Wie wäre die Natur ohne die WWF?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich finde den Naturschutzgedanken immer ein wenig lächerlich bis überheblich.
Wir können noch nicht mal uns selbst schützen und dann wollen wir die Natur schützen?

Wir sind ein Fliegenschiß in der Evolution des Lebendigen auf diesem Planeten und wenn wir es geschafft haben, uns selbst vom Antlitz desselben zu tilgen, wird dieser Planet aufatmen und zur Tagesordnung übergehen.

Es ist ja schon im Gange und wir haben das zweifelhafte Privileg, in der ersten Reihe zu sitzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kommt drauf an ob es einfach garkeine Menschen mehr gibt, oder ob man grundsätzlich alle Menschen die gerne die Tierwelt beschützen verbieten würde sich zu organisieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natur?

Natur braucht keinen WWF, der WWF schützt Akzente der Natur, Natur ist alles was lebt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?