Wie von teilweiser befristeter Erwerbsminderungsrente auf die volle kommen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du kannst jederzeit einen erneuten Antrag auf die volle EM-Rente beantragen. natürlich muss dann dein behandelnder Arzt die Verschlechterung des damaligen Zustands attestieren.

Dann wirst du wahrscheinlich wieder in die Reha geschickt. Dort wird dann der Reha-Arzt den Antrag befürworten oder die Ablehnung empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du beziehst eine teilweise EM Rente? Eine Arbeitsmarktrente wäre aber eine volle Em Rente, die nicht nur aufgrund des medizin. Zustandes gezahlt wird.

Sofern eine Verschlechterung des Gesundheitszustandes eingetreten ist, musst du einen Antrag auf  Rente wg voller Erwerbsminderung beantragen.

Welche genaue Rentenart beziehst du? 

Volle od teilweise EmRente?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
passiflora16 10.10.2017, 13:55

Hallo. 

Ich erhalte die volle Rente wegen verschlossenen Teilzeitarbeitsmarktes und weil mein Arbeitgeber schriftlich bestätigt hat, dass er mir keinen leidensgerechten Arbeitsplatz in Teilzeit anbieten kann. 

Ich bin nach Widerspruch gegen die Ablehnung (kann noch vollschichtig überall eingesetzt werden) als 3 - 6 Stunden arbeitsfähig beurteilt worden. 

0
turnmami 10.10.2017, 13:58
@passiflora16

Dann hast du ja die volle EM Rente. Diese wird auch so IMMER befristet bleiben, da Arbeitsmarktrenten nur befristet bewilligt werden. Hier gibt es die übliche Vorgehensweise der Dauerrente nach 9 Jahren nicht.

Du wirst also nur eine Dauerrente bekommen, wenn deine Leistungsfähigkeit auf unter 3 Std täglich gesunken ist

1

Dann musst du einen neuen Rentenantrag stellen. Zu den Ärzten marschieren und dir von denen bestätigen lassen, dass du nur noch unter 3 Stunden pro Tag arbeiten kannst. Dann kommt ein Bescheid von der DRV - vermutlich Ablehnung. Es erfolgt das übliche: Reha, Ablehnunng, Widerspruch, Klage vor dem Sozialgericht. Ein jahrelanger Kampf. 

Hättest man gleich nach der Befristung den Kampf aufnehmen sollen ...


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

HAllo,

Antrag auf volle Erwerbsminderungsrente stellen und anhand aller medizinsichen Behandlungen und Befunde (alle Ärzte anführen, die dich behandeln) nachweisen, das das Leistungsvermögen unter 3 Stunden am Tag, für eine 5 Tagewoche , gerutscht ist.

Beste Grüße

Dickie59

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles noch einmal zurück. Nach 9 Jahren Befristung - bin mir nicht ganz sicher- gibt es die Dauerrente. Also noch einmal Verlängerung nach Ende 2018.

Ich hoffe, ich habe dir keinen Schreck eingejagt mit meiner ersten Antwort. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
passiflora16 10.10.2017, 09:48

Selbstverständlich hast du. War nicht so schlimm, den erfahre ich fast täglich, seitdem mein Sohn vor 12 1/2 Jahren verschwand, die Polizei nicht suchte, ich 10 1/2 Jahre die Ermittlungen führte, bis er vor 2 Jahren ermordet aufgefunden wurde.  

So etwas liest man in der Zeitung, ist meilenweit von allem, was damit zusammenhängt, entfernt. Ich nicht mehr.

Nie mehr. 

Und da bleibt auch nicht mehr viel Kraft. 

0
RobinHood111 10.10.2017, 09:53
@passiflora16

Das tut mir sehr leid mit deinem Sohn. Ich verstehe, dass du keine Kraft hattest zu kämpfen. Aber das brauchst du ja auch jetzt nicht mehr - eine nochmalige Verlängerung - und das war´s dann. 

Alles Liebe und Gute 

Klaus

0
passiflora16 10.10.2017, 10:43
@RobinHood111

P.P.S.:
Mein Wunsch danach ist sehr groß, zu groß. So ziemlich Nichts ist sicher, vom Kopf her weiß ich das.
Klaus, ich danke dir für dein Beileid und dein Verständnis. Alles Liebe und Gute dir und deinen Lieben.

