Wie wachsen Kinder von Scientologyeltern auf?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Isa321,

Du bist ja noch nicht lange dabei, daher möchten wir Dich auf etwas aufmerksam machen:

gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Chat- oder Diskussionsforum. Ich möchte Dich bitten, dies bei Deinen nächsten Fragen und/oder Antworten zu beachten. Bitte schau diesbezüglich auch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy.

Bei erfahrenden Nutzern gehen wir eher davon aus, dass ihm die Richtlinien bekannt sind, und würden daher eine solche Frage entfernen.

Herzliche Grüße,

Klaus vom gutefrage.net-Support

9 Antworten

total gestört

Ein Kind ist für Scientology ein Thetan in einem kleinen Körper; der Körper ist es was ein Kind von einem Erwachsenen unterscheidet. Kinder werden konsequent dazu angehalten, sich genau wie Erwachsene zu benehmen. Da ja der Thetan nach Scientology unsterblich ist, ist die Grösse des Körpers, in dem er sich gerade befindet, völlig egal, ein besonderes Eingehen auf kindliche Bedürfnisse scheint es im System Scientology nicht zu geben. Entscheidend für die Ranghöhe einer Person in der Organisation sind die ständig zu führenden „Statistiken“ geleisteter Erfolge. So werden auch 12-jährige zu Vorgesetzten von Erwachsenen. Sie müssen mit „Sir“ angeredet und es muss ihnen die Tür aufgehalten werden.

http://www.ilsehruby.at/Scientologykinder.html

Cristinchen 06.10.2010, 08:55

Na dan haben die Scientology die klene von Tom C. aber noch nicht gut im Griff!

0
tarapuschka 07.10.2010, 10:31

Kinder sind insofern "kleine Erwachsene", dass sie grundsätzlich die gleichen Rechte wie Erwachsene haben. In der modernen Erziehung sieht man dass ja mittlerweile auch so. Aber wenn diese Beschreibungen der wahrheit entsprechen (habe ich nicht so erlebt) dann ist das schon pervers.

0
tarapuschka 07.10.2010, 10:38

Kinder sind (auch in der Scientology) nur in sofern als "kleine Erwachsene" zu betrachten, dass man sie und ihre Bedürfnisse ernst nimmt und ihnen auch sinnvolle Grenzen setzt. Das ist in der modernen Erziehung kaum anders. Aber wie überall, auch hier kann gibt alle möglichen Extreme und falsche Anwendung.

0
malawi 09.10.2010, 23:33
@tarapuschka

Scientologische Erziehung hat mit moderner Erziehung nichts zu tun. Herr Beckstein, damals bayr. Innenminister, sagte: "Scientology ist ein System organisierter Kindsmißhandlung". Wenn Ihnen etwas an Ihrem Kind liegt, schützen Sie es vor dieser gefährlichen Organisation.

http://www.ingo-heinemann.de/kinder7.htm

1

Kurz gesagt: Sie werden gleich einem Erwachsenen gestellt - Klingt im ersten Moment nicht schlecht, hat aber andere Hintergründe:

.

Kinder werden nicht als Kinder anbetrachtet, sondern als ein Mensch in einem zu klein geratenen Körper. Folge: Sie werden demensprechend von Anfang an behandelt und haben sich auch so zu verhalten. Die natürliche Entwicklung wird gestört und zerstört. Die kindliche Unbefangenheit erfahren sie erst garnicht.

.

Les hier mehr dazu: http://www.ilsehruby.at/Scientologykinder.html - Da wird es Phase für Phase erklärt, wie Kinder unter Scientology leben müssen.

Bei Scientology gibt es keine Kinheit. Kinder werden von Scientologen als kleine Erwachsene angesehen. Das heißt sie werden genauso behandelt wie Erwachsene. Sie müssen stundenlang zum Auditing und das gleiche Kurssystem wie Erwachsene besuchen.

Auch Kinderarbeit ist dort an der Tagesordnung.

Die Eltern scientologischer Kinder haben kaum Zeit für ihre Kinder, da sie in dem scientologischen Alltag stark eingebunden sind. Das heißt, die Kinder werden von morgens bis meist spät in der Nacht fremdbetreut. Viele der Kinder werden ins Ausland geschickt, wo sie scientologische Internate besuchen (in Deutschland sind die nicht erlaubt). Dort werden sie nach scientologischen Richtlinien erzogen. Das heißt u.a. die Kinder müssen z.B. sog. Wissensberichte KRs über ihre Mitschüler schreiben, das heißt diese verraten, wenn sie im scientologischen sinne unethisch waren. http://kindseininscientology.wordpress.com/ oder einfach Kindheit Scientology googlen. Es gibt ein gutes Buch von Ursula Caberta "Kindheit bei Scientology verboten", mittlerweile als Taschenbuch erhältlich.

Hier ist ein video, das deine Frage beantwortet. Es ist auf englisch, hoffentlich verstehst du es. Es zeigt zunächst eine Führung wie sie von der Scientology-Tarnorganisation "Jugend für Menschenrechte" durchgeführt wird. Und stellt diese Inhalte in Zusammenhang mit Aussagen von Menschen die fliehen konnten. Darunter einige die bereits als Kinder in Scientology aufwuchsen. Da kannst du sehen, wie es Kindern wirklich bei Scientology geht.

Also leute bevor ihr euch zum affen macht: hier mal ne wirkliche story, da ich so aufgewachsen bin. Ich bin nun 19.

Also ich rede mal von den baby bzw kleinkindalter:

Also Grundsätzlich respektieren ALLE "scientologyeltern" das das kind ein "menschliches wesen" ist und somit auch gewisse Rechte hat! Man hört ja so oft, dass eltern ihre kinder schlagen oder sie einfach ignorieren =( Natürlich gibt es auch regeln (wie in jeden anderen elternhaus) doch man wird nicht als irgenteine unwichtige minderheit erkannt, dass keine eigene meinung haben darf. also ihr könnt euch ja mal unter scientology.org sachen anschauen, um was es überhaupt geht^^ ich meine die meisten von euch haben bestimmt nur diese meinung, weil "alle" es so sagen xD

Grausam! Es gibt eine Seite im Internet, die von drei Frauen, die als Kinder bei der Sekte aufwuchsen. Sie haben ihre Geschichten aufgeschrieben und noch einige dazu gesammelt. Die Nichte des Scientology-Chefs ist eine von ihnen. Hier kannst du das nachlesen:

http://exscientologykids.com/

Unsere Tochter wächst (hoffe ich doch) ganz normal auf. Sie geht in einen evangelischen Kindergarten, wir gehen mit ihr zum Kinderarzt, wenn es nötig ist und sie hat Freunde (von nicht-scientologischen Eltern). Sie hat ihre Freiheiten, sie hat ihre Regeln und wir födern sie im Sinne der modernen Pädagogik. Wir leben ja auch nicht auf einer ideologischen Insel, wie manche Gruppierungen.

madLEy 14.10.2010, 17:49

Auch wenn ich absolut nichts von der scientologischen Kindererziehung halte, weise ich daraufhin und erkenne es an, dass die CoS wahrscheinlich noch extremer die Gleichsetzung von Kindern mit Erwachsenen anwendet, als die Freezoner. Wollte das nur mal klarstellen, nicht nur für mich, sondern auch für alle anderen. Aber persönliche Erfahrungen habe ich damit nicht, also korrigiert mich, falls ich falsch liege!

0

ganz im Sinne der Scientologen

In den Film sieht man es gut

Was möchtest Du wissen?