Wie viele von 10 Frauen würden ihren Mann finanziell ausnutzen?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Hallöchen!

Ach, geht es wieder mal um "diesen Jemand"? :-)

Na gut, also dieser Jemand hat ja wies aussieht schon mal ziemlich viel erreicht, was Erfolg und Geld betrifft. Super! Darauf stehen die Frauen schon mal, was die Chancen des Jemandes, enorm erhöhen, überhaupt 10 Frauen in die Auswahl zu bekommen.

Dann gibt es noch das Aussehen.

Und zuguterletzt den Charakter.

Je nachdem wie die anderen beiden Dinge aussehen, kann es vorkommen, dass eine Frau das Geld nur ausnutzt, weil der Mann ihr ansonsten gar nicht gefällt. Ist nicht böse gemeint von Frau aber sichert ihr finanzielles Überleben. Manchmal ist Frauen Sicherheit oder auch Spaß wichtiger als Liebe.

So, leider sagt ja auch das Jahresgehalt wenig über den Selbstwert eines Menschen aus. Wenn dieser Jemand also ständig Bestätigung durch eine Frau sucht, macht ihn das nicht gerade attraktiv oder begehrenswert. Dann zieht er auch nur Frauen an, die genauso Bestätigung suchen und das vor allem in dem sie einen Mann finanziell  oder emotional ausnutzen.

Wenn der Charakter des Mannes aber gefestigt, gereift und sympathisch ist, dann würde ich behaupten, es gibt nur wenige Frauen, die das Geld ausnutzen. Sie sind dann einfach gerne mit diesem jemand zusammen. Und wenn der Charakter reif ist, erkennt er auch, dass er sein Geld gerne teilt und fühlt sich daher ohnehin nicht gleich "ausgenutzt", sondern genießt es vielleicht auch, die Frau mal einzuladen und zu beschenken.

Also: wenn ich eine Frau wäre, würde ich das nicht ausnutzen, sondern gerne auch "mit-nutzen". Natürlich ist das wichtigste, dass man sich in der Gesellschaft des Menschen wohl fühlt und gerne bei ihm ist, da spielt das Geld keine große Rolle. Aber ich möchte nochmal auf das Sicherheitsbedürfnis der Frau hinweisen! 

Und ich sehe es so: umso geiziger dieser Jemand in seiner Grundhaltung ist, bzw. umso mehr er durch sein Geld versucht, sich Anerkennung zu verdienen, umso mehr wird er ausgenutzt. Egal von wem. Am meisten von sich selber.

Ein Tipp von mir: Am besten wäre es, dieser Jemand würde sein Geld in die Gleichstellung von Mann und Frau investieren, insbesondere was die finanzielle Entlohnung in unserer Gesellschaft anbelangt, dann gäbe es generell viel weniger Frauen, die einen Mann finanziell ausnützen müssten! ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es mag zwar oberflächlich klingen ,aber mich ziehen Männer in hohen beruflichen Positionen an. Dementsprechend wenn sie gut verdienen. Wenn ich 2 Männer zur Auswahl hätte die mir sonst beide gefallen ,dann würde ich den mit mehr Geld vorziehen. So geht es auch vielen Frauen. Optimal ist es auch wenn er dazu nicht geizig ist ,sowas stößt auch ab. Man kann nicht pauschal sagen wieviele von 10 würden sich vom Geld leiten lassen,denn es gibt schon auch ein paar Frauen ,die da nicht unbedingt so sehr darauf achten ,was er verdient. Ich würde aus dem Bauchgefühl heraus sagen 6 von 10 schauen aufs Geld.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

50:50

Es wäre aber Klüger vom Mann, sich wie ein hässlicher Frosch im Märchen zu verstecken, d.h. gezielt jene Frauen zu vermeiden, die nach der Kohle aus sind. Das geht ganz einfach, in dem man sich ganz natürlich gibt, das teure Auto erstmal zu Hause stehen lässt (für die ersten Begegnungen), ebenso die Uhr, die Designerklamotten, usw. Fragen nach dem Beruf, kann man so beantworten, dass man nur angibt "dort" zu arbeiten, in "dem" Bereich, ohne die Stellung zu verraten. Man sollte sich auch Bodenständig geben und ein bisschen aufpassen. Wenn man nicht so redselig ist, erfährt man recht bald, was ihr denn wirklich wichtig ist.

