Wie viele Urlaubstage habe ich nach 7 Monaten bei 450 Euro Job?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Grundlegend kommt es mal darauf an, ob es im Arbeitsvertrag besondere Regelungen zur Erwirkung des Urlaubsanspruches gibt und wieviel reguläre Arbeitstage Du pro Woche in der Firma ( laut Vertrag ) anwesend sein musst.

Gehen wir mal von gesetzlichen Grundlagen mit 20 Tagen Urlaub p.A. bei einer regulären 5-Tage Woche aus, so ergäben sich hier in 7 Monaten aufgerundet 12 Tage Urlaubsanspruch. ( 20 Tage ÷ 12 Monate × 7 Monate = 11,667 Tage )

Bei Minijobs mit weniger als 5 regulären Arbeitstagen ergibt sich o.g. Rechnung mit folgendem Vorsatz z.B. bei 3 regulären Anwesenheitstagen pro Woche :

20 Tage p.A. ÷ 5 Tage p.W. × 3 Tage p.W. = 16 Tage Urlaub pro Jahr. Nach erstgenannter Rechnung dann angepasst :

16 Tage ÷ 12 Monate × 7 Monate = 9,333 Tage ( gerundet : 9 Tage )

Diese 9 Tage beziehen sich dabei aber auf die regulären ARBEITStage und nicht die Werktage einer " Kalendarischen Woche ". Pro 3-Tage ( kalendarischer ) Arbeitswoche musst Du daher nur 3 Tage Urlaub einplanen, was 3 kalendarischen Wochen Urlaub in diesem Beispiel entspräche. ( egal ob 3-Tage Woche oder 5-Tage Woche )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat nichts damit zu tun ob du einen 450 € Job hast oder einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nachgehst, sondern (vereinfacht gesagt) mit der Frage ob du eine 5-Tage oder eine 6-Tage Woche hast. Im Falle einer 5-Tage Woche hast du Anspruch auf 20 Urlaubstage pro Jahr, bei einer 6-Tage-Woche sind es 24 Tage (gesetzlicher Mindesturlaub gem. § 3 BUrlG, kann natürlich auch mehr sein).

Wieviel du nach 7 Monaten hast ist einfach mittels Dreisatz errechenbar. 12 Monate = 20 Tage, demnach entspricht 1 Monat 20/12=1,666667, das mal 7 Monate = 1,666667 x 7 = 11,666669 Tage (bzw. 20/12x7 = 11,66666666666667)

Gerundet hast du nach 7 Monaten also 11,67 Tage Urlaub "erarbeitet". Das muss gemäß § 6 BUrlG auf volle Tage, also auf 12 Tage gerundet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Parhalia 27.10.2016, 12:55

Bei einem Minijob musst Du dann aber noch die vertraglich vereinbarte Anzahl an Arbeitstagen pro Woche mit berücksichtigen. Also muss die Rechnung bei weniger als 5 Tagen pro Woche noch angepasst werden auf :

20 Tage p.A ges. Mindesturlaub  ÷ 5 Tage pro Woche  x  Anwesenheitstage pro Woche  x  12 Monate. 

Und dieses Ergebnis dann  ÷  12 Monate  x  Anzahl der bereits erfüllten vollen Beschäftigungsmonate.

1

Das wird meist in deinem Vertrag vorher festgelegt. Dort steht dann eine genaue Anzahl deiner Ulraubstage bei deinem Arbeitsverhältnis. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
llilli 27.10.2016, 12:25

Stet nichts, deswegen brauche Euere Hilfe bei Rechnen

0

Das hängt u.a. davon ab, wieviele Tage pro Woche Du arbeitest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
llilli 27.10.2016, 12:26

Insgesamt 11 Tage a 4 Stunden im Monat

0

Ich würde jetzt sagen, vielleicht 10 Tage ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
llilli 27.10.2016, 12:24

Nach 7 Monate Arbeit?

0
CreativeBlog 27.10.2016, 12:26
@llilli

Ich hab vollzeit 6 Monate durch gearbeitet und hatte kein Urlaub. Also stell dich nicht so an :D Ja nach 7 Monaten. 

0

Was möchtest Du wissen?