Wie viele stunden darf man maximal arbeiten in DE

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

(Deutschland) §3 ArbZG : Die werktägliche Arbeitszeit der Arbeitnehmer darf acht Stunden nicht überschreiten. Sie kann auf bis zu zehn Stunden nur verlängert werden, wenn innerhalb von sechs Kalendermonaten oder innerhalb von 24 Wochen im Durchschnitt acht Stunden werktäglich nicht überschritten werden. Gilt für Arbeitnehmer. Pausenzeiten werden nicht eingerechnet zur Arbeitszeit.

24h oder mehr Schichten sind dann in den jeweiligen Berufsgesetzen einzelnt geregelt z.b bei Ärzten.

Selbstständige oder Arbeitgeber können solange wie sie wollen arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Arbeitnehmer sind Vertraglich an Tarifverträgen und somit auch Arbeitsgesetz gebunden. Wer über die 6h hinaus arbeitet muss mindestens 30 min. pause und wer über 9h arbeitet muss mindestens 45 min. pause in Anspruch nehmen. Man darf nicht mehr wie früher doppelschicht auf einem stück arbeiten, nach 12h Arbeitszeit muss eine Erholungszeit von 8h erfüllt sein um wieder Arbeit aufzunehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange du über 18 bist darfst du solange arbeiten wie du es schaffst, sprich auch 24 Stunden wären möglich ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rechtlich: Man arbeitet 40 Stunden die Woche (8 h) am Tag. Überstunden müssen angeordnet sein und nicht unendlich lang sein.

Bleibt man aber freiwillig länger ist alles schick.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man darf solange arbeiten wie man will, solange keine Gefahr zur Überarbeitung besteht. Theorethisch dürfte man auch 18 Stunden am Tag arbeiten wenn man damit klarkommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gibt auch sowas das nennt sich 24h oder 48h schicht^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?