0

Liegt am Mietvertrag.  Wenn die Küche zur Mietsache  gehört, dann muss der Vermieter  auch für das Funktionieren  der Geräte  sorgen.  Es müßte also im Mietvertrag  stehen : "Die Wohnung  wird incl  Einbauküche  vermietet" oder ähnlich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von albatros
17.05.2016, 19:42

"Die Wohnung  wird incl  Einbauküche  vermietet" oder ähnlich.


Nö, muss nicht drinstehn. Waren vorhanden, sind also mitvermietet.

0

Wenn es eine Einbauküche ist dann muss der Vermieter das bezahlen! Muss aber im Mietvertrag stehen das es eine Einbauküche ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von johnnymcmuff
17.05.2016, 22:25

Wenn es eine Einbauküche ist dann muss der Vermieter das bezahlen! 

Sofern keine wirksame Kleinreparturklausel im Mietvertrag Anwendung findet.

Muss aber im Mietvertrag stehen das es eine Einbauküche ist!

Muss nicht, alles was bei Einzug in der ´Wohnung ist, gilt als mitvermietet, wenn es nicht vom Vormieter übernommen wurde.

0

wer wäre dann dafür verantwortlich diese zu ersetzen?

Nach 8 Jahren? Du.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AntwortMarkus
17.05.2016, 19:51

Nur dann,  wenn die Küche nicht zur Mietsache  gehört. Vielleicht ein Begrüßungsgeschenk  des Vermieters?  Eine gemietete Küche muss vom Vermieter Instand gehalten werden.  

Gehört Sie nicht zur Mietsache, darf der Mieter sie auch wegwerfen.

0
Kommentar von johnnymcmuff
17.05.2016, 22:35

Nach 8 Jahren? Du.

Steht wo?

Nirgends.

Wenn doch, dann zeige es uns mal.

Wie es ist,kannst Du meiner Antwort und den Kommentaren zu den anderen falschen Antworten lesen.

Bitte nicht auf Fragen antworten, wenn man sich mit dem Thema überhaupt nicht auskennt.

0

Was möchtest Du wissen?