Ute

0
passiflora16 10.10.2017, 10:32

P.S.: Nach 9 Jahren, das ist auch für mich die weitere Frage, gäbe es doch lediglich diese „Arbeitsmarktrente“ unbefristet. Oder?

Jeder weitere Antrag retraumatisiert mich und bei einer unbefristeten vollen Rente müsste ich mich nicht immer und immer wieder neu erklären. Dann hätte ich zumindest etwas Ruhe. Und Sicherheit. 

0
RobinHood111 10.10.2017, 10:46
@passiflora16

Jawohl, das stimmt. Du würdest dann eine Arbeitsmarktrente unbefristet erhalten. Und hättest dann deine Ruhe und Sicherheit. 

0
turnmami 10.10.2017, 12:42
@RobinHood111

Es gibt keine unbefristete Arbeitsmarktrente!! Diese sind IMMER befristet. Die 9 Jahre zählen nur für Renten aus mediz. Sicht!

0
passiflora16 10.10.2017, 14:02
@RobinHood111

So ungefähr hatte ich das befürchtet. Und nun? 

Das Risiko einer Reha eingehen? Die Ärzte in der Reha sind doch gegenüber dem Kostenträger verpflichtet .....

Ich weiß da nicht mehr weiter. 

Nichtsdestotrotz, herzlichen Dank fürs Antworten! Alles Gute. 

0
turnmami 10.10.2017, 14:17
@passiflora16

Wo liegt dein Problem? Du hast doch eine volle EM Rente. Normalerweise wird bei diesen Arbeitsmarktrenten bei der Weiterbewilligung nicht einmal eine ärztl Untersuchung gemacht, also idR einfach weiterbewilligt. Sollte sich dein Gesundheitszustand verschlechtert haben, dann schreibe dies in den nächsten Bewilligungsantrag. Aber dann bitte frühzeitig beantragen!

0
RobinHood111 10.10.2017, 14:19
@passiflora16

Ich hab´da was gefunden:

Grundsätzliches zur Arbeitsmarktrente

Die Renten wegen Erwerbsminderung haben eine Entgeltersatzfunktion. Das heißt, dass durch die Rentenleistung das Einkommen ersetzt werden soll, welches aufgrund einer Erwerbsminderung durch eine eigene Arbeitsleistung nicht mehr erzielt werden kann. Ist die Erwerbsminderung nur teilweise eingeschränkt, wird grundsätzlich unterstellt, dass der Versicherte seine Arbeitskraft dem Arbeitsmarkt noch teilweise zur Verfügung stellen kann. Teilweise ist die Erwerbsfähigkeit eingeschränkt, wenn das Leistungsvermögen auf unter sechs Stunden täglich gesunken ist, jedoch noch mindestens drei Stunden täglich beträgt. Dabei werden die üblichen Bedingungen des allgemeinen Arbeitsmarktes zugrunde gelegt. Das heißt, der Rentenversicherungsträger muss bei der Beurteilung, ob eine Erwerbsminderung vorliegt, die Lage am Arbeitsmarkt betrachten. In diesem Fall spricht man von der abstrakten Betrachtungsweise des Arbeitsmarktes.

Die gesetzlichen Vorschriften beschreiben, dass die jeweilige Arbeitsmarktlage nicht zu berücksichtigen ist, wenn das Leistungsvermögen noch mehr als sechs Stunden täglich beträgt. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass die Arbeitsmarktlage nicht unbeachtet gelassen werden darf, wenn das Leistungsvermögen weniger als sechs Stunden beträgt.

Kann eine teilweise Erwerbsminderung bestätigt werden, muss geprüft werden, ob der Versicherte noch die Möglichkeit hat, einen geeigneten Teilzeitarbeitsplatz zu bekommen. Ist dies nicht der Fall, wird mit der Arbeitsmarktrente eine volle Erwerbsminderungsrente geleistet, obwohl die Erwerbsfähigkeit nur teilweise eingeschränkt ist.

Damit regelt der Gesetzgeber, dass seitens der Gesetzlichen Rentenversicherung teilweise das Risiko der Arbeitslosigkeit getragen wird. Für dieses Risiko bzw. die daraus resultierenden Mehrausgaben leistet die Bundesanstalt für Arbeit jedoch einen Ausgleichsbetrag (vgl. § 224 SGB VI).

Wenn kein Teilzeitarbeitspltz für dich gefunden werden kann, wird die volle Erwerbsminderungsrente geleistet.

DAS IST DER ENTSCHEIDENDE PUNKT.  

0

Was möchtest Du wissen?