Wie viele Stunden lernt ihr pro Arbeit?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich habe meist knapp eine Woche vor der Klausur angefangen zu lernen. Oft gibt es in dieser Zeit Übungsaufgaben die dass wesentlich wiederholen.

Ich habe dann zunächst begonnen diese zu bearbeiten um zu sehen was ich bereits kann und was sich noch verstärkt üben muss. Zeitaufwand knapp 30-60 Minuten pro Tag an den ersten Tagen.

Oft habe ich mir dazu auch Stichwortenlisten gemacht wo ich dass wesentlich zusamengefasst habe. Dann habe ich mich etwas abgelenkt und nach ein paar Stunden versucht die Inhaltre aus dem Kopf wiederzugeben ohne in die Zettel zu gucken.

Dazu kann es auch helfen sich eine Übungsklausur zu erstellen. Hier habe ich relevante Fragen aufgeschrieben, welche ich dann etwa 2-3 Tage vor der eigentlichen Klausur bearbeitet haben. Dies Sachen die ich noch nicht so gut konnte habe ich mir dann nochmal verstärk angesehen. Dazu kann es helfen sich mit Mitschülern auszutauschen die gut in den Fächern sind.

Am Tag vor der Klausur (manchmal auch 2 Tage vorher) habe ich mich dann meist nochmal länger mit dem Theman befasst. Etwa 2 Stunden (auch abhängig davon wie viel es war). Dort habe ich mir alles nochmal angesehen und mir bei unklarheiten nochmal Dinge verstärkt angesehen.

Dass ganze war in der 12.Klasse des Fachabiturs. Nun habe ich begonnen zu studieren.

Es hängt aber immer auch davon ab was für ein Lerntyp man ist. Jeder ist mit unterschiedlichen Lernstrategien erfolgreich. Visuelle Lerntypen können besser durch lesen und Zeichnungen lernen. Auditive in dem sie sich den Stoff laut vorlesen oder mit anderen zusammen lernen.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich gehe in die 11. Klasse eines Gymnasiums und lerne für Arbeiten nie weniger als 2 Stunden. Vor allem bei schwierigeren Fächern oder anspruchsvollen Arbeiten lerne ich dementsprechend viel, viel mehr. 

Ich lerne meistens, in dem ich als Aufgaben noch einmal durchgehe und mir Merksätze/Definitionen noch einmal aufschreibe und dieses dann vor mich hin sage.

In Fächern wie Mathe oder Physik schaue ich mir auch sehr gerne ergänzende Videos zum Thema an.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich bin 8.Klasse. Also es kommt ganz auf den Lerntyp an, einige lesen es 2mal durch und wissen es, andre müssen stark büffeln. Bin so mittel ding. Vor großen arbeiten lerne ich so 2-3 tage vorher und mach frühs vor der arbeit besonders noch viel. Vor kleinen arbeiten les ich es durch(2/4 mal) und gucke es mir dann vorher noch an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also für Englisch und Deutsch lerne ich 1-2 Stunden, meistens einen Tag vor der Arbeit. 

Für andere Fächer, kommt aber auf's Thema an, ~5 Stunden, meistens fange ich da 3 Tage vor der Arbeit an. 

Die Ausnahmen sind Mathe, Physik und Chemie, da lerne ich immer so ~7Stunden und ab ca. 5 Tagen vor der Arbeit.

Bin 10. Klasse einer Mittelschule, war davor aber 6 Jahre auf einer Realschule.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von buecherleserin9
04.10.2016, 17:48

Bei Mathe und Englisch mache ich noch zusätzlich Aufgaben (Englisch so 2-3; Mathe 5-6)  

0

Kommt auf's Fach an. 

Ich kann Englisch sehr gut und lerne so 2-3 Stunden am Tag, mache aufgaben und lese mir Sachen durch und natürlich aufschreiben. 

Aber in Fächern wo ich Probleme habe nutze ich 4-6 Stunden am Tag/Nacht. Aufgaben machen, lesen, im Internet nach antworten suchen etc

PS: Bin 9. Klasse am Gymnasium 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist von vornehmlich drei Faktoren abhängig:

1. individuelles Lernverhalten, -vermögen,

2. Jahrgangsstufe,

3. Fach (bevorzugt oder nicht).

pk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?