Wie viele Stunden muss man minimal arbeiten für einen Nebenjob?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das hängt vom Geschäft ab, also das typischste wären wahrscheinlich die Aushilfsjobs mit 450 Euro im Monat. Solltest du Mindestlohn bekommen, dann wären das etwa 12,5 Stunden in der Woche.

Es gibt aber auch solche 175 Euro Jobs, bei denen du nur etwa 5 Stunden in der Woche arbeiten müsstest. Aber wie schon geschrieben, das kannst DU dir ja nicht aussuchen, sondern du musst schauen, was angeboten wird und ob dir das dann passt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keine Mindestarbeitszeit pro Tag/Woche, auf die Du Dich mit einem möglichen Arbeitgeber einigen müsstest.

Es kommt also ganz darauf an, wieviel Du arbeiten möchtest/kannst  und wieviel ein möglicher Arbeitgeber erwartet/anbietet - und dass ihr darüber zu einer Vereinbarung kommt.

Wenn ihr einen Vertrag schließt, in dem keine Arbeitsdauer festgelegt ist, dann gilt nach dem Teilzeit- und Befristungsgesetz eine wöchentliche Arbeitszeit von 10 Stunden und eine arbeitstägliche Arbeitszeit von 3 Stunden als vereinbart.

In einem Vertrag sollte also unbedingt angegeben werden, wieviele Stunden Du arbeitstäglich und wöchentlich leisten sollt.

Anspruch auf den Mindestlohn hast Du als Minderjähriger nicht, da Du als 16-jähriger Schüler noch nicht über eine abgeschlossene Berufsausbildung verfügst.

Allgemein: Als Minderjähriger darfst Du nicht mehr als 8 Stunden täglich und 40 Stunden wöchentlich arbeiten - aber das kommt für Dich wegen des Schulbesuchs ohnehin nicht in Frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an. Rechne mal so 40h/Monat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?