wie viele sterne hat das universum?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

das universum hat so viele Sterne daß wir sie niemals Zählen können. etwa 2000 davon soll man mit bloßem Auge erkennen können. allein unserer Galaxie hat 200 Milliarden Sterne und es gibt vieke Millionen Galaxien. wie viele Sterne es sind kann wohl niemand wirklich sagen.

Eine genaue Antwort wird dir niemand geben können. Fest jedoch steht: Das sichtbare Universum ist nicht unendlich groß, folglich ist die Zahl der Sterne zwar gewaltig, aber eben nicht unendlich.

Aus den Ultra-Deep-Field-Aufnahmen von Hubble wird die Gesamtzahl der theoretisch sichtbaren Galaxien (http://de.wikipedia.org/wiki/Galaxie) auf 50 Milliarden geschätzt. Eine typische Galaxie umfasst knapp 100 Milliarden Sterne. Wir erhalten also als sehr grobe Schätzung für die Größenordnung der Gesamtzahl der Sterne im sichtbaren Universum einen Wert von

n = 5E+21

also "5000 Milliarden Milliarden", wobei es hier natürlich Mittel und Wege gibt die mittlere Zahl an Sternen pro Galaxie (auch in Abhängigkeit vom Typ und Alter) präziser abzuschätzen.

Diese Zahl mag sich zunächst nach viel anhören, entspricht jedoch lediglich ungefähr der Gesamtzahl an Wassermolekülen in einer Wasserportion von 0,18 Gramm.

Das kann ich Dir ziemlich genau ausrechnen. Ehrlich!

Du musst mir nur vorher die exakte(!) Größe unseres Universum nennen. ;-)

...

Aus Deinen Kommentaren entnehme ich mal, dass Deine Frage nicht ganz so ernst gemeint war, daher meine flapsige Antwort.

Tatsächlich ist das eine Frage, die Dir niemand beantworten kann. Es gibt unheimlich viele Werte, aber wenn man es mal genauer betrachtet, dann sind sie alle nur Schätzungen, die von bestimmten Annahmen ausgehen. Andere Annahmen - andere Ergebnisse.

Aber vielleicht gefällt Dir diese Antwort:

Es gibt ausreichend Sterne im Universum, dass wir hier auf der Erde nicht die einzigen über die Anzahl der Sterne nachdenkenden Wesen im All sein müssen.

Aus der Menschenlichen und der Wissenschaflichen Sicht und Möglichkeiten gibt die Sichtbaren und die unsichtbaren Sterne. Natürlich werden wir niemals in der Lage sein alle zu messen und zu sehen, weil wir nichteinmal wissen wie gross das Universum überhaupt ist und ob es mehrere Universen gibt.

Das ist wirklich nicht ganz verkehrt was crazyrat sagt. Man sagt wirklich das das Universum mehr Sterne hat, als alle Sandkörner der Erde, zusammen. Ist zwar nur ein Spruch, aber das kommt der Realität schon sehr nahe. Kein Mensch kennt die genaue Anzahl der Sterne im Universum, aber allein unsere kleine Milchstraße hat ja schon um die 300 Milliarden Sterne. Größere Universen dementsprechend mehr. Und es gibt unzählige Galaxien im Universum. Man weiß noch nicht mal, wie viele Galaxien es wirklich gibt. Aber der Vergleich mit allen Sandkörnern, aller Strände auf der Erde kommt dem schon sehr nahe!

sehr viele. Mit zählen kommst du wahrscheinlich nicht weit, weil du ja nur einen kleinen Teil mit blossem Auge siehst (und nur in einem beschränkten Himmelssektor)...

Soviel ich weiss gibt es mehr Sterne im Himmel als Sand am Meer...

Kommt darauf an. Unter idealen Umständen, kann man am Himmel ca. 6000 Sterne erkennen. Das sind aber nur die sichtbaren. Im Universum wird die Zahl der Sterne auf 20.000.000.000.000.000.000.000 (20 Trilliarden) geschätzt.

Für derartige Dimensionen wurde sogar die Zahl Aleph erfunden. Aleph= Unendlich + 1. Klingt natürlich sehr widersinnig eine solch "große" Zahl, da man denkt etwas Größeres als Unendlich könne es gar nicht geben. Aber was bitteschön ist denn nicht widersinnig für unseren Menschenverstand, wenn es darum geht die Größe der Welt einschätzen zu wollen ?!

