Wie viele Zimmer bei 2 Erwachsenen + 1 Kind?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wir haben eine gewisse Zeit in einer total schönen 3-Zimmer-Wohnung mit 80 qm zu dritt gewohnt und die war uns dann relativ schnell zu klein. 

Als wir vor 4 Jahren an seinen Standort gezogen sind, haben wir dann gleich eine 5-Zimmer-Wohnung mit 120 qm gemietet, da wir ein zweites Kind geplant hatten und wir nicht wieder umziehen wollten.

Also vier Zimmer sollten es mindestens und die Kinderzimmer auch groß genug sein. Einen Keller sollte man auch haben. 

wenn die Raumaufteilung psast, wieso nicht? Ihr müsst doch selbst wissen ob ein Raum derzeit noch frei bleibt, welcher als Kinderzimmer verwendet werden kann.

3 Zimmer Wohnung heißt eigentlich dass man neben Bad + Küche noch ein Wohnzmmmer + 2 Schlafzimmer habt und eines von den zwei SZ kann man ja fürs Kind benutzten.

Erstmal kommt es natürlich auf die Größe der Wohnung an. Aber ich kenne es normalerweise so, dass man pro Kind ein Kinderzimmer rechnet. Dazu kommt dann ein Schlafzimmer für die Eltern und ein Wohnzimmer. (Küche und Bad kommen natürlich noch separat dazu.)

Ein 3-Zimmer-Wohnung ist also bei einer Familie, die aus einem Ehepaar und einem Kind besteht, völlig ausreichend. Jedes weitere Zimmer (Ankleidezimmer, Arbeitszimmer, etc.) ist ein Luxus, den man sich natürlich erlauben kann, wenn man denkt, dass man ihn unbedingt braucht und ihn sich vor allem leisten kann.

Generell würde ich sagen, das eine 3-Zimmer-Wohnung, die zwischen 70 - 80m² groß ist, für eine dreiköpfige Familie reichen sollte.

Wie kann man Kindern / Teenagern beibringen Privatsphäre zu respektieren?

Hallo!

Kinder und Teenager gehen manchmal an die Schränke und Sachen der im Haushalt lebenden Erwachsenen. Manchmal artet das aus, und die Privatsphäre wird ständig überschritten. So ist es derzeit bei uns. Gespräche nützen nichts (mehr).

Gleiches gilt für die Privatsphäre. Viele Kinder "belauschen" mal die Erwachsenen wenn Gesprächsfetzen interessant klingen oder beachten nicht, dass es unpassende Momente sind, wenn sie hereinplatzen usw. Aber auch dies ist bei uns ausgeartet und das Kind (11Jahre) überschreitet ständig diese Grenzen und respektiert es nicht, wenn es mal in seinem Zimmer bleiben soll etc.

Gibt es Ideen wie man dieses Thema einem 11-Jährigen begreiflich machen kann? Gibt es irgendwelche Übungen dazu? Wenn ich mich umhöre, erscheint es mir, als sei ich nicht allein mit diesem Problem... Warum ist dieses Thema für einige Kinder so schwer verständlich?

...zur Frage

Machen Spiegel Räume heller..

Wenn man nur eine Lampe im Zimmer hat und viele Spiegel aufhängen würde , würde es dann in dem Zimmer heller sein ... oder wäre die helligkeit die selbe??

...zur Frage

Müssen bei euch Möbel zusammen passen?

Wenn ihr ein Bett, einen Kleiderschrank und einen Schreibtisch kauft für ein Zimmer, dann alle aus der selben Serie oder zumindest selbe Farbe/Material oder um mehr Abwechslung zu haben unterschiedliche?

...zur Frage

Welche Farbe passt zu Lila? (Zimmerschtreichen)

Ich will mein Zimmer neu gestalten und ich hab Lilane vorhänge... Ich wollte fragen mit welcher farbe ich Wände, Bett, Schreibtisch und Kleiderschrank bemalen soll...

Bitte nur ernsthafte fragen. Danke im Voraus

...zur Frage

unordentliche Wohnung

Hallo ! Ich bin 13 bald 14 Jahre alt und wohne mit meiner Mutter in einer 2 Zimmer-Wohnung mit kleinem Bad, mittelgroßer Küche und kleinem Balkon. Meine Mutter hat leider einen Hang zum unordentlichen und ich krieg immer wieder einen Koller und räume irgendwelche Sachen auf. Unsere beiden Zimmer sind relativ hoch und groß. Das eine dient uns als Esszimmer und Wohnraum. Das andere ist eigentlich mein Zimmer mit Schreibtisch, aber da steht auch der Kleiderschrank. WIr haben übertrieben viele Schlafmöglichkeiten. Zum einen steht in meinem Zimmer mein Bett. Dann liegt dort noch eine Matratze. Im Wohnzimmer steht ein schwarzes Metallbett und unser Sofa im Wohnzimmer kann man ausklappen. Meine Mutter sieht zwar ein, dass wir z.B. die völlig überfüllte (und zugemüllte) Küche aufräumen müssen, kann sich aber im Gegensatz zu mir nicht aufraffen. Ich bin von Natur aus ein ordentlicher Mensch und halte den Zustand nicht mehr lange aus ...

Meine eigentliche Frage : Wie bringe ich die Wohnung in Ordnung und meine Mutter dazu mir dabei zu helfen ?

LG CutePoem

...zur Frage

Warum sind Kinder glücklicher als Erwachsene?

Hey, im Alltag sehe ich unglaublich viele unglückliche Leute. Als wäre es schon zu einer Norm geworden, unglücklich zu sein. Im Gegensatz zu Erwachsenen freuen sich Kinder über viele Kleinigkeiten und wie ich das sehe, haben viele als Kind eine glücklichere Zeit. Damit meine ich jetzt nicht auf die Verpflichtungen und auf die Schule/Arbeit. bezogen. ^^ Als Kind hat man über mehr gelacht, sich mehr gefreut und war nicht die ganze Zeit unglücklich.

Warum ist das so? Und kann man als Erwachsener nicht auch mit der Einstellung eines Kindes Leben?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?