Wie viele Urlaubstage habe ich nach einem 3 monatigen Minijob mit einer 5 Tage Woche wenn ich in 1 Monat aufhöre?

4 Antworten

Das kommt auf dein Arbeitsverhältnis an. Grundsätzlich gilt für einen Minijob auch das Bundesurlaubsgesetz (BUrlG). Bei einer 5-Tage-Woche sind das mind. 20 Tage pro Jahr. Dir stehen also bei einem dreimonatigen Arbeitsverhältnis fünf Tage Erholungsurlaub zu (20/12 = 1,66 x 3 = 5 bzw. 20/4 = 5).

In deinem Arbeitsvertrag müsste das aber geregelt sein, ansonsten würde ich da ganz offensiv nachfragen.

Wenn diesbezüglich keine besonderen ( tarifvertraglich gestalteten ) Regelungen im Arbeitsvertrag festgehalten wurden, so gilt bei einer Arbeitszeit von regelmässig 5 Tage pro Woche hier ein der gesetzliche Anspruch auf 20 Urlaubstage pro Jahr.

Nach ( vollendeten ) 4 Monaten Betriebszugehörigkeit hättest Du somit einen Teilanspruch von ( aufgerundet ) 7 Tagen erworben.

das wären dann insgesamt vier monate, die du dort gearbeitet hast.

damit hast du anrecht auf 1/3 des jahresurlaubes. ist das nicht im vertrag geregelt, gilt der gesetzliche urlaub.

wenn der zum beispiel in deiner branche bei 24 arbeitstagen liegt, hättest du für jeden monat, den du gearbeitet hast, 2 arbeitstage urlaubsanspruch.

das wären bei 4 monaten dann insgesamt 8 arbeitstage.

wieviel urlaub dir in deiner branche zusteht, kannst du ganz einfach telefonisch bei der gewerkschaft erfragen. solche "kleinauskünfte" sind dort gratis.

falls du deinen urlaub kurzfristig einreichen kannst, hast du glück.

du scheinst deinen urlaub noch nicht eingereicht zu haben - gewöhnlich wird dieser dann ans ende des arbeitsverhältnisses gelegt. die "normale" vorlaufzeit für urlaub liegt in den meisten betrieben zwischen 4 und  6 wochen.

Was möchtest Du wissen?