Es soll schon Fälle gegeben haben, bei denen sich die Frau nie wieder gemeldet hat, nachdem er ihr verraten hat, dass er nur 1500 € im Monat verdient.. BESSER geh's doch nicht! Eine Sorge weniger!

Ziel wäre es dann eben diejenige zu finden, die ihn nur als Mensch sieht und wählt, ohne in als Objekt für Sicherheit, bezahlte Urlaube, gratis Villa, usw., zu nehmen. Das Problem der Objektivierung eines Menschen ist, dass die soft skills (welche entscheidend sind für eine glückliche, lange Zukunft) nur noch eine untergeordnete Rolle spielen. Das ist genauso, wie wenn ein Mann nur aufs Äußere achtet. Im Prinzip sind es die gleichen Gefühle, wie beim Kauf eines Autos. Will man den Partner nicht lieber aus "besseren Gründen" wählen, als nur nach diesen? ich hoffe doch!

Beide Arten, nämlich nur nach dem Äußeren oder nur nach dem Materiellen zu gehen, sind nicht als positiv zu werten. Auch wenn man es schön redet: Er muss auch einen guten Charakter haben, blaa, Sie muss auch einen guten Charakter haben, blaa Ich denme, reiche Männer haben lieber eine normale Frau, die nicht verblendet ist von ihnen.

Genauso wollen Frauen einen Partner, der sie nicht nur wegen dem Äußeren liebt! Nur Geld lässt sich viel leichter verheimlichen als gutes Aussehen 😄

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Francescolg
29.05.2016, 15:41

Sorry, für mein Fehler! "Reich" ist man mit 250k/y. noch nicht! Nach Steuerabzügen liegt man eher im "oberen Mittelstand".

0

Wirklich schamlos ausnutzen würden nur wenige. Vllt so 1-2 von 10. Aber es gilt natürlich: Es gibt kaum eine Frau, die sich nicht über einen gut verdienenden Mann freut und davon nicht auch irgendwie profitiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist nicht ganz einfach. Dazu muss man zuerst sagen was für eine Frau das ist ? Arm. Reich ?
Wenn sie arm ist kann sie ihn entweder ausnutzen oder eben weil sie mit wenig Geld auskommt es auch lassen. Wenn sie ihn wegen des Geldes ausnutzt dann ist sie eben nicht wegen liebe bei ihm.
Die Kunst ist es also nur eine Liebe zu finden. Wer eine nimmt die auf Geld aus ist kann sich ja wenigstens eine suchen die das Aussehen hat was er haben will...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer 250.000 im Jahr verdient dürfte kaum noch Zeit für ein Privatleben haben. Wenn derjenige dann noch eine "Vertrauensangst" hat- dann ist derjenige jedenfalls für mich als Partner nicht sonderlich interessant.

October

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde ihn sicherlich nicht ausnutzen, aber nur Geld anschaffen und nichts damit anfangen finde ich auch blöd. Geld kann eben viele Träume verwirklichen und schafft auch Sicherheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dämliche Frage. Ich frage doch auch nicht: "Was schätzt ihr, wie viele von 10 Männern achten darauf,dass ihre Partnerin Körbchengröße D hat?" Den einen ist das egal, anderen nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und wieviel Männer würden die Frau finanziell ausnutzen? Ich habe bereits unzählige solche Schmarotzer erlebt. Ganz ehrlich, wenn er sich eine Frau mit hoher Ausbildung und eigenen Karriereanspruch sucht, dann ist das Risiko gleich null. Steht er auf das dumme Blondchen aus dem Friseursalon, dann hat er halt selber schuld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mal abgesehen davon, kann man das auch vergeichen mit: Wie viele Frauen schauen bei der Wahl einer Beziehung aufs gehalt.

Männer vielleicht 3 von 10, weil die anders denken und mir wäre es auch egal was meine Freundin verdient.

Frauen bestimmt 6 oder 7 von 10, das ist einfach so und da kann auch keiner was sagen.

Vielleicht hängt es damit zusammen das Männer oft fürs Geld sorgen sollen und frauen halt gerne verwöhnt werden.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ausgenutzt werden kann nur der, der sich ausnutzen lässt.

#selberschuld

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du die 10 richtigen erwischt dann alle 10 :D

Das kann man so nicht sagen, es gibt Frauen wie in deinem Beispiel wie auch Männer die so etwas durchaus ausnutzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würds nicht tun aber ich denke 5 von 10

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?