Wie vorgehen, wenn die Ferienwohnung auf der Karte falsch markiert war?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Solange er keine falsche markierung auf seiner Webseite gesetzt hat habt ihr ihm gegenüber keine ansprüche wegen eurer mehrkosten.

Tripadvisor ist eine eigene Seite die meist du auf die Webseite verlinkt.

Da anscheinend jeder bei TripAdvisor ein Unternehmen eintragen kann ist auf deren ortsangaben kein verlass.

Ich hab schon mal ne Karte gesehen wo die eines der Wahrzeichen einer Stadt einige km weit weg vom eigentlichen Standort plaziert hatten.

" ...Klärung. Dieser gab mir zwar Recht, allerdings meinte er, dass Tripadvisor diese Markierung gesetzt " ...wenn er das weiß , muss er , würde ich mal sagen , darauf hinweisen !!! Wobei dass sicherlich Rechtlich gesehen ein Streitfall auf Teufel komm raus ist / wird !!!

dieLuka 25.08.2015, 21:39

Wieso ein Streitfall.

Ganz blödes Beispiel. Ich sage "das Hotel ABC liegt an der dritten Straße rechts, das Hotel ist toll."

Das schreibe ich auf meine Webseite.

Unabhängig davon ob du mir nun sagst "Das stimmt nicht es ist die erste links" oder ob du mich einfach ignorierst ergibt sich aus meiner behauptung ja kein Rechtsanspruch dir gegenüber durch buchende bzgl. der Lage.


0
TransGC116 25.08.2015, 22:08
@dieLuka

Ich will jetzt nicht pingelig sein / werden !!! Dein Beispiel nehme ich mal auf und nur zwei Fakten. Natürlich konstruiert. Hotel "A" will ich nach der Beschreibung. Hotel B - nein !!! lehne ich ab ... weil...liegt direkt an einer Straßenbahn Linie / Haltestelle und auf der Rückseite ist eine Kneipe !!! ...deshalb ... P.S. ...habe ich in Österreich durch. GG 05:00 Uhr der erste Bus - Stopp - Start und das am Berg. Noch Fragen ??? 

0
dieLuka 26.08.2015, 05:29
@TransGC116

Kannst du ja wollen. Ist dein gutes recht. Aber dann musst du dich bei der buchung vergewissern wo das hotel ist entweder wenn du direkt buchst auf der Webseite des Anbieters oder auf der Webseite des Vermittlers (expedia, booking,...). Die Hotels haben keinen Vertrag mit TripAdvisor sondern nur mit den Vermittlern.

Für einen rechtlichen Streitfall fehlt dir die rechliche Grundlage.

TripAdvisor ist sowas wie das Wikipedia für Hotels und ähnliches. Jeder darf mitmischen.

Wenn du wissenschaftlich arbeitest dann zitierst du ja auch nicht Wikipedia, du guckst dir die Quellen an die Wiki verwendet und zitierst dann die.

Oder noch ein anderes Beispiel. Wenn ich sage deine Straßenbahn hat nen Tagesticket zu 3 € ergibt sich daraus kein Anspruch für dich dieses Ticket von dem Betreiber ein solches für 3 € zu bekommen. Nur wenn ich tickets verkaufe und diese für 3 € anbiete dann hast du ansprüche auf 3 € tickets. Aber auch nur gegen mich und nicht gegen den Betreiber denn wir machen den Vertrag.Gegen den Betreiber besteht anspruch wenn dieser auf seiner Webseite die Tickets zu 3€ anbietet.

In diesem Fall kam die "Falschmeldung" von TripAdvisor. Kommt es zu einem Vertrag mit TripAdvisor (was die meines wissens nach nicht machen) dann hast du ansprüche denen gegenüber. Guckst du da nur und buchst dann ohne kontrolle woanders ist der Vermieter völlig raus. Er hat nix fasch gemacht.

0
dieLuka 26.08.2015, 06:43
@dieLuka

Nachtrag: Wurde wirklich über TripAdvisor gebucht (und nicht über booking oder ähnliches) und bezahlt dann wegen der falschen lage mal beschweren aber viel wird das nicht bringen.

Deren seite ist leider ziemlich uninformativ. So wie ich das sehe sieht sich TripAdvisor hier nicht als Vermittler (Ansprechpartner) sondern als reines Bezahlsystem das zufällig auch Hotelbeschreibungen hat. Da sollte mal nen Rechtsexperte drüber schauen.

Will Heißen TripAdvisor wird sich darauf berufen nur alles weitergeleitet zu haben (die buchung bestätigt der inhaber) und das bezahlsystem zu managen. Der inhaber wiederum beruft sich darauf das er für die infos by TA nicht verantwortlich ist.

So wie ich das sehe (hier sollte ein experte noch mal drüber schaun) hast du hier nicht viel handhabe da du ja auf der seite des Vertragspartner hättest nachschauen können. Tripadvisor ist nicht vertragspartner sondern agiert hier nur als Bezahlsystem (wie paypal). Der Vermieter hat wohl mit TA nur verträge darüber das es das als Bezahlsystem erwendet. Das TA für ihn wirbt wird wohl nicht teil des Vertrages sein und daher kann man ihn nicht belangen wenn aus eigenem antrieb falsche daten da stehen.

Wie gesagt da muss nen richtiger experte mal drüber gucken. ggf hilft Frag-einen-anwalt

0

Was möchtest Du wissen?