wie viele wochen vorher sollte man für eine ausbildungs- abschlussprüfung anfangen zu lernen?

7 Antworten

Ich glaube das kommt auf den Stand deines Wissens drauf an. Ich kann mir gut vorstellen das einem Schüler/ Auszubildendem der durch und durch gut ist und alles drauf hat auf jeden Fall mit 4 Wochen auskommt. Das muss jeder für sich selbst einschätzen aber besser früher als später

  • Lg

Das kommt darauf an wie gut man ist.

Aber vier Wochen sind reichlich kurz.

Bei dreieinhalb Jahren Lehre sagt man grob dass das letzte halbe Jahr ungefähr für die Prüfungsvorbereitung geplant ist.

Kommt zwra auf die Prüfung an, aber ich würde im Allgemeinen sagen: NEIN!

Du musst den Prüfungsstoff ja auch verstehen und nicht nur auswendig lernen.

Falls du dir unsicher bist wann du anfangen sollst: schau dir hier auf GF mal die ganzen Fragen an wie: "ich habe morgen eine wichtige Prüfung und muss noch x Seiten lernen, wie soll ich das schaffen...".

Von daher: umso früher du anfängst zu lernen, umso besser!

Ich persönlich habe im Studium so früh angefangen zu lernen, dass ich die Tage vor der Prüfung frei hatte und entspannen konnte.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich habe schon 2-3 Monate vorher angefangen und war gut vorbereitet, bin damals auch Landesbester ( Schleswig-Holstein ) geworden.

Man kann eigentlich nicht früh genug anfangen dafür zu lernen, übertreibe es nur nicht sonst machst du dich verrückt. Viel Glück

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Man sollte schon am Anfang des 1. Ausbildungsjahres mit lernen anfangen.

Was möchtest Du wissen?