Über Aleph wurde bereits in den Sechziger Jahren in Astronomiebüchern geschrieben. Man braucht diese Zahl für astronomische Berechnungen. Darüber hinaus gibt es selbstverständlich auch Aleph² und auch Aleph hoch Aleph etc.

Viele meinen, daß die Anzahl aller Sterne begrenzt sein müßte, da beim Vorhandensein unendlich vieler Sterne die Helligkeit derart zunehmen müßte, daß es dadurch ständig hell wäre. Da dies nicht der Fall ist, existiert die Annahme, daß die Anzahl der Sterne begrenzt= unterhalb unendlich, sein müßte. Aber man hat die "Rechnung" dabei ohne die dunkle Materie gemacht, die noch nicht erforscht werden konnte und einen beträchtlichen Teil in unseren Universen ausmacht.

Altair080 19.03.2012, 09:35

Aleph= Unendlich + 1

Aleph stammt aus der Mengenlehre und bezeichnet (grob gesagt) eine Menge von unendlicher Mächtigkeit, beispielsweise die Menge der natürlichen Zahlen. Jedoch ist "Aleph" keine Zahl im eigentlichen Sinne, unsere Welt basiert vollkommen auf natürlichen, ganzen, rationalen sowie reellen Zahlen, hier ist "unendlich" abstrakt definiert als diejenige Zahl, die größer ist als alle anderen Elemente aus N, Z, Q oder R, mit "unendlich" lässt sich nicht einfach so "drauflosrechnen". Im Rahmen der Lebesgueschen-Integrationstheorie (zum Beispiel) existieren gewisse Konventionen, wie gewisse Ausdrücke, in denen Unendlichkeiten auftauchen, auszuwerten sind. Allerdings lassen sich diese Konventionen nicht einfach nahtlos in die Körperaxiome von Q oder R ("Rechenregeln" im weiteren Sinne) einfügen.

Aber man hat die "Rechnung" dabei ohne die dunkle Materie gemacht, die noch nicht erforscht werden konnte und einen beträchtlichen Teil in unseren Universen ausmacht.

Die Vermutung, dass die Zahl der Sterne nicht unendlich groß sein kann, folgt direkt aus der beobachteten Tatsache, dass unser sichtbares Universum eben auch nicht unendlich groß ist. Die dunkle Materie spielt für solche Überlegungen keine Rolle, da sie bis auf die gravitative Ablenkung von Licht keinerlei Wechselwirkungen mit Photonen aufweist.

0
Altair080 19.03.2012, 10:32
@Timeoscillator

Steht doch alles da ... Kardinalzahlen sind keine Zahlen im bereits ausgeführten Sinne, sondern beschreiben die Mächtigkeit einer Menge ("wiegen statt zählen").

Bei der Zahl von Sternen geht es jedoch um eine ganz gewöhnliche natürliche Zahl. Cantor hielt die Mächtigkeit der Menge der Atome im Universum für "Aleph-Null", weil er von einem Urknall und der Endlichkeit des Universums noch nichts wusste und von einem unendlich großen Universum mit unendlich vielen Atomen ausging - folglich verglich er die Kardinalität der Menge der Atome unseres Universums mit der Kardinalität der Menge der natürlichen Zahlen - "Aleph-Null".

0

wie weit bist du denn mit zählen gekommen?

HotJoppieDog 18.03.2012, 23:40

also ich habe bei 1597 aufgehört zu zählen weil ich jetzt nicht mehr weitsichtlich bin weil ich mein seh vermögen dadurch zur 40 prozent verloren hab

0

Das wird dir keiner sagen können. Es sind einige weniger als unendlich viele.

Unendlich ?! Das Universum is ja auch unendlich ;)

HotJoppieDog 18.03.2012, 23:36

was für unendlich gott sagt das universum ist nicht unendlich

0

Es sind mehr wie Sandkörner es überhaupt auf der Erde gibt.

Also höär auf und zähl die Sandkörner in deiner Eieruhr.

HotJoppieDog 18.03.2012, 23:41

nein soviele können s nichts ein weil es über 1000000000000000000000000 sandkörner gibt und es können nicht soviele galaxien sterne existieren

0
crazyrat 20.03.2012, 04:03
@HotJoppieDog

Es sind erheblich mehr, da wir nur einen kleinen Teil des Universum sehen können. Und die musst Du auch mit einrechnen.

0

LOL.... unendlich viele^^

Das Universum ist unbegrenzt und endlos weit.

Was möchtest Du wissen?