Wie viele Uni-Absagen um Kindergeld zu bekommen?

4 Antworten

Du willst also den Staat betrügen, und erwartest hier Hilfestellung?

Wenn du dieses Jahr nicht studieren willst, ist das dein gutes Recht. Aber dann steht dir eben kein Kindergeld zu.

Hi Ben, danke trotzdem schonmal!;)

Falls es noch wichtig ist. Ich habe letztes Jahr mein Abitur gemacht und mich an einer Uni einschreiben lassen. Bin also derzeit noch Student. Ich bin aber derzeit in Australien und mach Work and Travel hier. Da ich das ganze Jahr in der Uni nicht anwesend war habe ich auch keine Prüfung geschrieben und bin auch zu keinen Vorlesungen gegangen. Da ich noch vor habe ein Jahr länger hier zu bleiben möchte ich mich nicht noch einmal woanders einschreiben, sondern nur eine Absage erhalten um das Kindergeld weiter zu beziehen. Ich werde wahrscheinlich exmatrikuliert, habe letztens einen Brief von der Uni bekommen das ich angehört werden soll, warum ich keine Leistungspunkte erbracht habe. Wäre es irgendwie sinnvoll mich vorher selbst zu exmatrikulieren oder soll ich darauf warten das ich exmatrikuliert werde. Ich weiß nicht ob das in puncto Kindergeld wichtig ist

(Habe mich geirrt, sorry)

Bekomme ich Kindergeld trotz eigener Absage des Studiums?

Hallo,

also ich wollte mich für ein Mathematik-Studium bewerben im September, damit ich weiterhin Kindergeld bekomme, also ich wollte eine Absage für das Studium, da ich erst ab März studieren, aber trotzdem Kindergeld bis dahin bekommen möchte.

Jetzt habe ich doofer weise eine Zusage bekommen für die Zulassung. Eine Immatrikulationszusage erhalte ich aber erst, wenn ich den Versicherungsbescheid und einen Online-Studientest durchgeführt habe.

Wie bekomme ich also trotzdem Kindergeld? Wenn ich selbstständig absage? Oder soll ich den Test einfach so schlecht machen, dass ich nicht immatrikuliert werde?

Könnt ihr mir da weiterhelfen?

...zur Frage

WIeviel darf man verdienen um weiterhin Kindergeld zu bekommen?

Hi,

mein Name ist Sarah und ich bin 21 Jahre alt.

Ich habe bis vor kurzem Schule gehabt und habe ganz normal Kindergeld bekommen. Nun habe ich bis Oktober Zeit bis meine Ausbildung beginnt. In der Zeit möchte ich gern Vollzeit als Altenpflegehelferin arbeiten (habe ich schon einmal auf 450 € während der Schule).

Meine Frage ist nun ob man das machen kann und Kindergeld weiterhin beziehen kann oder wie das abläuft?

Und während der Ausbildung bekomme ich ja auch ca 800€ Brutto (ab August Ausbildung zur Altenpflegerin). Oder ist es egal wie viel man während der Ausbildung bekommt? Ich dachte nämlich, dass man das egal, was man für eine Ausbildung macht, ob Schulisch oder Beruflich, man Kindergeld bekommt.

Wenn ich jetzt Vollzeit arbeiten würde, würde ich sicherlich so run 1300 € brutto bekommen, ist das noch okay? oder müsste ich das Kindergeld dann "absagen" und wenn ja, wie und wo mache ich das?

Bräuchte ganz ganz dringend mal eine Aufklärung.

Glg, Sarah <3

Ps: Danke im Vorraus ;)

...zur Frage

Kindergeld bei Absage von FSJ Platz?

Ich habe dieses Jahr mein Abitur gemacht und wollte aber erstmal ein FSJ machen und nächstes Jahr studieren. Habe jetzt aber Absagen bekommen. Ich weiß dass man weiter Kindergeld bekomment, wenn man dem Amt die Absagen für Studienplätze nachweist. Weiß jemand ob das bei einer FSJ Absage auch der Fall ist?

...zur Frage

Kindergeld in au pair zeit?

Ich möchte nun ein jahr nach Irland als au pair gehen und ich frage mich wie das dann mit Kindergeld ist. Ich hab gehört, wenn man 10 Stunden pro Woche sprachkurs macht bekommt man es weiterhin, aber das weiß ich nicht ob ich das zeitlich schaffe. Außerdem habe ich gelesen, wenn man eine absage von der Uni bekommt, bekommt man es weiterhin. Wie geht das? Und geht das auch mit absagen vom dualen studium? Und wenn ich jetzt dieses jahr kein Kindergeld bekomme, kann ich danach dann wieder Kindergeld bekommen?

...zur Frage

Muss ich die Krankenversicherung wirklich selber bezahlen, wenn ich für 2 Jahre zur Bundeswehr arbeiten gehe?

Hallo alle miteinander! Schonmal vorausgesagt: bitte nur Antworten von Leuten, die sich dabei sicher sind. Ich möchte keine Risiken oder Dinge planen, die dann am Ende doch nicht hinhauen! Danke schonmal! Jetzt zur Frage:

Ich besuche derzeit ein Gymnasium und bin Halbweise. Meine Mutter arbeitet alleine und bezieht Kindergeld und Waisengeld. Sie verdient ziemlich gut. Derzeit sind wir beide gesetzlich Krankenversichert.

Nun möchte ich mit 18 nach dem Abitur für 2 Jahre zum freiwilligen Wehrdienst gehen, bevor ich studiere. Dabei bekomme ich natürlich auch einen Lohn. Dieses Gehalt muss ich dann auch versteuern

Derzeit bin ich wie gesagt gesetzlich krankenversichert bei der KKH. Meine Mutter meint sie zahle gerade nichts für meine Krankenversicherung. Wenn ich allerdings arbeiten gehe (Bundeswehr), würde ich ein Einkommen haben und müsste demnach auch selber für die Krankenversicherung aufkommen, also würde sie nicht mehr vom Staat übernommen werden. Das heißt, ich müsste anschließend als Student selber dafür aufkommen, während andere sie vom Staat bezahlt bekommen.

Nun zu meiner Frage: Stimmt das? Muss ich die Krankenversicherung wirklich selber bezahlen, wenn ich für 2 Jahre zur Bundeswehr arbeiten gehe? Bekomme ich weiterhin Kindergeld und Halbwaisenrente?

PS: Beeinflusst dieses Einkommen bei der Bundeswehr anschließend noch irgendwie mein Bafög, welches ich später im Studium beziehen möchte?

Schonmal vielen Dank für die Antworten und dafür, dass Ihr euch das hier überhaupt durchgelesen habt :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?