Wie viele Steuern muss ich bei meiner Honorararbeit bezahlen?

4 Antworten

na die Hälfte wird es nciht, denn bei der Honorararbeit kannst Du ja auch ausgaben bziehen, die Dir entsanden sind. also bei ca. 23.000,- plus die 6000 aus der Festanstellung hast Du 29.000 p.a.

Davon gehen ein paar freibeträge runter. so ca. 27.000 sind zu versteuern.

die Steuerlast wird ca. 4.600,- Euro sein

Es werden beide Einkommen zusammengerechnet und versteuert. Dein Steuersatz kann zwischen 0% und 45% liegen. Das musst du dir selbst ausrechnen. Ich bin auch der Ansicht, dass du von deiner selbständigen Tätigkeit die KV zahlen musst, da du dort mehr verdienst und mehr Stunden beschäftigt bist. Dass musst du unbedingt prüfen lassen, sonst wirds auf die Dauer echt teuer!

Ich werd auf jeden Fall noch mal Kontakt mit der Krankenkasse aufnehmen. Aber eine Steuerfrage hab ich noch. Ich zahl doch bei der Festanstellung eh schon Steuern (brutto-netto) wird das dann am Jahresende verrechnet? Ich glaube ich werd um einen Steuerberater nicht drumrum kommen. Habt ihr Erfahrungen, was einer kostet? Danke

0
@blaueHeike

Bei der Berechnung der Lohnsteuer von 500 € brutto wird davon ausgegangen, dass du keine weiteren Einkünfte mehr hast. Bei der Einkommensteuererklärung werden aber alle Einkünfte zusammengerechnet, und dein Steuersatz steigt. Du wirst also ESt für die Festanstellung und für die selbständige Tätigkeit nachzahlen müssen. Ich empfehle dir unbedingt zu einem Steuerberater zu gehen, zumindestens im ersten Jahr! Du kannst eine Pauschalpreis oder einen Stundensatz mit dem StB vereinbaren.

0

Ich bin ja hier, damit ich alles in rechte Bahnen lenken kann. Ich hab jetzt von dem 16.000 Euro - Freibetrag gehört. Da muss ich dann keine Steuern zahlen? Und meine KKK hat gesagt, das wäre in Ordnung, sobald ich Festangestellt bin.

Der Freibetrag (Existenzminimum) liegt bei 8.000 EUR und ist in die Steuertabelle eingerechnet.
Schau mal hier: http://www.parmentier.de/steuer/steuer.htm?steuer01.htm rechts klicken bei Steuer berechnen und dann Einkommensteuer mit Javascript. Da kannst Du mit Deinen Beträgen "spielen" wenn Du Dein zu versteuerndes Einkommen ermittelt hast, also Kosten von Einnahmen abgezogen plus Dein Einkommen aus Festanstellung. Mach mal erstmal einen Überschlagrechnung um das tatsächliche einkommen zu ermitteln.

0
@Wolfi0410

Wow, vielen Dank, das war sehr hilfreich! Ich hatte vorher schon eine Überschlagsrechnung gemacht und da kam dann wegen der Ferienzeiten etc. ein durchschnittliches Gehalt von 1300 Euro raus. Wenn ich noch mal fragen darf, was hat es dann mit diesen 16000 Euro auf sich.

0

Ja natuerlich ist das in Ordnung, dass Du in der gesetzlichen Krankkasse versichert bist. Aber du muesstest dort halt eigentlich Deine selbstaendigen Einnahmen angeben, was zu deutlich hoeheren Beitraegen fuehrt.

0

Was möchtest Du wissen?