Wie vielen Verlust hat Mr.Wang bei dieser Situation überhaupt gemacht?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

60 € beträgt der Verlust.

Das Hin- und Her-Geschiebe des Gelds soll nur verwirren.
Entscheidend ist der Vergleich, was er VORHER hatte und was er NACHHER hatte.

Am Anfang hatte er: Schuhe im Wert von 30 €

Am Ende hat er:
-50 €  => Schulden beim Nachbarn
20 € restliches Kleingeld (weil er 30 € von den 50 € Kleingeld des Nachbarn dem Geldfälscher rausgegeben hat)
Also am Ende: -50€ + 20 € = -30 €

Insgesamt: Von +30 € zu -30 € macht 60 € Verlust!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
kakaufy 10.11.2015, 16:18

Also ja! Es fällt mir ein. Es soll eine Balance geben. Totaler Verlust ist gleich totale Gewinn beim Gast. Beim Gast ist: 30€ Schuhe+30€ Zurückgeld =60€. Beim Nachbarn gibt keinen Verlust und Gewinn. Deswegen verliert Wang 60€.

0

Er hat einen Verlust von 50 € (wegen des Falschgeldes) + 10 € (für den Wertverlust der Schuhe)  = 60 € gemacht. 

Der Fehler bei den beiden anderen Antworten: Mr. Wang zahlt an den Käufer ja nicht die vollen 50 €, sondern nur 30 €. 20 € des Geldes, das er sich vom Nachbarn geliehen hat, bleiben ja bei ihm. 

Mal als "Vermögens"rechnung: 

Am Anfang besitzt Mr. Wang 30 Euro. 

Dafür kauft er sich ein Paar Schule im selben Wert, er besitzt also quasi immer noch Dinge im Wert von 30 Euro. 

Jetzt verlieren die Schuhe 10 € an Wert, er besitzt jetzt nur noch Dinge im Wert von 20 Euro. 

Jetzt leiht er sich beim  Nachbarn 50 Euro. Damit hat er

Dinge im Wert von 20 € 

50 Euro Bargeld

-50 Euro Schulden beim Nachbarn. 

Jetzt bekommt er vom Käufer 0 Euro (denn der Schein ist ja nix wert) und gibt dem Käufer dafür die Dinge im Wert von 20 € und 30 Euro Bargeld. 

Damit hat er jetzt 

keine Dinge mit Wert mehr

einen Schein ohne Wert

20 Euro Bargeld

-50 Euro Schulden. 

Macht einen Gesamtstand von -30 Euro. 

Vorher hatte er 30 Euro plus, macht insgesamt 60 Euro Verlust. 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
kakaufy 10.11.2015, 16:19

Danke für Antwort. Das glaube ich auch so.

0

80€

Super Aufgabenstellung :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Rubezahl2000 10.11.2015, 15:57

Die Antwort ist leider nicht so super :-(
60 € wäre die Super-Antwort ;-)

0

-30€ +0€ -50  = -80€

Er hat Quasi die Schuhe für 30€ eingekauft, verschenkt (Da das Geld nichts Wert ist vom Käufer) und sich 50€ geliehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Rubezahl2000 10.11.2015, 15:56

Aber er hat noch 20 € vom Kleingeld übrig ;-)

0
kakaufy 10.11.2015, 16:21

Ja, noch 20€, aus den Käufer.

0

Was möchtest Du wissen?