Wie wähle ich die richtige Babykleidung?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Kleidung sollte natürlich möglichst schadstofffrei sein. Kleine Babys können ihre eigene Temperatur noch nicht gut regulieren. Deshalb muss eine Überhitzung ebenso vermieden werden, wie eine Unterkühlung. Wichtige Punkte sind: Atmungsaktiv,formstabil/ strapazierfähig,pflegeleicht. Die Kleidung sollte auch leicht anzuziehen sein, da man sich dann einen Stressfaktor sparen kann. (Siehe hier z. B. http://www.parcitas.de/eltern-und-kind/mode-baby-kleinkind/tragwerk-jersey-strampler.html)

Hochwertige Babymode - (Gesundheit, Kinder, Familie)

Babys sind da sehr unterschiedlich, unsere Tochter fror immer schnell und hat fast nie geschwitzt, ausser im Sommer natürlich. Unser Sohn liebt es kühler, er liebt kühles Badewasser, kühle Räume und barfusslaufen. Das Fühlen im Nacken ist genauer als jedes Thermometer. Wenn es dem Kind zu warm oder zu kalt ist verhält es sich auch anders als sonst.

Babykleidung sollte auch robust sein, denn Babykleidung wird ja ewig oft gewaschen. Wenn’s nach zwei Wäschen schon auseinander fällt wärs ja blöd. Wichtig finde ich auch, dass die Babykleidung keine Schadstoffe enthält. Für die unterwäsche ist Wolle das beste Material, hält warm und nimmt Feuchtigkeit auf ohne auf der Haut feucht zu wirken. Das beste vom besten ist Wäsche aus einem Woll-Seide-Gemisch. Das ist nur leider sehr teuer, gibt’s in Ökoläden und Spezialgeschäften.

Zwiebellook :-) Lieber zwei Sachen, die man einzeln ausziehen kann, als eine dicke Jacke. Und immer eine Schicht mehr an Kleidung für die Kleinen einplanen, als man selbst anzieht. Bei den Kleidern selbst ist eigentlich nicht so viel zu beachten. Fühl im Nacken des Kindes aber häufig nach, ob es schwitzt. Denn die Kleinen reagieren sehr allergisch auf Hitze.

Auf jeden Fall keine Klamotten aus Kunstfasern. Auch keine dunkel gefärbten. Die Sachen müssen atmungsaktiv sein und dürfen keine Schadstoffe enthalten (was bei dunklen Farben ja immer der Fall ist). Such nach ökologisch einwandfreien Sachen, ruhig auch gebraucht. Bei Babies ist es besonders wichtig, auf Qualität zu achten. Wolle, Seide, Baumwolle. Ob das nun der letzte modische Hit ist, ist hier schnurzpiepegal!

Tipp: Babykleidung aus Wolle-Seide ist temperaturregulierend (natürlich nur bis zu einem gewissen Grad). Günstige Babykleidung der Firma Engel gibts bei http://baby-antur-versand.de

Aus Sorge werden Babies oft zu dick angezogen. Unter zuviel Babykleidung fangen die Kleinen an zu schwitzen. Bei der Auswahl der Babykleidung sollte man den Zwiebellook beherzigen. Die Babykleidung sollte in mehreren Schichten angezogen werden.

Was möchtest Du wissen?